Fußball-Training: Bambini oder F-Jugend?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von julchen25 24.05.11 - 14:51 Uhr

Hallo zusammen,

wir sind im Moment in einer echten Zwickmühle. Unser Sohn Philipp ist am 05.01.2005 geboren. Das heißt, dass er noch bis nächstes Jahr bei den "Bambinis" spielen darf. Nach oben mitgehen, darf man aber ja immer.
Nun spielen aber ALLE seine Freunde ab Sommer in der F-Jugend, weil die Jahrgang 2004 sind.

Mein Mann ist der Meinung, dass er halt noch jünger ist und auch so spielt und dann eben bei den Bambinis bleiben soll. Mit den Kindern da hat er allerdings kaum was zu tun.
Ich befürchte, dass er die Lust verliert, wenn alle seine Freunde und Klassenkameraden dann F spielen und er der einzige "Kleine" bleibt.

Ward ihr schon mal in so einer Situation und wie habt ihr entschieden?

Viele Grüße von einer ratlosen Verena

Beitrag von girl08041983 24.05.11 - 14:55 Uhr

Hallo,

also wenn er schon ne Weile Fussball spielt und mit allen klar kommt würde ich ihn lassen. Spielt er aber erst seit kurzen, würde ich ihn bei den Bambinis lassen.

Lg

Beitrag von julchen25 24.05.11 - 14:59 Uhr

Hallo,

er spielt schon genauso lange, wie anderen auch. Vor ca. 2 Jahren wurde die Mannschaft neu gegründet.

LG

Beitrag von zaubertroll1972 24.05.11 - 14:56 Uhr

Hallo,

mein Sohn selber war nicht in solch einer Situation aber mein Man ist selber Trainer und da bekommt man sowas zwangsläufig mit.
Ich finde es wichtig daß Dein Sohn in seiner Altergruppe spielt. Sollte er da herausragend spielen, bzw. mit den "Großen" mithalten können, dann sollte er ruhig wechseln.
Aber sowas entscheiden in der Regel auch die Trainer und nicht die Eltern.
Habt Ihr mal mit den Trainern beider Mannschaften gesprochen?
Wenn Dein Sohn bei den größeren Kindern nur auf der Ersatzbank sitzt und kein Spiel mitmachen kann ist es ja auch nicht schön für ihn.

LG Z.

Beitrag von julchen25 24.05.11 - 15:02 Uhr

Hallo,

es gibt nur einen Trainer, da die Mannschaft jetzt geteilt werden soll. Der jetzige Trainer wird wahrscheinlich die Bambinis weiter betreuuen, da sein Sohn da spielt.

Er spielt nicht herausragend, aber auch nicht schlechter, als ein Freund, der nur wenig älter, aber halt Jahrgang 2004 ist. Bislang hat er jedes Spiel mitgespielt. Auf der Bank sitzt jeder mal, auch die richtig guten!

LG

Beitrag von zaubertroll1972 24.05.11 - 15:14 Uhr

Und was sagt dann der Trainer?
Bei uns gibt es einen Stamm der immer spielt und die anderen sitzen auf der Bank und werden eingewechselt.
Ich denke der Trainer sollte sowas entscheiden.

LG Z.

Beitrag von rienchen77 24.05.11 - 16:42 Uhr

frag den Trainer ob er damit einverstanden ist das er mit hoch geht....

Beitrag von grizu99 24.05.11 - 17:13 Uhr

Mein Sohn ist auch noch in der G-Jugend (heißt bei Euch wohl Bambinis) geb. April 2005, ca. 3/4 seiner Mannschaft ist Jahrgang 2004 und ist demnach nach den Ferien F-Jugend. Die Trainerin nimmt alle 2005er Kids mit in die F-Jugend, um die Mannschaft nicht zu zerreissen.

Ich denk mein Junior kann da von den "Grösseren" viel lernen. ;-)

Beitrag von stineengel 24.05.11 - 21:13 Uhr

Hallo Verena,

ich schreib Dir mal aus Trainersicht: Ich habe in meiner 2004-Mannschaft einige Jungs die 2005 geboren wurden, einer wurde sogar erst Ende april 2005 geboren! Als ich damals die Mannschaft teilen musste (hatte halt alle Bambinis 2004-2006) in Bambini/G2 und G-Juniorenhabe ich geschuat, wer von den 2005ern das potenzial hat, bei den 2004ern mitzuhalten!Ich habe da nun nicht wirklich auf Freundschaften geachtet! Auch nicht darauf, wer mit wem später zur Schule kommt und hatte da mit einigen Eltern auch ziemliche disskusionen! Ich kann keinen Jungen in meine Mannschaft nehmen, der am ende total untergeht und bei Spielen, die ja gerad bei der F-Jugend auch schon sind, total durchhängt und nicht mitkommt!
Also, ich würde euch raten das Gespräch mit dem Trainer zu suchen und auf seine Einschätzung zu hören! Man tut den Kindern nicht immer einen Gefallen, wenn man sie "aufsteigen" lässt!
das ist mein Tipp für Euch!

LG und eurem Sohn noch ganz viel Spaß beim Fussball

Steffi

Beitrag von julchen25 24.05.11 - 21:38 Uhr

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten!

Wir hatten heute nachmittag Training und ich hab den Trainer mal gefragt. Er hat auch heute das Training schon aufgeteilt und mein Sohn war bei den "Kleinen", konnte allerdings da dann punkten!
Der Trainer meinte, dass er das Training der F und der Bambinis parallel laufen lassen will, dann "merkt" keiner was von der "Trennung". Die Spiele sind meistens auch hintereinander und mein Sohn kann dann sogar bei beiden Mannschaften mitspielen. :-)

Ein guter Kompromiss!

Grüße, Verena