Ehec- durchfall etc..

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aaliyah88 24.05.11 - 12:35 Uhr

Mein Kind hat Durchfall, ht sie öfter mal zwischendurch ein zwei Tage ich denke das sind die Zähne. Aber ich hab total Angst, soll man lieber zum Arzt fahren..??

Beitrag von dynastria 24.05.11 - 12:39 Uhr

Hallo!

Nichts für ungut, aber bei dir hat die Panikmache anscheinend schon funktioniert! Sorry, ist nicht böse gemeint.

Zum Arzt sollte man nur dann, wenn sich der Zustand plötzlich verschlechtert oder die Durchfälle blutig sind!

Was bin ich froh, dass ich erst nächstes Jahr wieder arbeiten muss. Die Notaufnahme wird heut extrem voll sein... #schwitz

Leute, macht euch nicht verrückt!


LG, Dynastria

Beitrag von bonsche 24.05.11 - 12:41 Uhr

hallo,

ich musste meinen schatz auch eben aus der kita abholen wegen durchfall. wir fahren heute nachmittag zum KIA und ich hoffe einfach, dass es ein "normaler" magen-darm-virus ist

mach dich nicht so verrückt. zum arzt würde ich vorsichtshalber auf jeden fall fahren

gute besserung und liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von romance 24.05.11 - 13:13 Uhr

Huhu,

das ist Panikmache und dein Kind hat normalen Durchfall. Entweder vom Zahnen oder einfach so. Hättest du davon nichts mitbekommen. Würdest du dir nicht mal Gedanken machen.

EHEC ist zwar ein Keim, der zur Zeit im Umlauf ist. Nicht mehr und nicht weniger. Er ist schon heftig, wie der Rota oder bei den Erwachsenen der Noro. Wer das schon hatte. Weiß wovon ich spreche.

Und EHEC wird nicht in der Basis Untersuchung mit dabei sein. Der Arzt (kein Labor und kein Patient) darf es anordnen. Wenn er das unterscuht haben will. Dann hat er ein Verdacht.

Wie gesagt, egal ob Kinder oder Erwachsene. Sollte er Durchfall haben. Dann schaut bitte, wie schlimm ist es. Diesen Durchfall ist nicht mit normalen Durchfall zu vergleichen. Und keiner schreit nach Stunden, wie schlimm es ist und er gleich sterben müsste. DANN könnte mann mal darüber nachdenken.
Und wieviele Viren und Keime gibt es, wo keiner daran denkt. NIcht mal bei der Basisuntersuchung zu finden ist. Und auch nicht bei Sonderunteruschungen. Es sind soooooooooo viele, das geht gar nicht.

Also geh zum Arzt wenn du dir unsicher bit. Aber wenn du hier in Ruhe schreiben kannst. Wenn dein Kind schlafen kann und evtl. auch richtig Essen kann. Er nur jammert wegen den Zähnen. Dann ist es kein Grund, Panik zu schieben. Hör auf dein Instinkt....Der sagt schon wenn was los ist.

LG Netti

Beitrag von tragemama0709 24.05.11 - 13:20 Uhr

Hallo,

hier im Umkreis von 50 km sind schon zwei Menschen an der Erkrankung gestorben.

Den Keim kann man nicht mit Rota vergleichen. Oder sterben an Rota auch 5 % der erkrankten?.

Hier wird immer wieder gesagt das wenn man Durchfall hat sofort zum Arzt soll.

Den man kennt noch nicht die Quelle der Erkrankung

Beitrag von romance 24.05.11 - 13:27 Uhr

Die machen euch Panik. Sommerloch würde ich sagen.

JA es gab auch schon mal Todesfälle. Nur die wurden nicht bekannt. Warum auch? Dann war die Scheinegrippe, Japan war ein Thema oder oder oder.

Und nun haben sie kein Thema und nun bauscht mann es auf.

Ende der Sommerzeit, wenn die Menschen aus ihrem Urlauben kommen. Dann bringen sie auch Magen und Darm mit. Dann haben die Labore wieder was zu tun. Und dann ist noch die Beerenzeit - Würmerzeit! Wenn die nichts finden, bauschen sie das wieder auf.

Das mann Obst und Gemüse waschen sollte weiß jeder..wird von Oma und Mutter gesagt. Es wird über Generationen weiter geben. Wascht euch das ab.
Und dann gibt es immer noch die Menschen,d ie in den Apfel beißen. Nicht nachdenken und hey...sie haben kein Durchfall.

Und zu den Todesfälle. Weiß du ob sie nicht chronisch krank waren, ihr Imunsystem so herunter gefahren waren. Das der EHEC greifen konnte und leider zum Tode führte.

Wenn es daran gehen würde. Dann dürftest du nicths mehr essen, dann dürftest du nicht mehr atmen und nicht mal über die Straße gehen.

Es gibt ja auch Leute, die glauben der BILD. #augen

Beitrag von dynastria 24.05.11 - 13:31 Uhr

Danke!

Wenigstens eine, die auch noch vernünftig geblieben ist!

Beitrag von romance 24.05.11 - 13:34 Uhr

Ab und an bin ich auch mal vernüftig. #rofl

Nee im Ernst...das ist doch klar,d as das Panikmache ist.

Beitrag von tragemama0709 24.05.11 - 13:33 Uhr

Naja normal sind ca. 10 bis 30 Neufälle pro. Jetzt sind es 160 bestätigte Fälle und ca. 400 Verdachtsfälle.

Beitrag von romance 24.05.11 - 13:38 Uhr

Wie gesagt. Bei der Schweinegrippe war es auch so und wird bei der nächsten Epedemie auch so sein.

Mach dir mal kein Kopf.

Wasch alles ab und gut ist. Und wenn dein Kind sich irgendwo ansteckt. Heißt es nicth zwangsläufig, das ist EHEC.

Verdachtsfälle heißt auch nur..das der Arzt auf diese Untersuchung besteht. Und nicht jeder ARzt wo du h in gehst, wird jetzt auf EHEC untersuchen lassen. Das kostet und er bekommt Ärger. Wenn ER wirklich kein Verdacht hat.

Und nächsten Sommer heißt es. Es sind die Samonellen!

Und weißt du warum. Weil der Mensch sich von den leckeren Brötchen in der Vitrine von dem Bäcker verleiten lässt. Aber da ist Sahne oder Soßen drauf, stehen seit Stunden in der Sonne. Und WUM Sarmonellen!

Beitrag von viofemme 24.05.11 - 14:17 Uhr

"Wenn die nichts finden, bauschen sie das wieder auf."
Wen meinst du denn hier mit "sie"?

Was ist den tatsächlich vernünftiger? Einmal zu oft zum Arzt zu gehen, auch wenn einige das als eine Art panischer Überreaktion empfinden, oder unter Umständen rechtzeitig eine schwere Erkrankung entdecken oder ausschließen zu können?

Beitrag von romance 24.05.11 - 14:28 Uhr

Bauchgefühl sollte entscheiden

Wer aufbauscht, keine Ahnung..die Medien. Irgendwo sitzt ein Mann im Büro und überlegt. Was kann heute der Bringer sein.


Wenn der Durchfall anders ista ls alle anderen die mann hatte. Wenn mann mega Schmerzen dabei hat, wenn z.B das Kind weint aber nicht sagen kann was es hat. GErade bei Kleinkindern. Dann sollte mann zum ARzt gehen. Bei Kinder früher als bei den Erwachsene.

ABER immer erst überlegen. Kann das normaler sein oder doch mal was anders.

Beitrag von viofemme 24.05.11 - 14:44 Uhr

Nicht das Bauchgefühl, sondern die Vernuft sollte entscheiden. Bauchgefühl ist doch ein sehr diffuser Begriff und meinetwegen nützlich beim Schuhkauf, sicher aber in medizinischen Fragen nicht verlässlich!

Und nun saß also gestern irgendwo ein Mann in irgendeinen Büro und hat sich dafür entschieden, die Bevölkerung einmal mehr in Panik zu versetzen. Alles klar. Aber erkläre mir bitte, weshalb er das getan hat.

Außerdem möchte ich, dass du zu folgendem Zitat Stellung beziehst:
"
Helge Karch: Ich erforsche das Krankheitsbild seit fast 30 Jahren, aber so etwas habe ich noch nie erlebt. Normalerweise sind solch schwere Verläufe extrem selten. Das Ausmaß hat mich schon erschüttert.
ZEIT ONLINE: Was ist an diesem EHEC-Ausbruch so besonders? In den vergangen Jahren sind immer wieder Menschen nach einer Infektion an dem Erreger erkrankt, jährlich schwanken die gemeldeten Fälle zwischen 900 und 1200.
Karch: In Deutschland hatten wir bisher zahlreiche Ausbrüche vor allem bei Kindern mit einem Durchschnittsalter von etwa drei Jahren. Nun sind vor allem Erwachsene erkrankt, darunter überwiegend Frauen. Das allein ist schon sehr ungewöhnlich. Hinzu kommt der rasche Anstieg der Zahl der Erkrankten und die Schwere. Bereits bei mehreren Patienten kam es zu blutigen Entzündungen, und es mussten Teile des Dickdarms entfernt werden. Die Menschen, die derzeit akut erkrankt sind, werden mit Dialyse und Blutreinigung behandelt. Folgeschäden der Nieren und Bluthochdruck durch zum Teil zerstörte Gefäße sind wahrscheinlich."
http://mobil.zeit.de/wissen/gesundheit/2011-05/ehec-bakterien-darmerkrankungen-interview



Ist es vor diesem Hintergrund nicht auf schon sehr fahrlässige Weise absolut naiv, das Problem so herunter zu spielen und als Hirngespinst eines Mannes in irgendeinem Büro zu sehen?

Beitrag von alkesh 24.05.11 - 16:53 Uhr

< Diesen Durchfall ist nicht mit normalen Durchfall zu vergleichen. >

Oh doch, das ist er! Es fängt an wie jede andere Magen-Darm-Erkrankung auch!
EHEC an sich ist auch nicht das Problem sondern HUS!

Ich hab es auch nicht so mit Panikmache, dafür mag ich aber seriöse Informationen!

Beitrag von romance 24.05.11 - 19:54 Uhr

Klar fängt es normal an. Aber DU kannst selber entscheiden. ob es anders ist als sonst....das bekommst du im Verlauf mit.

Und wer ein Noro mal hatte, weiß wovon ich spreche.

Und nur eine Stuhlprobe kann da Ergebnis bringen. Und der Arzt muß es befürworten, das er eine Untersuchung auf EHEC haben will. Wenn z.B der HA nur auf path. Keime schreibt, auf der Überweisung. DANN wird nicht auf EHEC untersucht.

Außerdem habe ich keine Lusten mich hier rumzustreiten. ES ist einfach Panikmache.

Beitrag von alkesh 24.05.11 - 19:56 Uhr

Hast Du eigentlich gelesen was ich geschrieben habe?

Beitrag von romance 24.05.11 - 19:58 Uhr

Was meinst du HUS?

Sorry bin noch Kind ins Bett bringen.

Beitrag von alkesh 24.05.11 - 20:00 Uhr

Das Problem ist die Komplikation die sich entwickeln kann, sonst nix. Leider scheint das hier kaum einer zu wissen!

Beitrag von romance 24.05.11 - 20:01 Uhr

Nee das weiß ich nicht. Habe nur die Stühle angesetzt. Im Hochsommer total #mampf*kotzurbini* Aber ich habe einiges auch am Rande mitbekommen.;-)

Beitrag von alkesh 24.05.11 - 20:05 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4molytisch-ur%C3%A4misches_Syndrom

EHEC kann auch "harmlos" verlaufen.

Beitrag von romance 24.05.11 - 20:11 Uhr

Wenn mann es liest, hört sich ja nicht so schön an. Aber denke beim Noro und Co wirst du es auch lesen können.

Woher weißt du das?

Beitrag von alkesh 24.05.11 - 20:19 Uhr

Es macht bei so was Sinn sich bei vernünftigen Stellen zu erkundigen, z.B. hier: http://www.rki.de/ oder einfach beim Gesundheitsamt!

Ich hab meine Infos allerdings von meinem Arbeitgeber ;-)

LG

Beitrag von romance 24.05.11 - 20:23 Uhr

Und der wäre? ;-)

Beitrag von alkesh 24.05.11 - 20:26 Uhr

Das DRK, allerdings sind wir eine refinanzierte Abteilung und dadurch auch abhängig vom Senator für Inneres und der wiederum kümmert sich natürlich auch drum wie wir da zu verfahren haben!

Beitrag von romance 24.05.11 - 20:32 Uhr

Beim DRK war ich auch damals, nur freiweillig;-) Vor meine Ausbildung.

Aber im Kathastrophenschutz.

  • 1
  • 2