Schuhkauf mit Plus12

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sany1978 25.05.11 - 08:20 Uhr

Guten Morgen

Ich habe meinem großen ein paar Schuhe in zwei verschiedenen Größen bestellt.

Laut Plus12 Schuhmessgerät ist gerade ein Schuh in Gr. 28 (Innenlänge)genau richtig.

Schuh Nr. 1 ist knapp unter der 28, Schuh Nr. 2 ist knapp unter der 29. Laut Plus12 Infoblatt dürfen neue Schuhe aber bis zu 5mm größer sein, als der angegebene Wert.

Welche Schuhe würdet ihr nehmen? Schuh Nr. 1 der knapp uner dem gemessenen Wert liegt oder Schuh Nr. 2, der aber größer als die Zugabe von 5mm ist? Es handelt sich um Halbsandalen (vorne geschlossen)

#danke scchon mal für eure Meinung

LG Sany

Beitrag von fidelia 25.05.11 - 10:05 Uhr

Hallo,

ich kam mit dem Plus 12 überhaupt nicht zurecht...demnach waren ALLE Schuhe 1-2 größer kleiner als angegeben und die die passen sollten waren viel zu groß für mein Sohn.

Ich stelle nun regelmäßig mein Sohn auf ein Blatt Papier und zeichne sein Fuß nach (beide, falls eins länger ist!)
dann weiß ich genau, wieviele cm der Fuß lang ist und rechne noch 10-12mm dazu....
Zum Schuhkauf messe ich alle Schuhe aus, meistens lässt sich die Sohle rausnehmen. Ansonten muss man innen messen, das geht mit einem etwas starren Maßband am Besten.
Liebe Grüße
Adriana

Beitrag von rain72 25.05.11 - 10:49 Uhr

Hallo Sany,
wenn Du unbedingt einen von beiden nehmen willst (ich würde keinen davon nehmen und nach einem besser passenden Ausschau halten!), dann würde ich den kleineren nehmen. Denn in "plus12" ist ja auch bereits eine "Wachstumsreserve" mit drin, da macht es also nichts, wenn der Schuh ein bisschen kleiner ist. Schuh Nr. 2 wäre ja dann über die "plus12" mm hinaus nochmal fast 7mm länger. Das ist einfach zu groß, vor allem stolpern die Kinder nach meiner Erfahrung dann mit den Schuhen (einfach mal anpassen und eine Proberunde laufen lassen!). Ich habe mir sowieso angewöhnt, bei den "plus12"-Messergebnisses, jedenfalls bei kleineren Kindergrößen, nochmal etwas abzurunden. Meiner Ansicht nach ist es nämlich ein Denkfehler, dass sowohl Füße mit z. B. Schuhgröße 40 als auch solche mit Schuhgröße 25 absolut 12 mm mehr Platz brauchen. Denn für kleine Füße ergeben sich dann ca. 8 % "Luftraum", für große aber nur 4 %. Das kann doch nicht richtig sein!#kratz
LG
rain

Beitrag von loonis 25.05.11 - 15:53 Uhr




Wir kaufen Schuhe mit 10-15 mm "Reserve" ...alles drüber hinaus
ist zu groß.

LG Kerstin