hilfe... könnte heulen. bitte antwortet

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von vanessa-fabian 24.05.11 - 23:11 Uhr

Hallo zusammen,

Ihr werdet mich für bekloppt halten aber ich habe ein Problem und zwar gehe ich leider seid März wieder arbeiten. Hatte bis Januar elternzeit, leider nur ein Jahr. Ich bin krankenschwester und habe daher sehr schnell wieder was bekommen. Wir haben uns gedacht als nachtwache wäre das ideal.mein Mann ist nachts zu hause und ich bin arbeiten. Wäre es auch eigentlich aber unsere Tochter merkt das total und immer wenn ich mir die Nächte um die Ohren haue dann schläft sie so gut wie war nicht oder.ganz ganz schlecht. Sie weint auch immer wenn ich gehen muss und ich hab dann auch immer tränen in den Augen.

Was soll ich machen? Wäre der tagdienst dann doch besser?

Bitte viele antworten

Vanessa

Beitrag von hopelove 24.05.11 - 23:15 Uhr

Hallo!

Wann beginnt denn deine Nachtschicht? Bei uns beginnt die erst um 21.00 Uhr. Wann kommt deine Tochter denn ins Bett?
Wäre es vielleicht eine möglichkeit das du sie ins Bett legst und dann gehst?
Ansonsten was macht denn dein Mann wenn sie die ganze Nacht wach ist? Könnte er sie mit in sein Bett nehmen wenn es gar nicht anders geht?

Lg hopelove

Beitrag von jbw 24.05.11 - 23:29 Uhr

Hallo!

Ich bezweifel, dass Tagdienst besser waere. Sie würde beim Abschied wahrscheinlich genauso weinen. Aber beruhigt sie sich denn dann relativ schnell, oder heult sie noch lange? Ich weiss, dass es schmerzhaft ist, ein weinendes Kind bei der Tagesmutter oder im Kindergarten oder auch zu Hause zurückzulassen, aber leider kommt es auch bei meinen immer wieder vor. Kaum bin ich um die Ecke, ist aber alles OK.

Bringt Dein Mann sie nur ins Bett, wenn Du arbeiten gehst? Ich würde es so machen, dass er sie nach Möglichkeit immer ins Bett bringt, oder so oft wie möglich. Auch dann, wenn Du zu Hause bist. Mometan checkt sie wohl, Papa bringt mich ins Bett weil Mama weggeht.

Ich wünsche Dir alles Gute!
J. mit 4 #verliebt

Beitrag von schnupps22 24.05.11 - 23:45 Uhr

Zu Deinem Problem gibt es eine Lösung.
Wenn du gehst, verabschiede dich kurz und bestimmend OHNE ZU HEULEN von Deinem Kind.
Den Fehler, dem kind zu vermitteln dass es ganz schlimm und traurig ist dass du gehst, machen ganz viele Mütter bei der Kita eingewöhnung. So kann es nicht klappen.
Verabschiede dich freudig und kurz und dann geh raus.

probiers mal

lg

Beitrag von vanessa-fabian 25.05.11 - 00:35 Uhr

Ich bringe sie um 20 Uhr ins bett. Sie hat ihre festen Zeiten. Dann sag ich ihr auch das ich morgen wieder da bin und das der Papa jetzt auf sie aufpasst und dann drück ich sie ganz fest und gebe ihr einen Kuss und dann geh ich raus.aber sie wird dann nachts immer wach und schreit nach mir. Letzte Nacht war sie bis 3 Uhr wach und ist dann vor Erschöpfung neben meinem Mann eingeschlafen. Kann ja keine Lösung sein.

Beitrag von dodo0405 25.05.11 - 07:36 Uhr

Genau das ist die Lösung.
Sie ist 1 Jahr, sie leidet Verlust, sie braucht Nähe.
Lass sie bei deinem Mann in seiner Nähe schlafen.

Beitrag von pink-pearl 25.05.11 - 10:27 Uhr

Meiner Meinung nach gehst du zuviel auf die Situation ein.

Brind das Kind ins Bett, nicht erzählen dass du weggehst bzw morgends wieder da bist. Nicht verabschieden als ginge es um Tage langes Fernbleiben.

Einfach ins Bett bringen, liebevoll und ruhig. Sie ist erst ein Jahr alt und ihr Papa ist schließlich auch da.

Mir scheint es als hättest du ein Problem mit dem arbeiten und dem Kind alleine lassen. Es fallen so Wörter wie: "leider arbeiten" "keine Lösung" "Angst".

Sie ist nicht alleine, nicht schlecht versorgt aber du vermittelst ihr eine große Unsicherheit. Allerdings wenn sie zwei Jahre älter wäre dann wäre es dass selbe wenn du so darauf eingehst.

Alles Gute