Meine Tochter ist mit 6 Jahren nachts noch nicht trocken... Wer noch?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kleinerbaer05 25.05.11 - 07:09 Uhr

Hallo!

Meine Tochter wird am Ende der Woche 6 Jahre alt.

Leider ist sie nachts noch nicht trocken, aber es klappt einfach nicht :-(
Tagsüber ist sie trocken seit sie 2,5 Jahre alt ist, sie kann auch anhalten und es geht wirklich nie in die Hose.

Habe selbstverständlich schon mit dem Kinderarzt gesprochen. Es wurde ein Pipi-Protokoll geführt, Urin untersucht - ALLES OKAY!

Es liegt nach seiner Aussagen daran, dass sie einfach zu fest schläft und nicht wach wird, wenn sie muss.
Aus diesem Grund macht auch eine Klingelhose keinen Sinn. Da wär das ganze Haus wach, nur meine Maus würde seelig weiter schlummern ;-)

Nun mach ich mir da keinen Stress - es ist einfach so!
Aber meine Maus ist schon ganz schön traurig manchmal...

Gibts hier noch mehr Kinder, die in dem Alter noch nicht trocken sind?

Würde mich sehr über einen Erfahrungsaustausch freuen!

LG
Kleiner Bär

Beitrag von schnubbi83 25.05.11 - 07:26 Uhr

Hallo..

Kann dir berichten, dass mein kleiner Bruder , bis er 8 Jahre war so gut wie jede Nacht eingepullert hat!

Auch dort laut Arzt alles ok...Inzwischen ist er 12 und es hat sich natürlich erledigt:-)

Er hatte immer Silikon Matte unterm Laken! Ach ja und er wurde nie wach, er hat einfach zu tief gepennt....


LG

Beitrag von line81 25.05.11 - 07:47 Uhr

Hi,

mein Neffe (bald 6) ist Nachts auch noch nicht trocken. Leider wird noch nicht nach den Ursachen geforscht - was ihr ja bereits getan habt *LOB*
Ich find das echt problematisch, denn wenn mit der Schule die erste Klassenfahrt ansteht, kann das ja echt nen Problem sein... Verstehe auch, dass Deine Maus da traurig ist.

Drück Euch die Daumen, dass sich das Problem bald von selber löst.

Alles Gute Line

Beitrag von jerk 25.05.11 - 07:49 Uhr

Hallo,

wurde der Hormonstatus, insbesondere ADH, untersucht?

Beitrag von claudi2712 25.05.11 - 08:07 Uhr

Jup - hier - ick melde mir!

Meine Tochter wird Ende nächster Woche 6 Jahre alt und die Windelbuchs ist jeden morgen klatschnass und schwer wie sonstwas...

ich mach mir da auch noch keinen Kopf - wie bei den meisten Dingen, gings von allein - von heut auf morgen...

LG
Claudia

Beitrag von mips 25.05.11 - 08:22 Uhr

Hier, wir melden uns auch mal...

mein Kleiner wird im Oktiober 6. Tagsüber ist er trocken seit er ca. 2,5 ist.
Nachts... keine Chance....

Organisch wurde alles überprüft. Ist alles o.k. Unser KIA meinte, das könnte man mit Tabeltten evenutell steuern, er würde aber abraten.
Übrigens schläft Bent auch so tief. Den könnte man nachts raustragen und er würde es nicht merken.

Also, wir warten erst mal ab. Mal sehen, ob es sich von selber gibt.

Lg
Birte

Beitrag von kendra.26 25.05.11 - 08:31 Uhr

Hallo

auch wir haben leider noch dieses Problem, beim Kinderarzt war auch alles ok, sie wird im Oktober 8 Jahre alt und schläft auch so fest, dass sie es nicht spürt, wenn sie auf die Toilette muss.

Seit einigen Tagen jedoch ist sie trocken :-D, ich habe es jetzt so geregelt, dass sie abends nichts mehr trinkt, und nochmal und kurz vor dem Schlafengehen noch einmal auf die Toi geht.
Klappt prima.

LG

Beitrag von lenimelina 25.05.11 - 09:01 Uhr

Hallo
Unser Sohn (6) ist nachts auch noch nicht trocken.
Wir haben beim KiArzt ein trink/Pipi-protokoll geführt, es wurde Blut abgenommen um den Hormonstatus zu überprüfen und es wurde Ultraschall der Blase und Nieren gemacht,alles okay.
Er schläft nachts auch so fest, er wird davon nicht wach.
Der Arzt meinte auch, er bezweifele selbst, dass die Klingelhose Sinnmacht,wahrscheinlich schläft er weiter und wir sind alle wach :-)
Unser KiArzt meinte, wir sollten das so lassen, bis es unseren Sohn selbst stört und dann nochmal kommen.Einzige Alternative wäre halt die Klingelhose..

Aber ich denke, es gibt viele die nachts in dem Alter noch nicht trocken sind.Leider ist dieses Thema immer noch tabu..

LG
Melina

Beitrag von motzimaus 25.05.11 - 10:20 Uhr

Hallo,

wir hatten ein ähnliches Problem allerdings ist unsere große erst 5.

Als ich mit den Kindern auf MuKiKur war wurde mir folgendes gesagt:

- wenn das Angebot einer Windel da ist wird es auch genutzt
- grundsätzlich muss bei den meisten Kindern das trocken werden in der Nacht genau so trainiert werden wie am Tag.

D.h.
- Windel ab und einen langen Atem haben :-)
- Wechselwäsche schon hinlegen
- Wasserdichte Unterlage auf der Matratze / gibt es auch von Pamp... zum hinterher wegwerfen oder zum waschen vom z.B. DK-Bettenlager.
- Wichtig ist mal zu wissen zu welcher Uhrzeit sie das erste mal pischert? schon vor Mitternacht oder erst danach.
- Apfelsaft / Apfelschorle ist treibend - also beim Abendessen eher weglassen und nur etwas Wasser od. Tee geben.
- Wir haben am Anfang vor dem Abendessen das WC besucht, gegessen, Bettfertig gemacht, sind dann noch mal auf die Toilette gegangen und dann ins Bett und habe die Gute Nacht Geschichte gelesen.

Generell wird davon abgeraten die Kinder in der Nacht noch mal auf Toilette zu setzen (z.B. wenn wir Eltern schlafen gehen) ohne sie wirklich aufgeweckt zu haben. Bei uns endete dieses wecken um zu pischern jedes mal in einem ausgewachsenen Wutanfall unserer Tochter. #aerger
Von da ab haben wir sie auf Toilette gesetzt ohne wecken (meißt gegen 23h) und sie ist bis morgens trocken geblieben.
Unsere Tochter war unheimlich stolz das Sie es geschafft hat und wir haben sie dafür gelobt.

Wir haben insgesamt 3 Anläufe gebraucht bis es geklappt hat. Ihr schafft das auch, da bin ich mir ganz sicher!

Wenn Du noch Fragen hast kannst Du Dich gerne melden!
Lg Motzimaus

Beitrag von emily2010 25.05.11 - 11:06 Uhr

Hallo,

meine Tochter wird im Oktober 7 Jahre alt. Tagsüber wurde sie mit 2,5 Jahren trocken. Nachts waren es bislang höchstens 2 - 3 Nächte (was wahrscheinlich Zufall war).

Unser Kinderarzt hat eine Urinprobe bei ihr entnommen und Ultraschall von der Blase gemacht. Beides ohne Befund.....

Bei uns ist es wahrscheinlich erblich bedingt. Ich war auch erst mit 8 nachts trocken und einige meiner Cousinen auch.....

Ich war auch schon mit meiner Tochter bei einer Heilpraktikerin, die uns Kügelchen aufgeschrieben hat. Leider auch ohne ERfolg....

Wir gehen jetzt schon einige Zeit nicht mehr zu oben genanntem Kinderarzt. Mal gucken, ob ich die Sache nochmal bei unserem neuen Arzt anspreche.

Ich denke aber, es wird von alleine irgendwann so weit sein, dass sie auch nachts trocken ist.

Das einzige Problem ist, dass die Vorschulkinder demnächst als Abschluss der Kindergartenzeit eine Nacht im Kindergarten übernachten. Mal sehen, wie wir das geschickt so drehen, dass es die anderen Kinder nicht unbedingt mitkriegen, dass sie nachts noch Pampers trägt. Ich möchte ja auch nicht, dass sie deswegen gehänselt wird.

LG
Silke

Beitrag von motzimaus 25.05.11 - 11:12 Uhr

Hallo Silke,
es gibt von Pamp... solche Nachthöschen. Die sind wie Unterhosen und fallen kaum auf. Vielleicht ist das eine gute Alternative ?!?

Wünsche viel Spaß im KiGa bei der Schlafparty.

Lg Motzimaus

Beitrag von emily2010 25.05.11 - 11:13 Uhr

Hi,

danke für den Tipp!! Bin ich noch gar nicht drauf gekommen.....

LG
Silke

Beitrag von beth22 25.05.11 - 11:48 Uhr

Ich melde mich auch mal #hicks

Mein Großer (9,5 Jahre) ist nachts auch noch nicht ganz trocken. Mal klappt es, mal nicht. Im Moment hat er wieder ne Phase wo es ganz gut klappt.
Ben (fast 4 Jahre) ist schon Tag und neuerdings auch nachts trocken :-D

Bei uns gibt es nach 19 Uhr nichts oder nur sehr wenig zu trinken.
Vor dem zu Bett gehen MUß nochmal aus Klo gegangen werden!

Das Bett ist mit ner wasserdichten Unterlage versehen und er trägt Windelslips für größere Jungs.

ganz wichtig, nie meckern wenn doch mal was ins Bett gegangen ist.

Bei Max ist es auch das er zu fest schläft oder wenn er einen anstrengenden Tag hatte (also auch ein wenig psychisch bedingt denke ich).

Mein Cousin hat auch bis zum 13 Lbj. eingenäßt und auch auf Klassenfahrten war es nie ein Problem, die Lehrerin wurde vorher eingeweiht und hat ihn nochmal an den Klo-gang erinnert und auf Klo hat er sich dann auch schnell und diskret seine Höschen angezogen und es hat niemand bemerkt.

LG
Sandra mit Max (9,5 Jahre), Ben (fast 4 Jahre) und Lea (20,5 Monate)