Appetilosigkeit und wenig Durst! Normal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anika278 24.05.11 - 15:20 Uhr

Viele Leute sagen ja das man für 2 essen soll wenn man schwanger ist....was ich natürlich nicht so finde, ich esse natürlich bis ich satt bin ;-)
Nun bin ich aber jemand der ein komisches Essverhalten hat (morgens habe ich nie Hunger, fange eher am späten Nachmittag erst an zu essen)! Auch trinke ich am Tag verteilt sehr wenig, das war schon immer so :-(
Nu macht mir das ein bissel Sorgen, da das Kind ja auch gut versorgt werden soll!
Hat das jemand von euch auch, dass man eher appetitlosig ist?

8+2 (9 SSW)

Beitrag von spanien-mami142 24.05.11 - 15:24 Uhr

bei mir ging das bis 13. ssw... manchmal habe ich heute noch damit zu kämpfen. dein kind holt sich schon was es braucht - nur solltest du drauf achten, dass du gesundes essen zu dir nimmst. wenn du schon nicht viel ist, dann wenigstens etwas gutes. und wegen dem trinken: vor der ss habe ich gerade mal einen halben liter am tag geschafft... seitdem ich schwanger bin, zwinge ich mich dazu. am anfang ging das meistens schief und ich musste mich übergeben, aber jetzt versuche ich am tag 3 sprudelflasche a 0,7l zu trinken. es bleibt bis jetzt alles drin. am besten ist übrigens wasser, ab und zu auch mal tee und verdünnte säfte. :) aber trinken musst du viel!!!

Beitrag von claudia-bs 24.05.11 - 15:24 Uhr

Huhu,

also mit dem Essverhalten kenn ich von mir auch...allerdings hat sich das ab der 8. SSW geändert...ich habe so wie Du auch so gut wie nie gefrühstückt und immer erst mittags das erste Mal was gegessen...wie gesagt bei mir kam der Hunger dann auf einmal von ganz alleine...esse jetzt aber auch nicht viel mehr als sonst auch...ABER ich esse halt morgens zumindest was...

mit dem Trinken is bei mir auch son Problem...also wenn ich wirklich mal nen guten Tag habe schaff ich 1 bis 1,5 Liter..mehr aber auch nicht...mach dir da nicht allzu große Sorgen...Dein Arzt wird dir schon sagen wenn was nicht ok sein sollte...mit dem Trinken würd ich mich an deiner Stelle aber etwas zwingen...weiß ja net genau wieviel du jetzt trinkst??!!

LG Claudia
10+1 (11 SSW)

Beitrag von corry275 24.05.11 - 15:25 Uhr

Hier schrei.

Bis zur 22 SSW, dann "Zangsmahlzeiten" wegen zu niedrigem Zucker.

Der Kleine hat sich die ganze Zeit über prächtig entwickelt. Wobei ich immer noch nicht so viel essen kann, wie ich laut Arzt für mich essen müsste.

Hab Zeiten da bräuchte ich drei TAge gar nix essen, wenn es nach meinem Hungergefühl geht. Leider hab ich das Gegenteil einer SS-Diabetes und muss mehr essen als mein MAgen eigentlich möchte.

LG

Beitrag von lucas2009 24.05.11 - 15:31 Uhr

mir war anfangs übel und da musste ich immer essen weil es mir dann besser ging. Jetzt ahbe ich weniger hunger, nasche aber zuviel. Esse aber sonst sehr ausgewogen...
Ja mit dem trinken, ich bin ein wenig trinker, Klar versuche ich dran zu denken, aber naja. Trinke nur stilles Wasser weil ich mit Sprudel keins runter bekommen. Von Tees und Säften bekomme ich Sodbrennen...
Ich habe schon ein Kind bekommen, das völlig gesund ist und da wars bei mir genauso, deswegen mache ich mir da keine großen Gedanken drüber

Beitrag von naladuplo 24.05.11 - 15:36 Uhr

Huhu,

mit dem essen gehts bei mir ich hatte nur ein Prob. mit dem trinken hab auch höchstens 1-1.5 l geschafft.

Nun meinte meine FÄ vor 3 Wochen ich würde zu wenig trinken würde sie am FW sehen. Jetzt hab ich ein ritual gefunden. Ich füll mir 5 500ml Flaschen ab mit stillem Wasser und Apfelsaft und miltivitamin saft mach mir halt die Schorlen selbst und trink die dann über den Tag verteilt. Morgens beim Frühstück trink ich dann noch ein großes Glas lauwarmes Wasser so hab ich am Tag 3l und ich muss sagen man gewöhnt sich an alles. Fühl mich auch besser. Letzten Freitag war ich dann beim US und mein FW war wieder ok!

LG Diana mit Elin 24.ssw