Beikostreif? - lang

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von princess-81 24.05.11 - 19:54 Uhr

Hallo zusammen,

Ich bin im Moment ganz schoen unsicher und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Meine kleine Maus wird nächste Woche 4 Monate alt und ist schon recht weit. Sie dreht sich schon seit ein paar Wochen auf die Seite und spielt auch schön mit ihren Sachen. Wenn sie auf dem schoss sitzt, dann zieht sie sich auch immer zum sitzen hoch.

Sie wird hauptsächlich gestillt und zugefuettert, da sie schlecht zugenommen hat und ich durch eine darmerkrankung nicht mehr genug Milch produziert habe.

So nun zu meiner Frage, wenn sie uns essen sieht sabbert sie und greift ständig nach den Sachen. Wenn sie ihre Tropfen auf dem Löffel bekommt macht sie ihren Mund schon vom weitem auf.

Eigentlich wollte ich mit dem beikoststart bis zum sechsten Monat warten, aber nun sagen alle ich soll anfangen. Aas meint ihr?

Vlg

Beitrag von mami0089 24.05.11 - 20:01 Uhr

ich würds mal probieren :-D

sie wird dir zeigen ob sie wirklich bereit dazu ist... mein kleiner war dann mit 4 1/2 Monaten bereit dazu #verliebt

Beitrag von princess-81 24.05.11 - 20:07 Uhr

Danke für deine antwort.
Wie hast du angefangen? Einfach mal nen Löffel Karotte oder pastinake zum probieren geben?

Beitrag von mami0089 25.05.11 - 07:41 Uhr

hab mir kartoffel karotte angefangen und hat ihm super geschmeckt :-D

hab mit 3 löffeln angefangen und dann immer einen mehr :-D

Beitrag von lilly7686 24.05.11 - 20:06 Uhr

Hallo!

Man darf offiziell mit 4 Monaten anfangen.
Ich persönlich würde es nicht tun.

Ob dein Kind beikostreif ist, musst du selbst entscheiden bzw. beurteilen. Denn hier kennt niemand dein Baby.

Probier es aus, wenn du wirklich denkst, dass dein Baby soweit ist.
Wenn du aber selbst das Gefühl hast, es passt noch nicht, dann warte noch. Du bist die Mutter. Du musst das entscheiden.

Aber ich persönlich würde mit 4 Monaten noch keinen Brei geben. Wie gesagt, es ist dein Baby :-)

Lg

Beitrag von princess-81 24.05.11 - 20:10 Uhr

Hey,
Deshalb bin ich so unsicher. Überall gibt es andere Aussagen, mal 4 Monate mal 6 Monate ausschliesslich Milch. Ich möchte für mein Baby nur das beste und sie auf keinen Fall überfordern.

Deshalb Frage ich hier, da ich bisher immer gute Hilfestellungen bekommen habe.

Beitrag von thalia.81 24.05.11 - 20:58 Uhr

Dass sie Interesse an eurem Essen hat, ist normal. Google mal den Begriff "Spiegelneuronen". Fälschlicher Weise nehmen viele Mütter an, das sei Beikostreife.

ICH würde warten, da ich der Auffassung bin, dass die Organreife noch nicht weit genug fortgeschritten ist. Längeres Stillen schadet deinem Kind auf keinen Fall ;-)

Beitrag von princess-81 24.05.11 - 21:11 Uhr

Sehr interessant. Danke

Beitrag von deenchen 24.05.11 - 22:02 Uhr

Warte lieber bis sie 6 Monate alt ist. Meine Kleine hat mit 8 Wochen auch schon perfekt ihre Sab-Simplex Tropfen vom Löffel geschlabbert, sie hat trotzdem erst mit knapp über 5 Monaten die erste Beikost bekommen.

Auch greifen Kinder nach allem was ihnen in den Weg kommt, dsa hat nichts mit Beikostreife zu tun sondern mit der normalen Neugier.