Wunder Po!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vanessa141188 24.05.11 - 15:57 Uhr

Hallo zusammen,

meine Kleine (7 Wochen) hat seit mehreren Tagen einen ziemlich wunden Po. Sieht aus wie jede Menge kleine rote Pickelchen!
Wir haben es schon mit Weledacreme, Penatencreme oder Puder versucht aber es wird einfach nicht besser.
Woher kommt das denn und was kann ich dagegen tun?
Ist das denn normal?

Danke für die Antworten
LG Vanessa mit Fiona

Beitrag von bs171175 24.05.11 - 16:03 Uhr

Huhu

Wenn du stillst dann kann es an zu säurehaltigen Lebensmittel zB Obst Saft oder so etwas kommen .
Wenn du nicht stills kann es sein das die Maus was länger in Kaka gelegen hat ,das heisst nicht das du zu selten wickelst ,aber es kann ja sein das Mausie eingestinkert hat kurz nach dem wickeln .


Die Pocken sind da normal ,wenn die aufgehen kann das richtig weh tun !!

Die creme von weleda ist super den Rest vorallem den Puder weglassen ,der Scheuert!!!
Anstatt Feuchttücher Waschlappen mit Schwarzen Tee getränkt wirkt wunder oder in Schwarzen Tee Popo baden .

LG BS

Beitrag von janahaesi 24.05.11 - 16:07 Uhr

also wir haben das problem mit einem feuchttuchwechsel (nehm jetzt die blauen von pampers ohne alles) und bepanthen wund und heilsalbe!! nach 1 tag war schon eine deutluche besserung zu sehen!


lg jana#winke

Beitrag von janahaesi 24.05.11 - 16:11 Uhr

ach und ich wickel sehr oft (sie lag nie in ihrem stuhl) und bei uns wurde es trotzdem wund. ich weiß auch nicht was der kommentar soll: vielleicht macht sie ja kurz nach dem wickeln rein. JA und? dann bekommt sie sicher sofort ne neue windel.#nanana

lg jana

Beitrag von vanessa141188 24.05.11 - 16:13 Uhr

Aber sicher :-)

Beitrag von andreahetke 24.05.11 - 16:42 Uhr

Hallo Vanessa,

ich kenne das..bei meiner Maus war es auch ganz schlimm und sie leider auch auf fast alle Cremes allergisch..
Eine Freundin hatte mir Heilwolle empfohlen.Die bekommst in der Apotheke kostest ca 5€ und reicht ewig.

Ich hab am ersten Tag bei jedem wickeln was an den Po gemacht und am nächsten Tag schon war es viel besser.

Nun mache ich es nur noch zur Nacht rein und seitdem keine Probleme mehr.

Ich habe gemerkt das es durch das cremen immer schlimmer anstatt besser wurde da es ja dadurch feucht gehalten wurde.

Also ich kann dir Heilwolle wirklich nur sehr empfehlen.

LG,Andrea

Beitrag von bs171175 24.05.11 - 16:18 Uhr

und wenn sie schläft riechst du dann alle zwei sekunden ???
unsinn was du da schreibst jedes baby hat da schon mal drin gelegen deins auch !!!!

Beitrag von janahaesi 24.05.11 - 16:25 Uhr

klar sind alles babys damit in kontakt aber doch meist nur in einem vertretbaren rahmen so das es zum wundsein nicht reicht. (so hab ich das gemeint)


@vanessa bei uns fing es an wo es so heiß war. ich lass sie jetzt auch immer eine stunde ohne windel liegen und strampeln. ich denk wenn es einmal so richtig wund ist hat man auch schwer das wieder in den griff zu bekommen grad bei den temperaturen sagt unser KIA.

also wie gesagt bepanthen hat uns geholfen und die tücher (oder wie meine vorrednerin meinte klares wasser und lappen) hauptsache ohne parfum und ölen etc.

Beitrag von lilie80 24.05.11 - 16:41 Uhr

also, kleine rote Pickelchen am Po, die nicht mit den Cremes weggehen waren bei uns mal Windelsoor... geh zum Kia damit, laß dir was verschreiben, denn das wäre ein Pilz, der mit den normalen Cremes eben nicht behandelbar ist. mit Mykundex ist das bei uns nach 2 Tagen wieder sichtbar besser gewesen. geh lieber heute als morgen, denn das juckt den Kleinen ja auch und muß ja nicht sein...

Lieber Gruß

Beitrag von junimami10 24.05.11 - 16:52 Uhr

Hi,

mein Kleiner hatte kurz nach der Geburt auch nen ziemlich roten Po und es wurde jeden Tag schlimmer,es lag nicht an den Windeln,Feuchttüchern etc.

Gingen damit zum Arzt und er hatte eine Pilzinfektion,bekammen "Micotar Creme" verschrieben und innerhalb von 3Tagen war nichts mehr zu sehen.

#winke junimami

Beitrag von ulmerspatz37 24.05.11 - 17:09 Uhr

o weia - bloss keinen puder!
die weleda-creme ist meiner meinung nach die beste wundcreme von allen. vielleicht musst du beim essen aufpassen - also keine sauren getränke, scharfes essen etc.
die pickelchen gehen wieder weg. sind normal

Beitrag von dezembi2010 24.05.11 - 17:21 Uhr

Hi Vanessa, so ähnlich klang meine Frage letzte Woche im Forum. Ich dachte auch, dass es ein wunder Po ist. Als mir jemand antwortete, dass es ein Pilz sein könnte, bin ich dann wirklich mal zum Kia gefahren. Hat sich bestätigt. Hab nun die zweite Creme bekommen weil bis jetzt noch keine richtig geholfen hat. Ich lasse viel Luft ran, wickel oft und nehme die Creme. Jetzt wird es hoffentlich bald besser. Die Ärztin gab mir noch den Rat, ein Kamillensitzbad zu machen. Ich habe dazu drei Beutel Kamillentee stark aufgekocht, schön abgekühlt und sie dann mit ihrem Po in eine Schüssel gesetzt (ist auf alle Fälle ein Fotoschnappschuss wert).

Vielleicht gehst doch mal beim Kia vorbei... ich war dann letzte Woche echt dankbar, dass mir jemand den Tipp gegeben hat.

LG dezembi

Beitrag von lilie80 24.05.11 - 17:53 Uhr

darf ich mal fragen, welche Cremes du bekommen hast? bei mir hatte die Clotrimazol z.B. auch nicht wirklich geholfen, erst mit der Mykundex gings weg. mit Mirfulan hab ich auch schon gute Erfahrungen gemacht...

LG