Köpfchen fest im Becken - Bedeutung???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von entenbaby 24.05.11 - 18:58 Uhr

Hey,

mein FA meinte heute zu mir, dass das Köpfchen jetzt fest im Becken liegt und ich mir also keine Sorgen machen muss, wenn die FB platzt :-).

Heißt das denn dann, dass es früher losgeht oder hat das gar nichts zu sagen in Bezug auf die Geburt???

Achso, ich bin jetzt in der 34. ssw!

Liebe Grüße

Beitrag von 19katharina90 24.05.11 - 19:02 Uhr

hat nichts zu sagen außer das du dir bei einem Blasensprung keine panik machen musst wegen hinlegen ...

Beitrag von ellalein 24.05.11 - 19:09 Uhr

Das wurde mir damals auch gesagt,zu Hause platzte mir die Fruchtblase (zum Glück auf dem Klo) ich rief den Krankenwagen und bin trotzdem liegend ins KH.
War auch besser so,denn der Kopf sprang immer mal wieder aus dem Becken und zurück.
Durch das Platzen der Fruchtblase ging der Kopf so zu sagen hin und her,im KH konnten sie ihn mal tasten und mal nicht.
Also auf solche Aussagen mit Kopf fest im Becken verlass ich mich nicht mehr.
Zur Geburt hatte meine Tochter dadurch,einmal die Nabelschnur um den Hals.
Mach dir jetzt bloß keine Gedanken,will dir ja keine Angst machen,wird alles gut!
Nur verlass dich nicht zu sehr auf so eine Aussage #gruebel Ich hör auf sowas bei noch einem Kind nicht mehr,geh da lieber nach meinem Gefühl und leg mich trotzdem hin.
Und früher muss es auch nicht zwangsläufig los gehen.Mir wurde das auch so um die 35 Woche gesagt und bei 39+1 hab ich erst entbunden.

Wünsche dir eine schnelle und angenehme Geburt #winke