Trennungsjahrerklärung bei ALG2 Antrag notwendig??

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von schokooo88 24.05.11 - 22:51 Uhr

hallooo

hab da mal ne frage.. ich muss bis donnerstag meinen alg2 antrag fertig abgeben und jetzt hab ich das problem das mein mann und ich unser trennungsjahr noch nicht angemeldet haben...

ist das zwingend notwendig damit ich das geld bekomme, oder verzögert sich das damit noch??


danke schon mal und bitte keine anfeindungen...
ich befinde mich normalerweise in einem arbeitsverhältnis, musste aber aus privaten gründen vorübergehend bis september pausieren.

Beitrag von semmelhase 24.05.11 - 23:26 Uhr

huhu


mit steinen bewerf *geh arbeiten * :-p

nein das spielt absolut keine Rolle, hauptsache der kerlematz ist nicht mehr mit dir in einer wohnung gemeldet , hatte das ganze grad gestern :-D

Beitrag von superschatz 25.05.11 - 09:33 Uhr

Hallo,

das ist von Amt zu Amt unterschiedlich.

Es gab Schreiben vom Anwalt, in denen deutlich die Trennung erklärt wurde, das Amt wollte mir diese Trennung allerdings nicht glauben. Nachgeschaut, ob er bei mir noch gemeldet ist, haben sie nicht. (Er war es aber noch und fand es auch noch lustig mir damit probleme zu bereiten. #augen ) Das war nur beim Jugendamt für den Unterhaltsvorschuss relevant.

War aber kein Problem, das geht beim Einwohnermeldeamt superflott. Allerdings wird bei uns darüber keine Bescheingung mehr ausgestellt, auch das wollte mir das Amt nicht glauben. Okay, also habe ich ausnahmsweise eine interne Bescheinigung bekommen und konnte der zuständigen Arge einen auf den Deckel geben. :-) Das war bei mir damals pure Schikane.

daher, versuch es, ansonsten kannst du das ja immernoch nachholen. Letztendlich wird es dafür ja genug Zeugen geben und eventuell würde dein Ex dir auch einen Wisch unterschreiben.

LG
Superschatz

Beitrag von windsbraut69 26.05.11 - 13:01 Uhr

Nein, mußt Du nicht.
Es ist doch unerheblich, ob Ihr ein Paar seid oder nicht mehr, Dein Mann ist so oder so unterhaltspflichtig Dir und Eurem Kind gegenüber.

LG,


w