Jetzt ist es amtlich!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von suzana29 24.05.11 - 15:30 Uhr


Jetzt sagt mir mein Arzt auch noch das ich nicht Schwanger werden kann durch den Stress und durch meine Psyche.
Ich geb es auf.
Wozu denn noch es soll einfach nicht sein.
Was denn noch alles????ß

Beitrag von su30 24.05.11 - 15:39 Uhr

kopf hoch #liebdrueck

Beitrag von tanni6572 24.05.11 - 15:41 Uhr

Ohne Dich zu kennen, denke ich, Du hast einiges erlebt und stehst total unter Druck. Das kann es tatsächlich erschweren, schwanger zu werden. Der Körper weiß, wann er sich schützen muß.

Ich drück die Daumen, dass Du es schaffst, zur Ruhe zu kommen. Am besten, mit geeigneter Hilfe...

Ein Kind braucht eine starke Mutter! Eine, die auch positiv in die Zukunft schauen kann. Gib Dir die Zeit, zu verarbeiten!

Alles, alles Liebe und viel Kraft
Tanja

Beitrag von dia111 24.05.11 - 18:09 Uhr

Drück dich ganz dolle.

Laß dir Zeit und dann kannst es ja nochmal versuchen

LG
Diana

Beitrag von rosenengel 24.05.11 - 19:15 Uhr

Gib nicht auf und verarbeite deine Trauer Wut.Manchmal geschehen doch noch große Wunder und ja auch Ärzte können irren.Es ist bei Dir ein JETZT Zustand aber wer weiß schon wie es in der Zukunft wird?Hmm?:-)

#winkeGLG

Beitrag von almararore 24.05.11 - 20:12 Uhr

Hallo!

Ich bin 39 und habe in den letzten fünf Jahren Dinge erlebt, die manche nicht in 3 Leben mitmachen müssen.

Ich war mit meiner Psyche ganz unten und bin dem Tod schon drei Mal von der Schaufel gehüpft. Im Jänner hatte ich meine letzte Abschlussuntersuchung. Wir hatten uns damit abgefunden, kein Kind mehr bekommen zu können, dabei wollten wir gerne noch ein Zweites gemeinsames Baby. Nach vielem Hadern und Tränen, Wutanfällen hat für uns wieder die Sonne gescheint. Wir waren dankbar, dass ich Alles so gut überstanden hatte. Wir hatten wieder einen tollen Lebensrythmus...

Dann im Februar die Überraschung und eher zufälig kam raus, dass ich schwanger war. Leider dauerte dieses Glück nur knapp sieben Wochen... Ich habe mich so komplett gefühlt wie schon lange nicht mehr und jetzt ist unser Baby bei den Sternen... Ich stehe wieder mal vor einem Scherbenhaufen...

Du hast recht in solchen Momenten erscheint das Leben recht grausam und dann bekommt man vielleicht auch noch von Leuten Ratschläge, denen Alles in den Schoß fällt... mit denen habe ich im Moment große Probleme. Regen sich auf über eine schiefe Borste an der Zahnbürste und ich steh daneben und kann nur knapp meine Wut unterdrücken.

Trotz meiner Wut, der Trauer und der Ungerechtigkeit, dass ich wieder zu dem Prozentsatz gehöre, der kein Kind zum ET in den Armen hält, weiß ich, dass nichts unmöglich ist. Ich hatte sechs Wochen mit meinem kleinen Mäuschen, die ich nie vergessen werde. Es gehört für immer zur Familie. Ich werde weitermachen für die Menschen, die mir viel bedeuten und denen ich viel bedeute in diesem Leben und für die, die ich noch kennenlernen werde... Ärztliche Befunde bringen mich zum Lächeln, denn ich weiß, wie Nichtssagend sie OFT sein können... und prüfe das mal in der Praxis lieber selber nach...

Ich wünsche Dir Alles Gute und viel Kraft, dass auch Du die Erfahrung machen kannst, dass auch nach dem größten Unglück die Sonne irgendwann wieder scheint. Glaube an DICH!

LG
Alex

Beitrag von suzana29 25.05.11 - 13:26 Uhr

Hallo!

Ja ich weiss das ist leicht gesagt ich weiss das es irgendwann besser wird. Wenn ich wenigstens ein Kind hätte aber mein erstes ist ein Tag vor ET gekommen und Hirntot durch diese verdammte Ärztin ich könnte sie umbringen. Und nach 2 Wochen wurde entschieden das sie nicht Lebensfähig ist. Dann als ich mich langsam damit abgefunden hatte der nächste Clou FG in der 9 SSW. Jetzt die Diagnose das ich nicht Schwanger werden kann. Ich frag mich langsam echt was los ist.
Wie kann das sein das das alles passiert und wann endet das endlich. Das hält doch keine Mensch mehr aus. Was muss ich mit meinen 29 Jahren noch alles durch machen. Wie lange halte ich das noch durch bevor es Peng macht
Ich habe Angst das ich bald keine Kraft mehr habe. Ich war so ein Lebenslustiger Mensch bin immer mit einem lächeln rum gelaufen hab jeden angesteckt. Und jetzt kommt kein lächeln mehr über meine Lippen ich laufe mit traurigen Gesicht herum meine Augen verraten wie es im mir wirklich aussieht. Wenn man Bilder von mir sieht sind die erschreckend, sie erschrecken mich selber.

Ich weiß nicht mehr weiter.
Ich hab keine Kraft mehr. .
Nahe an einer Alkoholikerin bin ich schon das kommt auch noch dazu. Das ich noch zu einer werde.Ich bin den ganzen Tag alleine mein Freund arbeitet kommt abends nach hause und ist kaputt. Der kriegt gar nichts mehr mit.