Kupferspirale

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von nadine-elia 24.05.11 - 20:05 Uhr

Hallo,
Ich wollte mal fragen:
Hat jemand von euch eine Kupferspirale?Wenn ja hat das Einsetzen weh getan?bekomme in ca 2 wochen eine eingesetzt und hab ein bisschen Schiss:-)
Danke für eine Antwort
Liebe Grüße

Beitrag von andrea87 24.05.11 - 20:22 Uhr

Hallo,

ich habe gestern die Kupferspirale bekommen. Ich hatte wahnsinnig Angst, weil alle gesagt haben wie weh das tun würde und wie schlimm es danach war. Alles Käse. Das einsetzen tat nicht weh, es war eher etwas unangehm. Ich bin danach extra in die Apotheke und hab Schmerztabletten gekauft, nunja gebraucht hab ich sie nicht. Mir tat/tut rein gar nix weh.

Also keine Angst.

LG Andrea

Beitrag von nadine-elia 24.05.11 - 20:24 Uhr

Danke für deine aufbauenden Worte:-)
Bin ich mal gespannt hehe
Liebe Grüße

Beitrag von aylin80 25.05.11 - 06:47 Uhr

Ich hab mir vor 8 Wochen eine setzen lassen. War gar kein Problem. Ein kurzes Ziepen, vorbei. War total begeistert. Tat auch danach nicht weh, spür ich jetzt nicht.
Meine FA hat gemeint, es gibt halt immer wieder Frauen, die sich extremst anstellen. Also, hör nicht auf die Horrorgeschichten.

Beitrag von nadine-elia 25.05.11 - 14:29 Uhr

Alles klar:-)Dankeschön

Beitrag von snjd 25.05.11 - 20:25 Uhr

Spirale setzten ist nicht schlimm und vor Allem geht's super schnell. Der Schrecken ist größer als der Schmerz. Ist 'ne Sache von Sekunden!
Und hinterher tut rein garnichts weh!!!
Man kann sich das aber mit Sicherheit einreden.... ;-)

LG, Susanne

Beitrag von gemababba 26.05.11 - 19:17 Uhr

Also ich habe sie im Januar eingesetzt bekommen und es hat nur leicht geziept und naja danach hat es alles angefangen mit der Unverträglichkeit etc bin schon wieder am überlegen ob sie raus muß oder ob es noch besser wird.

Aber das einsetzen echt kein problem.

LG Jenny

Beitrag von lenchen2002 27.05.11 - 11:29 Uhr

Hallo,

ich hab mir die Kupferspirale im März legen lassen, hab vorher ne Schmerztablette bekommen, fand es sehr unangenehm und mir hat es auch weh getan.

Danach bekam ich meine Periode, und zwar sehr sehr stark! Hab mir die dicksten OB gekauft, und noch nicht mal die haben eine Nacht ausgehalten! Musste mir noch Binde einlegen und nach 5 Stunden aufstehen und wechseln. Tagsüber wars noch schlimmer, nach 2 Stunden musste ich wechseln!

Hatte insgesamt 3x meine Periode seitdem, und es ist ein bisschen besser geworden. Lag wohl dran, dass ich solange Hormone genommen habe und die plötzlich weg waren.

Sollte dann nochmal zur Kontrolle, einen Monat später, um zu gucken, ob sie noch richtig sitzt. Hab es aber erst letzte Woche geschafft, hinzugehen, und was soll ich sagen? Die Spirale war verrutscht, lag völlig falsch und hat natürlich in keinster Weise verhütet...
Man, war ich froh, dass wir noch Kondom genommen haben!

Meine FÄ meinte dann, das es wohl daran liegt, weil ich so starke Blutungen hatte dass sie daher verrutscht ist. Sie könnte sie mir wieder an die richtige Stelle legen, aber es gäbe eben keine Garantie, dass sie nicht wieder verrutscht.
Und da man das ja nicht merkt, wäre ich ja nie richtig sicher... Also, da brauch ich auch keine... Hab sie mir dann rausmachen lassen...

War also alles für die Katz... :o( Und die gut 100E sind auch futsch... :o(

Ich würde es nicht mehr machen. Bin jetzt auf der Suche nach einer anderen Möglichkeit. Hormone möchte ich eigentlich keine mehr nehmen, hab 2kg abgenommen und meine Lust - wahnsinn... grins... wusste ich gar nicht mehr... :o)

Dir viel Glück!

LG Lenchen

Beitrag von sunnymoonlight 27.05.11 - 13:58 Uhr

Hallo Lenchen,

tut mir leid wegen deinen Scherereien mit deiner Kupferspirale und den "rausgeschmissenen" Geld...

Du sagst, du suchst jetzt nach ner anderen hormonfreien Alternative - wahrscheinlich ist das für dich keine Neuigkeit, aber hast du schon mal von der Kupferkette (Gynefix) gehört? Da gibt es den Käse mit Verrutschen und stärkeren Blutungen quasi gar nicht. Bin seit einem knappen Jahr eine beschwerdefreie Trägerin ;-) Bei Fragen einfach melden...

Viele Grüße,
Sunny

Beitrag von grisu10 17.07.11 - 22:33 Uhr

Ich würde mir statt einer Kupferspirale lieber die modernere und besser verträgliche Gynefix Kupferkette einsetzen lassen ;-);-)

Aufgrund der Tatsache, dass sie rahmenlos ist und quasi in der Gebärmutter hängt kommt es nicht zu Verletzungen durch ständigen Kontakt und ein Verrutschen kann auch nicht passieren...#gruebel:-(

Ich halte die Kupferspirale aufgrund dieser verträglicheren Alternative für überholt - nur leider setzen sie nicht alle Ärzte ein und wenn Dein Arzt zu diesen zählt, dann wird er sie Dir auch nicht empfehlen, weil er Dich dann an einen Kollegen empfehlen müsste, der dann die Kohle verdient...schade.

Gynefix-Ärzte findest Du allerdings hier: http://www.kupferkette.info/aerzteverzeichnis-/arzt-gynefix.php #huepf#huepf

#winke#winke#winke#winke