Das leidige Thema Elternzeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von molesi 24.05.11 - 20:50 Uhr

An alle die sich bereits damit befasst haben #winke
Ich verzweifel bald, da ich vor lauter googlen und Forenbeiträgen schon ganz durcheinander bin. Jeder sagt was anderes und meine eigentliche Frage wird nicht so wirklich beantwortet. Vielleicht könnt ihr mir helfen.
Ich habe ET am 05.08.11 und möchte wissen wie das mit der Elternzeitanmeldung funktioniert. Ich möchte auf jeden Fall 2 Jahre zu Hause bleiben. Zur Zeit arbeite ich 30 Std. /Woche. Soll ich nun 2 Jahre nehmen oder lieber 3 Jahre und im 3. Jahr dann nur 20 Std. arbeiten gehen? Ginge das ohne das der Arbeitgeber die Verkürzung der Stunden ablehnt? Wann müsste ich beantragen ab Wann bis wann ?????

Danke schonmal für eure Antworten.#danke
LG
Molesi (SSW 29+4)

Beitrag von stier84 24.05.11 - 20:53 Uhr

ich würde an deiner Stelle erst 2 jahre einreichen und danach nochmals entscheiden, wie es für dich am besten ist (jetzt weisst du ja noch nicht, was in zwei jahren ist). aber eigentlich solltest du es langsam beim arbeitgeber anmelden. wünsche dir heute schon eine schöne geburt

Beitrag von bienchen55 24.05.11 - 20:56 Uhr

ich musste es zwar meinem ag schon in der 14ssw sagen#klatsch aber ich glaube rein rechtlich muss man das erst ne woche nach der geburt oder so sagen, jedenfalls erst wenns baby da ist

Beitrag von susannea 24.05.11 - 21:38 Uhr

Wieso sollte sie das anmedlen, das geht erst nach der Geburt verbindlich!

Beitrag von stier84 25.05.11 - 08:14 Uhr

Guten Morgen, nicht wirklich anmelden sondern den Arbeitgeber bereits informieren, damit er planen kann. Je nach größe des Unternehmens müssen sie ja wissen, mit welcher Abwesenheitszeit sie rechnen müssen.

Beitrag von susannea 25.05.11 - 11:31 Uhr

Das würde ich nicht unbedingt machen, denn dann will der AG dich nachher darauf festnageln.

Beitrag von lala-1280 24.05.11 - 20:59 Uhr

Hi,
du musst sieben Wochen vor antritt der EZ deinem Arbeitgeber bescheid geben
wenn du 2 Jahre nimmst kannst du das dritte Jahr entweder wieder sieben Wochen vor ende beantragen oder es auch zu einem späteren Zeitraum (bis zum 6. Labensjahr) nehmen.

das mit der Stundenregelung müsstest du mit deinem Arbeitgeber besprechen ich weiß das du in der Elterngeldzeit bis zu 30 Stunden die Woche Arbeiten gehen kannst vom Staat aus.

LG