Schweiz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 111kerstin123 24.05.11 - 14:52 Uhr

Huhu

hab grad mal im Kh angerufen.Ich bekomm einfach eine Hebamme und eien Arzt die an dem Tag Dienst haben,zur Geburt.Spinn die ob ich mal wissen will ,wer mir da bei der Geburt hilft.....tzzzz .Affen ey so net :-[

Musste mich mal auskotz....

Kerstin 27SSW

Beitrag von corry275 24.05.11 - 14:55 Uhr

JA ne is klar, als ob sich die Mäuse an die Termine halten, die von den Ärzten vorgegeben werden...

Oder sind einfach nur mal wieder die Kapazitäten die Gezahlt werden schon überschritten???

Die Diskussion gabs glaub im November...

Beitrag von beat81 24.05.11 - 14:55 Uhr

#kratz

Beitrag von thereschen 24.05.11 - 14:56 Uhr

Hallo, finde ich jetzt nicht weiter schlimm, aber soweit ich weißt gibt es auch die Möglichkeit, eine Beleghebamme die dich vor der SS begleitet hat, dabei zu haben. Zumindest in dem Spital, in dem ich wohl wieder entbinden werde.

In welches wolltest du denn?

LG Theresa

Beitrag von 111kerstin123 24.05.11 - 15:03 Uhr

In schaffhausen aber ne beleghebamme bekomm ich nciht.kann aber zuhause entbinden...

Beitrag von thereschen 24.05.11 - 15:05 Uhr

Hmm, okay. In Frauenfeld geht das. Weiß aber auch nicht, wie weit die KK das zahlt...´
Wäre zu Hause ne Option für dich?

Beitrag von stier84 24.05.11 - 16:13 Uhr

Darf ich fragen, ob du in Deutschland lebst und in der Schweiz entbinden möchtest? Wenn du in D lebt, zahlt das dann die Krankenkasse oder zahlt das die private Zusatzversicherung? Würde mich wirklich interessieren. Danke
und LG

Beitrag von moosroses 24.05.11 - 14:56 Uhr

Hmmm, aber so ist es doch hier in Deutschland auch #kratz Die Ärzte und die Hebamme die Dienst haben die sind dann für die Schwangere am Tag der Geburt da. Sie können ja schlecht jedem einen Wunscharzt zuordnen und den bei der Geburt anrufen, oder was meinst du?

Beitrag von neuhier2011 24.05.11 - 14:57 Uhr

Also bei der Geburt unserer Tochter kannte ich auch weder Ärzte noch Hebammen. Ist doch normal, dass man einfach die Hebamme und den Arzt bekommt, der grad Dienst hat. Ich hatte von Beidem sogar 3 verschiedene. Das ist einem aber echt egal. Hauptsache es kümmert sich einer nett um Einen.

VLG
Jessica

Beitrag von ladyna79 24.05.11 - 15:00 Uhr

Hm.. das verstehe ich gerade nicht. Wo ist denn da das Problem? Fuehlst Du Dich wohler, wenn Du den Namen weisst oder wolltest Du eine eigene Hebamme und einen eigenen Arzt mitbringen? #kratz

Das ist doch so ueblich, dass die, die an dem Tag da sind, Dich betreuen...

Beitrag von 111kerstin123 24.05.11 - 15:06 Uhr

das sit normal?Also ich denke schon das man die Hebamme und den Arzt vorher kennenlernen möchte #augen.
Werde Samstag mal ins Kh und mit einer der Hebammen sprechen.Da ich eine natürliche Entbindung möchte ohne das da einer Eingreift,stress macht und an mir rum fummelt#aerger.Ausser im Notfall #augen....

Beitrag von sternchen.4 24.05.11 - 15:11 Uhr

#augen

Beitrag von moosroses 24.05.11 - 15:17 Uhr

jaaa das ist normal!! Es gibt Frauen die haben länger Wehen, manche tagelang und wenn der Arzt Dienstschluß hat dann hat er Dienstschluß. Bei meiner Geburt waren auch mehrere Ärzte und Hebammen im Wechsel bei mir. Lediglich im Geburtshaus hat man eine Hebamme, dafür bezahlt man dann auch 250Euro Bereitschaft extra, aber im KH ist es ganz normal, man kann ja nicht verlangen, dass sich alle Ärzte die evtl am Entbindungstag Dienst haben sich bei dir vorstellen....

Beitrag von ladyna79 24.05.11 - 15:40 Uhr

Ja, das ist normal ;-) #huepf

Wie stellst Du Dir das denn vor? Da hast doch keinen fixen Termin, wie zu einem Kaiserschnitt. Wenn Dein Baby auf die Welt will, dann kommt es - egal, wer da gerade Dienst hat ;-)

Du kannst doch nicht alle Aerzte und Hebammen, die dort arbeiten, vorher kennen lernen ;-)

Nimm es mir nicht uebel, aber Du wirkst jetzt schon total unentspannt. Beruhig Dich etwas ;-)

Ich habe letztes Jahr in Prag entbunden - da gab es nicht mal fuer mich die Moeglichkeit, den Kreisssaal vorher zu sehen ;-) (Ich kannte ihn aber von Fotos - ansonsten haette ich es auch nicht gemacht).
Und meine Hebamme und Aerzte sprachen alle nur Englisch... meine Entbindung verlief komplett auf Englisch. Ich wusste gar nicht, wie schoen ich schimpfen und fluchen kann in Englisch #schein

Du kannst nicht alles vorher planen.. und es ist nicht notwendig, die Aerzte und Hebammen vorher zu kennen... Wenn Du das so brauchst, dann solltest Du wirklich ueber ein Geburtshaus nachdenken..vielleicht waere das was fuer Dich?

#liebdrueck

Beitrag von sweet-dreamy 24.05.11 - 15:42 Uhr

An so nem Dienstplan kann sich auch täglich was ändern, einer wird krank, ne andre hat getauscht... selbst wenn sie dir jetzt sagen würden Tina und Tom haben Dienst muss das noch lang net heißen, dass die dan da sind...

Mal abgesehen davon hast du noch 10-13 Wochen bis zur Entbindung und so weit im Voraus gibts noch gar keinen Dienstplan, ich zumindest bin froh wenn ich meinen 4 Wochen vorher habe...

Also kein Grund zur Aufregung

Beitrag von hebigabi 24.05.11 - 17:42 Uhr

Das ist hier in Deutschland doch genauso - außer du nimmst dir eine Beleghebamme und bezahlst dafür zusätzlich Rufbereitschaftsgebühr.

LG

Gabi