Milchschorf beim 2 1/2 Jährigen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zuckerzicke 24.05.11 - 17:29 Uhr

Hallo erst mal. Mein Sohn ist 2 1/2 Jahre alt und hat plötzlich Milchschorf. Als Baby hatte er das nie. Er trinkt nur abends seine 200 ml Minus L Milch in seiner Flasche sonst tagsüber Becher mit Tee, Wasser oder verdünntem Saft.

Wie kommt es plötzlich zum Milchschorf und ws kann ich dagegen am besten machen? Babyöl und kämmen habe ich schon versucht. Geht nur mäßig weg.

Vielen Dank schon mal im vorraus.

Beitrag von zuckerzicke 24.05.11 - 18:26 Uhr

Sorry, hab jetzt erst gesehen das ich im falschen Forum gelandet bin. Hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen;-)

Beitrag von ellalein 24.05.11 - 18:49 Uhr

Kein Problem :-)

Ähm,sicher das es Milchschorf ist,vielleicht ist es auch eine Art von Schuppenflechte.
Würde an deiner Stelle den Hautsarzt aufsuchen,der hat dann bestimmt etwas,das man zum einmassieren nehmen kann,beim Haare waschen.

Alles Gute!

Beitrag von zuckerzicke 24.05.11 - 18:58 Uhr

Schuppenflechte oder dergleichen ist es nicht. Waren bereits beim Doc und der meinte es ist Milchschorf. Soll Öl nehmen und nach Einwirkzeit kämmen. Hab jetzt 3 mal schon mit Öl behandelt und gekämmt. Jetzt massiere ic über Nacht Babyöl ein und lass es wirken. Morgen kämm ich dann. Vielleicht hilfts ja.

Beitrag von liebeskruemelchen 24.05.11 - 19:57 Uhr

Also bei meinem hat auch lange nix geholfen. Ich bekam den Tipp meiner Oma, vorm Baden (ca. 30 min) die Stellen mit Butter einzuschmieren, dann ganz normal abwaschen. Hat super funktioniert. Parallel hab ich das Kamillenöl von Dr. Lehys verwendet. Ich denke aber Butter alleine reicht schon.

Beitrag von meldo 24.05.11 - 21:22 Uhr

Hi!
Denke das ist eher Gneis. Hat meine Tochter (fast 4 Jahre alt) auch noch stellenweise. Laut KIA ist das ne Überproduktion der Talgdrüsen und verliert sich spätestens in der Pubertät (Hormone). Kannst du gut mit Öl einreiben und später vorsichtig abrubbeln.
Geh aber vorsorglich zu nem Hautarzt. Nicht das es doch ne Allergie oder so ist!
LG meldo