Trinkgeld für Möbelmontage?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit der frohen Erwartung auf das Baby - und es ist auch die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von libretto79 25.05.11 - 06:27 Uhr

Guten Morgen,

wir bekommen heute unser Kinderzimmer geliefert #ole
und es wird gleich noch von der Spedition aufgebaut.
Wir haben also NULL Arbeit damit :-p#huepf

Jetzt ist die Frage:

Gibt man den Handwerkern Trinkgeld?
Und wenn ja, wieviel?!

LG
libretto

Beitrag von schnullerbacke07 25.05.11 - 07:11 Uhr

die werden ja dafür bezahlt. also ist es kein gefallen oder eine nette geste.
je nachdem wie nett und wie gut sie es machen würde ich ein trinkgeld geben,
fühle mich persönlich immer so blöd wenn ich es nicht mache.

gib ein 5 euro schein zum teilen.
aber nur wenn du es dir finanziell selber leisten kannst.
ansonsten sieht man die ja eh nie wieder

5 euro sind besser wie nix

Beitrag von 020408 25.05.11 - 07:13 Uhr

also als wir hier eingezogen sind haben wir gleich drei kinderzimmer neu gekauft und auch aufbauen lassen...na es waren zwei männer die gut zu tun hatten und wir haben jedem 50euro gegeben!
glg lotte mit drei kids an der hand und luise inside35ssw

Beitrag von happybunny83 25.05.11 - 07:42 Uhr

ganz ehrlich... da würde mir was fehlen jeden monteur 50€ in die hand zu drücken. das ist denen ihr job und mehr nicht.

manche scheinen ja ihr geld sehr locker sitzen zu haben.

Beitrag von seinelady 25.05.11 - 12:23 Uhr

Du, mein Mann kommt auf mit so viel Trinkgeld nach Hause.
Es gibt auch Leute die zahlen mehr als 50 Euro pro Kopf an Trinkgeld.

Beitrag von kiddi26 25.05.11 - 07:49 Uhr

Hi ich bin schockiert#schock

soooooviel geld????

Bin Friseurin und weiß daher das man vom Trinkgeld gut leben kann aber ich denke nicht das Möbelmonteure zur Dienstleistung gehören die Trinkgeld bekommen!!!

Ich biete immer Kaffee oder wasser an und je nachdem wie lange sie hier sind was zu essen....Kuchen, Pizza oder belegtes Brötchen....

Bei unsere Küche haben die 9 std. gebraucht und nichts angenommen, bei unserem Umzug 2 tage haben die alles dankbar angenommen....

LG kiddi

Beitrag von libretto79 25.05.11 - 08:12 Uhr

Also ehrlich gesagt halte ich 50,-€ pro Kopf für MASSLOS übertrieben...
Das steht doch in keinem Verhältnis mehr?!

Also soviel kann und will ich nicht geben!

Ich denke, ich werde Kaffee und/oder Wasser anbieten und wenn sie Ihre Arbeit gut gemacht haben und freundlich waren bekommen sie von mir einen Fünfer für die Kaffeekasse. Also nicht JEDER sondern alle zusammen 5,-€

Beitrag von happybunny83 25.05.11 - 08:19 Uhr

so denk ich mir das auch :-)

Beitrag von kathrincat 25.05.11 - 08:16 Uhr

nein, sie bekommen ihr geld doch dafür!

Beitrag von gyros-komplett 25.05.11 - 08:28 Uhr

Es ist Ermessenssache. Wir haben zum Umzug Küche und Wohnzimmergarnitur
neu gekauft und liefern lassen. Die Jungs waren zu zweit und haben gut zu
tun gehabt. Da sie freundlich waren und mir zusätzlich das Logo einer
Zeitarbeitsfirma an den Arbeitsklamotten auffiel, habe ich jedem 20€
gegeben.

Beitrag von -pinguin- 25.05.11 - 08:38 Uhr

Als Janas Kinderzimmer geliefert wurde, haben die beiden Monteure Kaffee und Plätzchen bekommen und einen 10er zum Teilen. Das fand ich ok. Die Beiden waren total nett und haben schnell und ordentlich gearbeitet. Da hab ich irgendwie ein blödes Gefühl, wenn ich so gar nichts mache...

Beitrag von geralundelias 25.05.11 - 08:56 Uhr

Erstmal biete ich immer Getränke und Brötchen an, was das Trinkgeld angeht, richte ich mich danach, was gemacht wird.

Wir sind vor drei Wochen umgezogen. Ich hab´vier Möbelpacker kommen lassen, die innerhalb von zwei Std fertig waren...pro Kopf gab´s 5€ Trinkgeld.
Meine neue Küche wurde nur geliefert, nicht aufgebaut...ich hab den Beiden 2,50€ pro Kopf gegeben und einen total unverschämten Blick zugeworfen bekommen und kaum ein "Danke". Eigentlich hätte ich denen das Geld wieder abnehmen müssen.

Beitrag von bowh 25.05.11 - 09:04 Uhr

Ich schreibe mal aus der anderen Sicht. :-) Mein Mann ist Möbelmonteur.

Er freut sich immer, wenn es Trinkgeld gibt. Klar bekommt er sein Gehalt, aber er wird nicht bezahlt für die Last die dann auf seinen Schultern liegt. *was für ein Wortspiel* Also bei einer 250kg Couch bekommt er auch nicht mehr Geld. Da freuen sich die Monteure schon über ein wenig Trinkgeld.

Ich würde es so machen, je nachdem ob die Monteure freundlich und ordentlich arbeiten, gibs Trinkgeld *oder eben nicht*. Und wenn es pro Kopf nur 5€ gibt, dann ist das völlig in Ordnung. Wenn das Geld da ist, wenn Du nichts hast, dann kannst du auch nichts geben. Ausser was zu trinken anbieten oder eben Plätzchen/Kekse hinstellen.

LG bowh #winke

Beitrag von pummelchen7182 25.05.11 - 09:26 Uhr

das ist in dem Preis mit einkalkuliert ( bei Möbelhäusern die Liefrung im Preis haben) ansonsten bei Fremdunternehmen des Möbelhauses/versandhauses ist es auch mit eingerechnet.

Ich würde persönlich würde nix geben

Beitrag von ladymacbeth82 25.05.11 - 09:45 Uhr

Ich weiß was Monteure verdienen und deshalb würde ich auf jeden Fall was geben, je nachdem wie freundlich sie sind eben mehr oder weniger. Wenn sie extrem unfreundlich sind oder schlampig arbeiten, natürlich nicht, aber wenn sie zügig ihre Arbeit machen und vielleicht noch nen netten Spruch auf den Lippen haben, kriegen sie zumindest von mir- je nach Aufwand n bißchen Geld zugesteckt.

lg ladymacbeth

Beitrag von seinelady 25.05.11 - 12:21 Uhr

Mein Mann ist Möbellieferant und Monteur.
Und er bekommt oft Trinkgeld ;-)
Lieben Gruß

Beitrag von leana-alissa 25.05.11 - 13:14 Uhr

Hallöchen, bei uns bekommen die Handwerker Kaffee und Brötchen oder Kaffee und Kuchen :-)

LG, Silvia