MAl ne Frage zur Hausgeburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jeanny0409 24.05.11 - 15:33 Uhr

Wenn man jetzt das Kind ungeplant zu Hause bekommt, wer macht dann die U1 die ja schon Pflicht ist?#gruebel
Müsste man also trotzdem noch ins KH?

Und wie würde man ein Kind anmelden,wenn keine Hebi dabei war?

Beitrag von seahorse 24.05.11 - 15:37 Uhr

also, ich habe ungeplant zu Hause entbunden, hatte unten dazu ja schon kurz geschrieben

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=1863317&pid=11947793

mein kleiner Geburtsbericht.

Wir sind damals nach der Geburt ins Kh, aber mein KiA hat mir gesagt,, dass er auch nach Hause gekommen wäre um die U1 zu machen

Beitrag von sequoia 24.05.11 - 16:00 Uhr

Wenn du keine Hebamme hast, die dann zu dir kommt, solltest du wohl schon ins Krankenhaus.
Allerdings kommen auch einige Kinderärzte zur U1 nach Hause, wenn man eine Hausgeburt hatte und vorher schon mal bescheid gesagt hat.

Wenn du nicht gehst, wird wohl auch nix passieren.

Anmelden musst du es eh selber, das macht die Hebi nicht. Das hat aber auch ein paar Tage Zeit.

Im übrigen ist eine "ungeplante" Hausgeburt nicht so witzig, wie man sich das vielleicht vorstellt.
Wenn du vor hast daheim zu entbinden, ist das toll, bedarf aber schon einiger weniger Vorbereitungen.


Liebe Grüße

Beitrag von seahorse 24.05.11 - 16:04 Uhr

Hast Du auch unfrewillig zu Hause entbunden?

Beitrag von sequoia 24.05.11 - 17:19 Uhr

Nee, freiwillig ;-)

Nur war bei mir die Hebamme sehr spät dran (weil ich sie nicht eher angerufen hatte, dachte es dauert noch ewig) und es war dann gar nicht schön, so ganz alleine mit Mann zu sein, der auch nicht wirklich weiss, was er machen soll.

Klar, die Kinder kommen immer irgendwie, aber ich hab mich schon ganz schön hilflos gefühlt.

Beim nächsten werd ich jedenfalls früher anrufen... :-p

Beitrag von jeanny0409 24.05.11 - 16:44 Uhr

Keine Sorge,habe ich nicht vor;-)

Aber da es mein 4.Kind wird weiß man ja nie#schwitz

Beitrag von sequoia 24.05.11 - 17:21 Uhr

Stimmt #schock Ausserdem - ist ja alles schon mal vorgekommen.

Schöne Zeit Dir und liebe Grüße

Beitrag von qrupa 24.05.11 - 17:21 Uhr

Wenn du dein Baby ungeplant zu Hause bekommst wirst du danach sicherlich deine Hebamme oder einen Krankenwagen rufen. Schon wegen dem abnabeln und allem drum herum. Im 1. Fall macht die Hebamme die U1, wie sie das normalerweise auch nach einer geplanten Klinikgeburt machen würde, würde eine Geburtsbescheinigung ausstellen mit der du dann dein Baby beim Standesamt anmelden mußt.
Wenn dich der Krankenwagen in die Klinik bringt dann wird das alles eben da gemacht.
Ich persönlich würde ja immer erstmal nur eine Hebamme rufen, denn wenn du nicht gerade so schwere geburtsverletzungen hast das du genäht werden mußt, kannst du mit Baby direkt zu hause bleiben.