Fliegen mit 3-4 Monaten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von baby-baby-baby 24.05.11 - 11:57 Uhr

Hallo,
Eine Frage an euch!
Mein Schatz ist jetzt 10 Tg alt, ich möchte gerne in ca 3-4 Monaten mit meinem baby einen Langstreckenflug
machen( nach Asiean)
Ist das erlaubt??
Was meint ihr??#kratz

Beitrag von wuestenblume86 24.05.11 - 12:09 Uhr

Stillst du?

Grundsätzlich ja es ist erlaubt und auch sehr unkompliziert in diesem Alter #pro sogar an die Zeitverschiebung hat er sich nach 2 bis 3 Tagen gewöhnt #huepf
Ich würde es immer wieder machen.

Beitrag von herrlucci 24.05.11 - 13:30 Uhr

Hallo,

ich bin selbst Flugbegleiterin und erlebe immer wieder, wie mit sehr kleinen Babies geflogen wird. Es ist grundsätzlich erlaubt, aber:

Mein Kinderarzt hält es bei einem Baby unter 6 Monaten problematisch, da die Eustachsche Röhre noch nicht wirklich ausgebildet ist.

Ich selbst würde es meinem Baby nicht antun, da ein Langstreckenflug purer Stress für Mutter und Kind ist.

In der Economy Class ist es unheimlich eng für Eure vielen Taschen - Ihr bekommt zwar ein Babybettchen aufgebaut, aber was ist, wenn das Baby darin nicht liegen will? Wenn es schreit sind andere Passagiere genervt, du kommst unter Stress und das überträgt sich auf dein Kind. Auch wenn Du nicht stillst, sondern Fläschchen gibst, gibt es die Möglichkeit, Dir warmes Wasser geben zu lassen - es ist aber nicht abgekocht...
Die Leitungen werden zwar regelmäßig desinfiziert, aber naja...


Selbst wenn ihr Business-Class fliegen würdet, wäre es nicht weniger stressig. Business Class Gäste legen sehr viEL Wert auf Ihre ruhe - schliesslich haben sie sehr viel Geld für ihr Ticket bezahlt. Ihr ja auch , aber da wären wir wieder im Zwiespalt...

Hinzu kommen Jetlag, ungewohntes Klima, ungewohntes essen, uch wenn Du stillst, wird das per Muttermilch weitergegeben..Wie sieht es dort mit der ärztlichen Versorgung aus?

Wohin überhaupt, wenn Du sagst Asien?

Asien ist ja bekanntlich groß #augen

Also, überlegs dir gut,

ich würde es nicht tun. Nicht unter einem Jahr.

Viele Grüße

Katja

Beitrag von zwei-erdmaennchen 24.05.11 - 21:53 Uhr

Hi Katja,

nur zur Info - es gibt massig Eco-Tix die deutlich teurer sind als Business-Tix. Sie erwarten halt mehr Ruhe weil sie sich entweder für was Besseres halten (nicht alle aber viele) oder weil sie schlichtweg arbeiten wollen. Mit dem ausgegebenen Geld hat das nichts zu tun.

Man kann sich an Bord auch stilles Mineralwasser aufwärmen lassen. Das würde ich generell nicht als Problem ansehen.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von kathrincat 24.05.11 - 13:57 Uhr

klar kein problem, sitz mit buchen, und eine zugelassen babyschale mitnehmen die musst du bestädigen lassen, nicht jede geht, falls ihr nicht den richtigen habt könnt ihr eine mieten für die zeit, auf den schoß ist lebensgefährlich bei start und landung da kann man schell sein kind selber umbringen.. dan braucht ihr eine reispass mit biometrischen foto.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 24.05.11 - 21:49 Uhr

Du nervst mit deinem Loopbelt-Gelaber #augen Warte seit Monaten auf deine Statistik...

Beitrag von herrlucci 24.05.11 - 23:06 Uhr

Das ist ja ne nette Tonart....

Ich denke, dass ich als Purser schon weiß wovon ich rede....

Hoffe, wir sind nicht bei der gleichen Airline.....

Beitrag von zwei-erdmaennchen 24.05.11 - 23:09 Uhr

Sorry, wovon sprichst du???

Dieser Post war nicht an dich gerichtet #kratz

Beitrag von kathrincat 25.05.11 - 08:14 Uhr

ich kann doch auch nichts dafür, dass dir das leben deines kindes nicht mal einen eigen sitzplatz wert ist, du sparst halt lieber, ist deine sache, aber aber da müssen andere eltern nicht auch auf das leben ihres kindes sch....

Beitrag von zwei-erdmaennchen 25.05.11 - 08:44 Uhr

Oh Mann, du kapierst echt gar nichts... #aerger

Ich frage dich noch einmal: Wieviele Kinder kommen tagtäglich bei der Nutzung des LoopBelts weltweit ums Leben, wieviele erleiden (wenn auch nur leichte) Verletzungen? Die Antwort bleibst du mir bis heute schuldig weil eben DU es bist, der keine Ahnung hat. Du beziehst dein vermeintliches "Wissen" aus einem Zeitungsartikel #klatsch #aerger #schock. Die Realität sieht nunmal anders aus. Und das erlebe ich tagtäglich.

Du solltest also mal mit der Verbreitung dieses Unfugs aufhören und es vor Allem unterlassen andere Eltern zu beleidigen und zu beschimpfen.

Nur zu deiner Information zahle ich für's Fliegen fast gar nichts, könnte mir also locker einen Sitzplatz für mein Kind leisten.

Jeder setzt andere Prioritäten - mir ist es wichtig, dass mein Kind bei Start und Landung gestillt werden kann damit es beim Druckausgleich keine Schmerzen hat. Dir ist es wichtig, dass dein Kind angegurtet im eigenen Sitz fliegt und damit alleine klar kommen muss. Und das wegen eines Risikos das so gering ist, dass es dazu nichtmal Zahlen gibt!!! Da ist doch dann die Frage wer sich seinem Kind gegenüber verantwortungslos verhält.