So langsam habe ich schiss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angel74 24.05.11 - 21:40 Uhr

Hallo zusammen!

ich bin in der 33ssw mitlerweilen und so langsam muss ich sagen macht sich die angst vor der geburt breit #zitter
ich habe schon eine tochter ,sie wird im august 6jahre. bei ihr wusste ich noch nicht was bei einer geburt auf einen zukommt, nun ist es anders.
nun geht es mir fast jede nacht so wenn ich aufwache kann ich nicht wieder einschlafen und muss die ganze zeit darüber nachdenken wie es wohl werden wird#gruebel
wie war es bei euerm zweiten kind?
oder bekommt ihr auch gerad das zweite und möchtet über eure gedanken schreiben, dann antwortet mir bitte,...................................
bin doch soooooooooooo nervös deswegen #augen

liebe grüße
angel

Beitrag von karbolmaeuschen 24.05.11 - 21:50 Uhr

Lies mal dieses Buch:
http://www.mankau-verlag.de/verlagsprogramm/besser-leben/mongan-marie-f-hypnobirthing/
Evtl. solltest Du auch den Kurs machen.

Ich habe bei der 2. Geburt eine nahezu schmerzlose HypnoBirthing Geburt erleben dürfen und habe dann daraufhin die HypnoBirthing-Ausbildung gemacht.

LG Silke

Beitrag von dnj 24.05.11 - 21:54 Uhr

Hallo ich habe gestern mein zweites Kind entbunden! Mein großer ist jetzt sieben Jahre alt also ähnliche Situation wie bei dir! Ich habe mir auch wirklich viele Gedanken gemacht da ich ja anscheinend wusste was auf mich zukommt aber pustekuchen jede Entbindung ist anders! Die Geburten meiner Kinder sind nicht miteinander zu vergleichen z.b. Fing die Geburt von meinem Sohn klassisch mit wehen an die Geburt meiner tochter wiederrum mit blasensprung! Das winzigste was gleich war war die Dauer der Geburten! Ich hatte bei beiden sehr schnelle Geburten von der ersten wehe/ blasensprung bis zum ersten Schrei grad mal 5 Std.! Von daher konnte die zweite Geburt gar nicht viel schneller gehen! Ich kann dir nur raten ganz entspannt in die Geburt zu gehen und mache dir nicht so viele Gedanken und sorgen die sind nämlich völlig unnötig da jede Geburt einzigartig ist!;-) lg nathalie mit Justin (7) #verliebt und Josephine (1 Tag alt) #verliebt