Ins Krankenhaus fahren????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffisternchen87 24.05.11 - 12:31 Uhr

Hallo ihr Lieben,


vor 2 Wochen lag ich im Krankenhaus mit einer Hypernemsis (?), bekam jeden Tag mehrmals den Tropf. Nach einer Woche haben sie mich nach Hause geschickt, damit ich es mal hier ausprobiere. Seit 2 Wochen bin ich nun krankgeschrieben. Soweit so gut: Es ging irgendwie die letzten Tage, ich konnte zumindest eine Mahlzeit essen und etwas trinken.

Aber heute morgen habe ich gefrühstückt und es kam direkt wieder raus. Wasser habe ich getrunken und es kam auch sofort wieder raus. Eigentlich befinde ich mich heute schon den ganzen Tag im Bad so schlimm ist es.
Mein FA meinte, dass ich es wenn wieder schlimmer werden sollte, einfach ins KH fahren soll. Ich möchte da aber eigentlich nicht hin :-( Ich schreibe am Donnerstag meine letzte Prüfung...Bisher habe ich alle trotz Krankheit geschrieben. Ich möchte auch nicht zu viel Panik um nichts machen..

Vomex kann ich nicht nehmen, wegen einer Unverträglichkeit. Sobald ich aufstehe wird mir schwindelig und ich muss mich festhalten. Ich bin eigentlich nur noch müde..wobei ich nicht einschätzen kann, ob dies von der SS kommt oder auch weil ich nichts trinken kann, davon wird man ja auch müde! Ich bin so traurig, weil ich kein bisschen genießen kann das ich schwanger bin :-((

Was würdet ihr machen????

Liebste Grüße Steffi + #ei 9 SSW

Beitrag von taechst 24.05.11 - 12:36 Uhr

ich würde in´s Krankenhaus, das klingt ja heftig!
und am Donnerstag von dort aus zur Prüfung, da biste dann wenigstens körperlich so fit wie möglich.

Alles Gute!

Beitrag von rapunzel1985 24.05.11 - 12:41 Uhr

Also schon allein des krümels willen würde ich ins kh fahren. die prüfung kannst du zur not auch nachschreiben, schließlich warst du (wenn es wirklich so lang dauern sollte) im Kh und bekommst ein ärztliches Attest dafür!

Beitrag von lilja27 24.05.11 - 12:44 Uhr

HUHU,

ja mir ging es leider wie dir ganze 10 wochen lang...war ich wie richtig krank....ich konnte nichts tun..selbst körperpflege war manchmal so anstregend da sich mich davon übergeben musste...ich war 2 monat enicht ausser haus nur zu den arztterminen.
Von normalen wasser hab ich auch immer schnell geborchen....versuchs mit lauwarmen tee ingwertee, fenchel-kümmel-Anis, oder im DM gibts schwangerschaftstee 1.
Versuch nicht viel auf einmal aber ständig kleine schlucke zu trinken.
Die Müdigkeit liegt wahrscheinlich an beiden zusammen, wenn du müde bist leg dich hin.
Hast du eine hebamme evtl kann sie langsam mit akkupunktur anfangen..und dich mit naturheilmittelschen beraten wie nux vomica oder sowas.
Ich hatte noch nasema und die sea-bänder was nur bedingt geholfen hat.
In der 17.SSW wog ich 6 kg weniger und..meine normale hosen die eigentlich zu eng werden sollten..schackerten an mir herum.
Aber von ein auf den anderne tag war es wie weggeblasen und nun kann ich es genießen.
Hab keine angst..dein Baby bekommt was es braucht.

lg

Beitrag von steffisternchen87 24.05.11 - 12:50 Uhr

Danke schonmal.... ich warte noch bis heute Nachmittag, da ich es auf keinen Fall schaffe mit dem Auto alleine ins KH zu fahren, dafür geht es mir viel zu schlecht! Mein Mann hat heute Konferenz und wird erst abends nach Hause kommen..hab gerade schon mit meinem Papa telefoniert er würde mich dann fahren..

Ich bin gerade einfach am heulen, weil ich das so alles nicht möchte :-( Ich kann mich seit ich schwanger bin nichtmehr um unsere größere Maus kümmern, weil mir alles zu anstrengend ist! Wir haben uns so gefreut über die SS, aber im Moment gehe ich durch die Hölle...sowas habe ich noch nie erlebt!

:-(

Beitrag von lilja27 24.05.11 - 12:56 Uhr

Kann dich gut verstehen.....ich hab mich auch so elend gefühlt, und hilflos ausgeliefert...manchmal so auf die art wie wenn ich ne sehr schwere krankheit hätte und auf tag X warte.
Und von aussen wird mal halbherzig belächelt man ist ja nur schwanger und nicht krank...

Drück dir die daumen das es bald besser wird.

lg

Beitrag von steffisternchen87 24.05.11 - 13:09 Uhr

Ja das stimmt.. :-( Nichtmal mein Freund kann es so richtig nachvollziehen...weil bei uns im Bekanntenkreis noch keiner sowas hatte und er meinte halt ich würde mich anstellen.. :-(

Beitrag von corry275 24.05.11 - 12:57 Uhr

Hallo Steffi,

ich möcht dir keine Panik machen, aber ich würde schnellst möglich in die Klinik fahren (ggf. Taxi) und auch auf das EHEC-Bakterium untersuchen lassen. Sicher ist sicher.

Und zur Prüfung: Mit ärztlichem Attest kannst du diese Wiederholen, was in deinem Fall auf jedenfall schlauer ist. Du wirst sowieso gefragt, ob du dich Prüfungsfähig fühlst. Problematisch ist nämlich, wenn du dich Prüfungsfähig erklärst und vermasselst dann die Prüfung kannst du nichts gegen das Durchfallen machen und hast einen Versuch unnötig verschossen (Eigene Erfahrung und deswegen 2mal durchgefallen, ohne Chance auf Wiederholung!)

LG und gute Besserung Corry

Beitrag von steffisternchen87 24.05.11 - 13:11 Uhr

Das weiss ich ja, aber die letzten 2 Wochen habe ich auch trotz Krankheit die Prüfungen mitgeschrieben..Donnerstag ist halt die letzte. Das man durchfallen kann etc. das weiss ich schon. Aber ich möchte auch nicht als einzige nachschreiben müssen, da unsere Prüfung von den lerhern (ReNo) und nicht von einer Kammer gestellt wird, wird es sicher so sein, dass meine Prüfung dann schwerer wird!