Finanzexperten hier?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von sony007 25.05.11 - 08:11 Uhr

Hallo, heute mal eine Frage für meine Schwester und ihren Mann:

die beiden brauchen das Geld aus einem Bausparvertrag ( 15000 Euro )
für neues Auto ( gebrauchtes) und einige weitere kleinere reperaturen am Haus.
Damit der Bausparer die nötige Ansparsumme hat um zwischenfinanziert zu werden fehlen ihnen 2000 Euro.
Lt. Anlageberater kann der Bausparer entweder vorfinanziert werden, dazu müssen sie nicht einbezahlen, oder wenn die 2000 einbezahlt werden kann man ihn zwischenfinanzieren.

Mein Schwager meint das wäre ziemlich teuer mit dem Vorfinanzieren, jetzt überlegen die beiden ob sie sich die 2000 euro bei mir leihen und mir nach erhalt der Bausparsumme wiedergeben, oder einen kleinen Kredit nehmen weil sie eigentlich die ganzen 15000 Euro brauchen!

Ich würde ihnen das schon leihen, brauch es aber zeitnah wieder zurück.

Vieleicht kennt sich jemand damit aus
LG
Sony

Beitrag von elaleinchen 25.05.11 - 09:18 Uhr

Moin!!

Ich würde es ihnen nicht leihen....und erst recht nicht, wenn du es selber bald brauchst...schwester hin oder her. Wie oft liest und hört man, das wegen Geld Familien zerbrechen...

Sollen die sich bei ihrer Hausbank einen kleinen Kredit aufnehmen.

Wie gesagt, ich würde nie jemandem so eine summe leihen....#schwitz#schwitz

vlg

Beitrag von maischnuppe 25.05.11 - 09:30 Uhr

Wenn es so kurzzeitig ist, kann sie ihren eigenen Dispo ausschöpfen. Das schmerzt für alle am wenigsten!

Beitrag von kathi.net 25.05.11 - 11:50 Uhr

Was heißt zeitnah? Wann wäre der Bausparer denn zuteilungsreif?

#aha Mein Tipp: Verleihe nie Geld, wenn du es nicht verschmerzen kannst, es eventuell nicht zurück zu bekommen!

Beitrag von brokkoli 26.05.11 - 08:37 Uhr

Hallo,

sind die genannten 15.000,-- das Guthaben in dem BSV oder ist das die Bausparsumme?

Sollte es das angesparte Guthaben sein, stellt sich die Frage, ob deine Schwester auch das Bauspardarlehen benötigt. (damit kann allerdings eigentlich kein Auto finanziert werden).

Eventuell wäre dann auch eine Reduzierung des BSV oder eine Teilung sinnvoll. Dann wäre keine Sonderzahlung nötig.

Wann käme der BSV denn bei der Sonderzahlung in die Zuteilung?
Das kann relativ kurzfrsitig (2 Monate) sein.

Sollte es trotz erfolgter Mindestbesparung noch mehrere Monate oder gar Jahre bis zur Zuteilung dauern, sollte die Tarifvariante mal überprüft werden.



Gruß
brokkoli