Familienbett...langsam reichts...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von becky170807 25.05.11 - 08:34 Uhr

Hallo,

so nachdem unsere Pumpelmaus seit gut 2 Wochen wieder jede Nacht bei uns im Bett verbringt und partout nicht in ihrem Bett schlafen will, wirds mir doch langsam zu viel.

Habt ihr Tipps wie ich es ihr einfacher machen kann, dass sie in ihrem Bett schläft? Bzw. dort bei Aufwachen auch liegen bleibt.

Bitte sagt jetzt nicht "lasst sie doch" nee.. mein Mann und ich mögen nicht mehr.

Ich würde mich über Tipps freuen oder zumindest über Stories, wie es euch geht, als ihr die kleinen Zwerge ausquartiert habt..

LG

Becky

P.S.: Elisa ist 2 Jahre 1,5 Monate alt...

Beitrag von widowwadman 25.05.11 - 08:49 Uhr

Unsere Tochter weiss dass sie einen Sticker bekommt wenn sie die ganze Nacht im Bett bleibt. Das Gleiche gilt wenn sie beim abendlichen ins Bett bringen brav ist und nicht gefuehlte 1000 mal wieder aufsteht. Ich weiss zwar nicht warum, aber Sticker sind das Bestechungsmittel Nr 1

Beitrag von singa07 25.05.11 - 09:47 Uhr

Das Problem haben wir zwar nicht, aber andere Dinge, die nur mit "Bestechung" funktionieren... bei uns sind es Stempel. Sind auf Dauer billiger als Sticker...

Beitrag von claudeline78 25.05.11 - 10:23 Uhr

Hi Becky,

störts euch denn "nur", dass sie bei euch im Bett liegt oder wollt ihr sie ganz aus dem Schlafzimmer "raushaben"?

Wir wollten, dass unsere nicht in unserem Bett schläft. Jetzt hat sie ne Matratze neben mir auf dem Boden und da schläft sie seit 4 Wochen. Hoffe, dass sie bald wieder in ihrem Zimmer schlafen mag.

Wir hatten die Kraft nicht, sie jede Nacht wieder in ihr Zimmer zu schicken. War immer ein Riesen Theater. Und wir brauchen alle unseren Schlaf, zumal ich schwanger bin.

Drück Dir die Daumen, dass Elisa das Familienbett doch nicht so toll findet

LG

Claudeline

Beitrag von felix.mama 25.05.11 - 10:52 Uhr

Wir haben einen Kompromis geschlossen, er schläft in seinem Bett ein und wenn er morgens ganz früh wach ist kommt er rüber! Klappt meist recht gut! Er will es aber auch muss man dazu sagen!

Beitrag von becky170807 25.05.11 - 11:20 Uhr

so hatten wir es ja auch, aber an den Kompromiss hält sie sich nicht... sie sagt in einem Moment "ja" und dann kommt sie 10 Minuten (während ich schon eingedöst bin) wieder rüber...

Beitrag von t-j 25.05.11 - 11:58 Uhr

hmmm, schwierig ... ein beistellbett?