Windows Boardmaker

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von enni12 24.05.11 - 14:34 Uhr

Hallo,

ich bräuchte für meinen Sohn (Autist) o.g. Programm zwecks Visualisierung des Alltages. Alllerdings hab ich grad gesehen, dass das neu 290 € kostet #schock
Hat jemand eine Ahnung, ob es Alternativen gibt bzw. wo man sowas gebraucht bekommen kann? Bei eb.. und ama... gibt es sowas nicht.

Danke schonmal

Dani

Beitrag von fred_kotelett 24.05.11 - 16:17 Uhr

Hi, normalerweise bin ich ja nicht so fürs illegale downloaden aber dein Sohn bracucht die Software ja.

Installier dir einen Bittorentclient, dann kannst du dir die Software von hier runterladen.

http://www.seedpeer.com/details/2532028/BOARDMAKER.html

VG

Beitrag von enni12 24.05.11 - 16:31 Uhr

Hi,

vielen Dank für den link. Hab nur bissl Schiss, das da runter zu laden? #zitter
Nicht, dass da ne saftige Strafe hinterherkommt?

Ein vergleichbares und etwas preiswerteres Programm gibt es wohl eher nicht?

Danke nochmal

Dani Angst#hasi

Beitrag von fred_kotelett 24.05.11 - 16:41 Uhr

Also jetzt ohne Gewähr.

Bei solchen Spezialprogrammen von solch kleinen Softwareschmieden musst du keine Angst haben.

Die Armada der Abmahnanwälte können sich nur die großen Filmstudios und die Musikverlage leisten.

VG

Beitrag von enni12 24.05.11 - 16:47 Uhr

:-) ich danke dir. Dann werde ich das mal tun #zitter

Schade, dass es sowas nicht zu humanen Preisen gibt finde ich. Aber 290 € muss man ja echt erstmal übrig haben #schmoll

Danke dir und einen schönen Tag noch

Dani

Beitrag von michi0512 24.05.11 - 21:06 Uhr

#contra

Sorry, aber das find ich schon dreist. Sicher braucht ihr Sohn das.. keine Frage. Aber dann "klauen"?

Mein Vater bräuchte dringend einen Treppenlift - ne Idee wo ich ein abschrauben kann? Ach ja - Stützstrümpfe... wem könnt ich die denn vom Arsch klauen?

Auf den Wannenlift verzichten wir lieber, der Depp hat schon auf eigne Kosten eine Sitzbadewanne einbauen lassen....



Ich finds echt schäbig. Es geht vielen Menschen schlecht und viele brauchen Hilfe - aber Jemanden zu illegalen Dingen animieren ist einfach nur :-[

Beitrag von enni12 24.05.11 - 21:25 Uhr

Bitte nicht falsch verstehen, ich will es ja eigentlich auch nicht klauen oder geschenkt haben oder sonstwas. Ich dachte nur, es gibt halt günstigere Software oder man kann es wo gebraucht kaufen #schmoll

Beitrag von fred_kotelett 24.05.11 - 21:42 Uhr

Weisst du das kannst du ruhig schäbig finden.

Dein Beispiel mit dem Treppenlift hinkt übrigends, wenn du den abschraubst ist er nämlich physisch weg.,

Dies ist bei der Software eben nicht der Fall, also lässt sich darüber streiten ob du überhaupt jemanden geschädigt hast.

Ich arbeite selbst bei einem Softwarekonzern und natürlich ist mir daran gelgen das im Normallfall Leute für unsere Programme zahlen.

In diesem Fall geht es jedoch nicht um eine gewerbliche Nutzung, sondern um ein Kind das dieses Programm benötigt.

Beitrag von enni12 24.05.11 - 21:56 Uhr

So, ich nochmal :-)

Habe mir eben ein ähnliches Programm der Firma metacom für 72 € bestellt

Ich finde es super und 72 € sind doch was anderes als 290 € #schwitz

@fred_kotelett: Trotzdem nochmal vielen Dank für deine Hilfe, ich sehe es ähnlich wie du. Es wäre schön, wenn es die Möglichkeit geben würde, dass solche Programme an Eltern betroffener Kinder deutlich preiswerter verkauft werden als an Einrichtungen. Man sollte schon Unterschiede zwischen gewerblicher und privater Nutzung machen und genau das hat mir bei metacom richtig gut gefallen!

LG

Dani

Beitrag von mel1983 24.05.11 - 22:04 Uhr

Das ist für gewöhnlich auch so.

Eine Firma zahlt zum Beispiel für ein Betriebssystem wesentlich mehr, als ein Privatnutzer.

Dennoch, der Preis ist unverschämt, gerade, weil es für "benachteiligte" Kinder ist. Hier sollte die Kasse meiner Meinung nach schon was bezuschussen.

Schön, dass du eine günstigere Alternative gefunden hast und hoffentlich ist sie auch ebenso, wie du es benötigst :-)

LG,
M.

Beitrag von enni12 24.05.11 - 22:10 Uhr

:-) danke dir

Beitrag von elofant 24.05.11 - 20:39 Uhr

Und bei der Kasse beantragen?

Mein Sohn hat vor wenigen Wochen ein Kommunikationshilfmittel bekommen. Verordnung vom KiA eingereicht, MDK-Prüfung und nach 4 Wochen hatten wir das ok.

Beitrag von enni12 24.05.11 - 21:26 Uhr

Hallo,

das ist eine sehr gute Idee, einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

Manchmal kommt man nicht auf die einfachsten Lösungsansätze #klatsch

#danke Dani

Beitrag von elofant 25.05.11 - 07:31 Uhr

Mehr als ablehnen können die das ja nicht. Dann kannst Du immer noch über die "illegale" Schiene Dir die Software besorgen.