SSWDiabetitis ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von iffets85 25.05.11 - 08:59 Uhr

Hallo Ihr,

ich bin total verunsichert .... #zitter

Im März hatte meine Gyn den Gluk.-test gemacht und folg. Werte kamen raus:

Nüchtern: 4,6

2 h später: 8,4

Sie meinte alles okay, bin im Normbereich ... ne SSWDiab. kann ausgeschlossen werden !!!!

Nun war ich gestern zur Kontrolle zwecks Schilddrüse bei meinem Internisten und als er im Mutterpass die Werte sah, meinte er sofort: "Das ist zu HOCH!!"

Ich solle mir Freitag das Messgerät holen, mit der Diab. alles besprechen und wenn es bis nächste Woche mit Nahrungsumstellung nicht klappt soll ich noch die letzten 4 SSWochen Insulin spritzen ...:-(

Jetzt weiß ich ehrlich gesagt nicht was stimmt ...

Müsste er nicht erstmal nen neuen Test machen um zu schauen wie die Werte jetzt sind ??? (Der alte ist ja nun fast 3 Monate her) ???

Ach und angeblich findet er 15 kg die ich bis jetzt zunahm auch viel zu viel #schmoll

Hatte auch gestern noch mit meiner Chefin gesprochen und die Meinte das ich voll im Normbereich bin und sie das ziemlich übertrieben findet ...

Kennt sich einer von Euch damit aus, ist auch in der Lage ???

Trauriger Gruß

Steffi 35 + 2

Beitrag von miau2 25.05.11 - 09:16 Uhr

Hi,
der nüchtern-Wert ist ok (umgerechnet mal 18, da ich die andere Maßeinheit gewohnt bin).

Der wert nach einer STunde fehlt - damit ist der Test nicht aussagekräftig.

Der Wert nach 2 Stunden ist je nachdem, wo man ist entweder grenzwertig oder leicht erhöht. Dabei gehe ich mal von einem (wenn auch unvollständigen) Test mit 75g Glucose aus.

Es wäre besser gewesen, dich von Anfang an zu einem Diabetologen zu überweisen, der das ganze engmaschig kontrolliert.

"Übertreiben" kann man da eigentlich kaum. WEnn es übertrieben ist - wem schadet das? Das bißchen pieksen schadet nicht. Und wenn es doch etwas sein sollte - dann ist jeder Tag, wo die Werte normal sind ein Gewinn für deinen Bauchbewohner.

Einen erneuten Test kann man jetzt nicht mehr durchführen. Dein bauchbewohner würde, wenn dein Insulin nicht ausreicht fleißig mitproduzieren und damit die Werte verfälschen - abgesehen davon ist die Insulinproduktion beim Baby ja genau das, was vermieden werden sollte. Dafür ist es jetzt einfach zu spät, der hätte so in der 32. Woche herum wiederholt werden müssen.

Geh zum FAcharzt. der kann auch anhand eines Langzeitzuckerwerts kontrollieren, wie es die letzten Wochen aussah. Das ist natürlich nur ein Durchschnittswert, aber wenn man mal von einer halbwegs normalen, gleichmäßigen Ernährung ausgeht kann man da schon sehen, ob es viel zu hoch war oder eben nicht.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von iffets85 25.05.11 - 14:17 Uhr

Also ich war gerade bei meiner Gyn und da ist ihr aufgefallen das die Sprechstundenhilfe nen Schreibfehler gemacht hatte ...

der 2te Wert ist nicht nach 2h sonder das ist der Wert nach 1h ...

Daher meinte Sie ist alles okay und ich bin völlig im Normbereich ...

Sehr ihr das jetzt auch so ????