Heute geht's mir sehr schlecht!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von soka4ever 25.05.11 - 08:29 Uhr

Hallo
Heute geht's mir besonders schlecht!2 tage nach der AS'bin so traurig!
Gestern bin ich um 22 Uhr ins bett und war bis 12 Uhr wach!
Dauern Gedanken gemacht warum mir!
Bin ich so böse bin ich so schlecht!
Versuche immer gut zu sein!
Will niemanden was böses!
Mir kommt das alles so lang vor bis Mitte August / September!
Da wäre ich schon Halbzeit und nun muss ich von vorne anfangen!
Alle die ich kenne bekommen ihr 2. Baby oder haben schon 2!
Ich weis bin überglücklich das ich Oliver habe!
Hab ein Kind!nur ich bin so traurig so unendlich!
Heute könnte ich wieder nur weinen!
Tue ich nicht wenn Oliver Da
Ist!
Dazu kommt das meine arbeit mich ja wärend der SS gekündigt hat!dürften sie nicht!seid gestern wissen sie es und bin wieder kündigt!
Ich bin zu unflexibel mit Kind!weilbich nachmittags nicht kann!wussten sie vorher!sie schmeissen zu Zeit jeden neuen!
Dazu kommz in der SS wurde gesehen das meine Röteln Impfung nicht mehr Antikörper hat das heist morgen lass ich mich impfen und muss eg mindestens 2 Monate warten bin ich wieder SS werden kann!
Will eh bis Mitte August warten mit wieder üben das heust 2,5 Monate später!
Das kommt mir sooooo lang vor!

Entschuldigung fürs jammern!

Ich fühle mich als Versagerin!

Lg
Sonja

Beitrag von dragoness83 25.05.11 - 08:48 Uhr

hallo
fühl dich erst mal gedrückt.

Ich kann dich sehr gut verstehen bei mir ist es heute 4 wochen her das ich weiss das es unser krümelchen nicht geschaft hat und ich liege heute noch stunden lang wach und überlege wieso uns das passieren musste ( schon wieder ) wo andere die schon ein oder mehr babys einfach haben wegmachen lassen nur schief angeschaut werden mussen und wieder ss werden ...die die diese kleinen wunder garnicht zu schätzen wissen .

ich hab leider immer noch keine antwort darauf gefunden ausser vielleicht das wir stärker sind wir wissen das wir nicht schuld sind das es keine STRAFE ist ...

Ich vermisse meinen kleinen engel immer noch ... jeden tag , jede Stunde.
aber so ganz langsam verstehe ich das es wohl besser so war das mit den kleinen irgendwas nicht gestimmt hat und das es für das kleine besser war so zu gehen als vielleicht schwer krank auf die welt zu kommen ...

ich wünsch dir ganz viel kraft .

Du / Ihr steht das durch ihr seid nicht alleine damit , auch wenn es einem manchmal so vorkommt.

lg drago mit rico und Luisa fest an der hand und 6 #stern ganz tief im herzen .

Beitrag von soka4ever 25.05.11 - 10:45 Uhr

Hallo
Deine Worte taten gut danke!

Oooo man ich wünsche dir das du bald auch wieder ein baby hast!
6 sternchen hast du!
Das tut mir unendlich leid!
Wie ungerecht die Welt ist!

Ich wünsche Dur viel viel Kraft und alles gute!
Lg
Sonja

Beitrag von dragoness83 25.05.11 - 10:52 Uhr

wir sind Stark wir schaffen das auch wenns etwas dauert

Beitrag von singa07 25.05.11 - 10:21 Uhr

Liebe Sonja.

Jammer ruhig - das ist dein gutes Recht! Du bist eine Mami, der das schlimmste passiert ist, was einer Mami passieren kann: sie hat ihr Kind verloren! Wann, wenn nicht jetzt, soll man den trauern und jammern können?!

Du bist kein schlechter Mensch, du bist nicht böse und du kannst nichts dafür. So grausam es ist: es passiert. Oft den guten und starken Menschen. Warum? Nun, diese Frage ist müßig, denn es gibt keine Antwort. Es bleibt uns allen nur, damit zu leben.
Glaub mir: es wird besser. Es wird nie gut werden, aber es wird leichter. Dieser überwältigende, heiße Schmerz in deinem Herzen, in deiner Kehle, in deinem Bauch, der wird langsam weicher, dumpfer, warm. Immer wieder wird es Situationen geben, in denen er dich wie mit einem heißen Messer überfällt, aber das wird weniger.

Das mit deinem Job - ernsthaft, ich würde mich an den Betriebsrat/ Personalrat wenden oder mir einen Anwalt nehmen. In der SS dürfen sie dich nicht kündigen, und so wie ich das verstehe, warst du schon in der 21. Woche? Dann hast du doch jetzt sicher Mutterschutz? Und dann dürfen sie dich auch nicht im MuSchu kündigen?

Meine AS ist fast genau vier Monate her. Ich war in der 10. SSW. Mein Arzt meinte, ich solle eine mens abwarten, bevor wir wieder loslegen. Meine Hebamme meinte, so lange wie man schwanger war, soll man auch warten - also je später die FG war, umso länger warten.
Aber an deiner Stelle würde ich nochmal mit Arzt/ Hebi reden. Habt ihr eine Seelsorge? Im KH? HAbt ihr richtig ABschied nehmen können? Wird euer Kind bestattet?

Ich drück dich...
Singa

Beitrag von soka4ever 25.05.11 - 10:43 Uhr

Hallo
Danke fur die lieben Worte musste jetzt weinen!

Die taten gut!

Nein nein ich war 9 SSW!
Ich glaub wäre ich soweit gewessen dann würde ich glaub ich nicht mehr normal denken können wenn es mir jetzt schon so geht!

Echt 9 Wochen sollte ich warten?
Ich will Mitte August wieder anfangen zu üben würde genau passen!

Wurde auch gleich heute geimpft das passt auch!

Ne bei meiner arbeit kündigen die mich jetut regulär zum Ende des Monat!
Das ist ein sau Haufen Entschuldigung fürs Wort!

Ich wünsche dir auch viel Kraft und alles gute!

Lg
Sonja

Beitrag von bitci 25.05.11 - 11:00 Uhr

Hallo Sonja,

bei mir hat man ebenfalls am 23.05.11 eine für mich niedermetternde Diagnose "missed abortion" gestellt.
Hatt gestern dann die Ausschabung.
Körperlich muss ich sagen, dass es mir gut geht.
Keine Schmerzen, die es mir noch schwerer machen würden.
Ich war in der 11. SSW. Aber der kleine Krümel in mir, hat wohl schon eine Weile nicht mehr gelebt.

Wir sind keine Versager, die Natur hat leider selbst entschiden, dass es nicht gut ist, wenn diese kleine Wunder bei uns bleibt.
Ich weiß, dass hörst du ständig.
Und es hilft nicht wirklich.

Die Ärztin im Krankenhaus hat mir auch gesagt, man sollte so lange warten mit einer neuen Schwangerschaft, wie die "fehlerhafte" andauerte.
Weil sonst das Risiko einer erneuten Fehlgeburt sehr hoch sei.

Bei sind das dann also 11 bis 12 Wochen.
Die Zeit scheint mir endlos.

Ich habe meine kleine Melissa, der ich unter Tränen erzählte, dass unser Baby jetzt bei den Sternen ist und nicht mehr in meinem Bauch.
Wir bastelten ein Herz, bemalten es und hingen es darußen an einen Baum, damit das Sternenbaby es sich holen kann und weiß, dass wir immer daran denken.

In dem Zuge haben meine Tochter, mein Männe und ich auch Tschüss gesagt.
So als kleines Ritual, weil sie sonst nicht wirklich begreift, dass sie erstmal doch keine große Schwester wird.
Sie wird im Juni 3 Jahre und für sie nehme ich all meine Kraft zusammen.

Du hast den kleinen Oliver, der dich ebenso braucht.
Du darfst auch ruhig vor ihm weinen, dass ist nicht schlimm.
Du bist nunmal sehr traurig und das spürt dein Kind sowieso, du kannst es ihm auch zeigen.

Ich drück dich ganz fest und wünsche dir ganz viel Kraft.

LG
Cindy
(... die das alles unter Tränen geschrieben hat...)

Beitrag von soka4ever 25.05.11 - 12:16 Uhr

Hallo
So Oliver ist im Bett und ich Weine!
Ich Weine alles zu viel ist!

Ich Weine weil dein Text so traurig und auch so toll ist!das tat gut!

Ich bin froh Oliver zu haben der gibt viel Kraft auch wenn ich seid gestern nicht viel ihm geben kann!bin so froh das mein Mann da ist er kümmert sich toll um Oliver!

Ich bin sehr glücklich ein Kind zu haben!

Aber der Wunsch nach einem Baby nach einem geschwisterchen ist so groß!
Ich drnk immer der alters Unterschied ist jetzt mindestens 4,5 Jahre ob das zu viel ist?????
Aber andern kann ich es nicht leider!

Ich wünsche dir alles alles gute und das wir bald schreiben können dasces geklappt hat!

Mit den 9 Wochen würde genau passen will in 10 Wochen Mitte August wieder anfangen zu üben!!!!

Lg
Sonja

Beitrag von romance 25.05.11 - 12:01 Uhr

Hallo,

fühl dich von mir mal lieb gedrückt. Dein Schmerz und deine Gedanken das kennen wir sehr sehr gut.

Warum wir und nicht die anderen? Warum überhaupt? Mann hat Fragen, werden kaum Antworten finden und müssen weiterleben. Einfach so, weil es die natur ist. Das Leben bleibt nicht stehen, nur weil wir den Schmerz fühlen. Die Leute die wir kennen, leben einfach weiter. Sind bedrückt wenn sie unsere Geschichte kennen. Aber sie machen weiter! Wir haben nur den Wunsch. Wieder das Kind uns zu spüren das wir doch ziehen lassen mußten.

Ja wir sind dankbar, das wir wenigstens ein Kind haben. Mehr als manch einer hier im Forum. Und wir können es schätzen....

Aber wir wissen auch, wie es ist ein Baby in den Armen zu halten. Es zu lieben, bedingungslos. Und daher ist vielleicht unser Schmerz noch größer. Abr wer entscheidet das? Das geht gar nicht.

Das mit der Arbeit tut mir sehr leid. Aber ich mußte auch damals damit rechnen. Hätte ich es nicht frühzeitig (wegen heben und tragen) gesagt, hätten sie mich eh gekündigt. Und sie wollten mir Nahe legen das ich selbst kündige. Ich tat es nicht, später in de rEltenrzeit hatte ich es von allenei getan. Denn ich hätte 1 und 1 zusammen zählen können. DIE wollen mich eh los werden. Und das mann nicht flexibiel ist, das wissen die AG und suchen sich ihr passenden Weg. Die dummen sind wir!

Und noch eins, du bist keine Versagerin. Die Natur hat so entschieden, dir evtl. sogar selber die Entscheidung genommen. Sich zu entscheiden, das Kind evtl. gar nicht mal lebensfähig gewesen wäre. Und schon während der SS gestorben wäre. Wegen ein Defekt. Wir wissen es nicht. Und vielleicht auch gut so.
Und ich glaube fest daran. Das dies Kind wiede rkommen wird.

Ich erlebe sehr oft, das Emma z.B wenn sie an SV Grab steht. Da sie winkt und lacht ode rmal weint. Nicht weil es ein Grab ist, nein sie scheint die person zu kennen. Warum? Er ist seit 14 Jahren tot. Und sie entstand damals an seinem Todestag! Für uns einfach keine Zufälle.
Sie winkte damals jemanden zu, hatte oft das Gefühl. Sie sieht jemanden, den sie kennt. Aber ich war mit ihr alleine. Hirngespinste ist das nicht, da bin ich mir siche.r Sogar mein Mann,d er daran nicht mal glaubt, denkt das.

Dein wundervolles Kind, macht sich noch auf den Sternen ein schöne Zeit. Wenn die Zeit reif ist, kommt es und du wirst dieses Kind dein2. Kind auf Erden nennen.

Uns solange die sich dort oben weilen, versuchen wir mit unserem Schmerz klar kommen. Und freuen uns auf die schöne Zeit die noch voruns liegen wird.

LG Netti

Beitrag von soka4ever 25.05.11 - 12:20 Uhr

Hallo
Ich finde deinen Text toll!das tut gut zu lesen!

Ich Weine jetzt!Oliver ist im Bett und ich bin so traurig über das alles!

Aber ich muss endlich nach vorne gucken!

Auch wegen der arbeit!

Ich darf nicht in ein tiefes Loch fallen den sonst klappt es evtl nicht!

Muss jetut lernen stark zu werden!
Es wird aber schwer!

Lg
Sonja

Achja ich drück euch alle!!!!!

Beitrag von sommer-79 26.05.11 - 09:51 Uhr

Hallo Sonja!

Erstmal: eine liebe Umarmung für Dich! Es tut mir so leid, was ihr durchmachen musstet und müsst...

Bei uns war es ähnlich. Wir haben auch schon einen Sohn (er kommt schon in die Schule...) und unser Kleines in der 11. SSW hergeben müssen mit AS.
Das war 1 Woche vor Weihnachten.

Eine Antwort auf die Frage warum wird man wohl nie bekommen.
Auch mir ging es so "frisch" nach der AS nicht gut...Es hat 3 Monate gedauert, also bis jetzt April rum, um sagen zu können, ja, jetzt ist die Angst etwas kleiner als der Wunsch...
Diese Leere ist sicher schlimm für Dich jetzt.
Aber die Zeit heilt Wunden langsam, auch wenn Du das jetzt im Moment nicht sehen kannst.

Lasse Deine Trauer zu! (Ich weiss, es kostet extra-Kraft, vor dem 1. Kind sich zusammenzureissen).

Ich freue mich an kleineren Dingen im Leben jetzt, da ich/wir wissen, dass es eben nicht selbstverständlich ist, dass alles gut geht...

Und Versagerin darfst Du nicht mal denken!!
Die Natur entscheidet in dem Fall.

Mit der Arbeit finde ich total mies!

Ich drück Dir die Daumen, dass Du die Trauer gut verarbeiten kannst, dass Du einen kinderfreundlicheren Arbeitgeber findest bald...und Du die Zeit bis zur Folge-SS gut überstehst..

Ganz liebe Grüsse!!

F.F. mit Lennox an der Hand und #stern im Herzen (11.SSW, ET 1.7.2011)

Beitrag von soka4ever 26.05.11 - 10:16 Uhr

hallo
danke dir.
mir gehts heute besser.denk das ist ein auf und ab.


hoffe sehr das es uns bald besser geht und wir bald unsere babys halten dürfen.

druck dich
lg
sonja