"normales SG nach Testosteron"wie lange?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schweiz72 24.05.11 - 13:13 Uhr

Mein Schatz hatte nach drei Testospritzen keine Spermien mehr im SG. Beim ersten hatte er wenigstens 0,5Mill.Wie lange dauerte es bei euren Männern, bis sie wieder was lebendes im SG hatten? Und war es besser als davor oder schlechter?.....Wenn nichts passiert, bin ich echt am verzweifeln, so wird man auf scnellstem Wege zum Tese Patienten, wenn die Urologen einem nicht aufklären....:-(

Beitrag von sweetbeat 24.05.11 - 13:58 Uhr

Zu deiner Frage kann ich dir leider nicht weiter helfen.

Weshalb habt ihr die Spritzen dann abgesetzt? Weil keine Spermien mehr drin waren, oder weil der Testosteronwert dann okay war?

Finde das unter aller Sau, das Urulogen leider viel zu oft irgendwas verschreiben und dann sowas dabei raus kommt #contra#contra

Hier ein Thread zu einem ähnlichen Thema den ich geführt habe. Mich beschäftigt das Thema auch.
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=50&tid=3152730&pid=19968370

Beitrag von sweetbeat 24.05.11 - 14:00 Uhr

oh entschuldige. Sehe gerade du hast den Thread schon gelesen und sogar darin gepostet ..

Beitrag von schweiz72 25.05.11 - 04:19 Uhr

Ob der Testowert ok ist, erfahren wir erst noch, er muss erneut zum Bluttest desswegen. Das Testosteron per Spritze ist aber auch dafür verantwortlich, dass keine mehr da sind. Er will auf keinen Fall weiter Testosteron bekommen und wir wollen schauen, ob es etwas anderes gibt um die Werte zu stabilisieren. Danke Dir!

Beitrag von lucccy 24.05.11 - 13:59 Uhr

Hallo,

ich rate Dir schonmal, den Weg vom Urologen in die Kiwu-Praxis zu machen. Die sprechen nämlich auch mit ihren Patienten.

Ansonsten: bei eingenommenem Testosteron ist es wohl ca. drei Monate. Inwiefern Spritzen eine Depot-Wirkung haben, weiss ich nicht. Aber das SG wird so werden wie vorher, wenn das Testosteron erstmal aus dem Körper ist.

Gruß Lucccy

Beitrag von schweiz72 25.05.11 - 04:21 Uhr

er hatte eine halbe Mill nur, aber auch noch eine Prostataentzündung, von demher haben wir auf mehr gehofft, weill durch die Enzüdung auch viele zerstört wurden. Danke dir!

Beitrag von ruddy 24.05.11 - 16:20 Uhr

Hallo!
Bei meinem Mann hat es fast 8 Monate gedauert bis wieder Spermien vorhanden waren. Er hatte auch die Depotspritze wegen Test-Mangel. Alle drei Monate bekam er das Mist-Ding häufig auch schon alle 8 Wochen. Wir hatten schon einen Termin für ne Tese, aber da an dem OP-Tag erstellte Spermiogram zeigte ein paar einzelne Schwimmer so das wir die Op nicht gemacht haben und noch ein Paar Wochen gewartet haben. Sind die ersten Spermien zu finden gehts schnell voran! Wir haben von unserem KiWu Doc Medikamente bekommen die mein Mann sich spritzen sollte, zur Spermienproduktion... Brevactid und irgendwelche Tabletten. Es hat dennoch ne gefühlte Ewigkeit gedauert bis die ersten Spermien wieder da waren.Wir waren aber schon vor den Depotspritzen ICSI Kandidaten.
Viel Glück
Ruddy

Beitrag von meinschatz2011 24.05.11 - 17:36 Uhr

Hallo,

Testogel ist besser als die Spritzen, das nächste mal bitte nur zur Gel zugreifen !!
Ansonsten weiß ich leider nicht in welchem Zeitraum sich das wieder verbessert.

Alles Gute !!