Wir werden uns nicht einig.

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von arelien 25.05.11 - 09:25 Uhr

Moin ihr Lieben ,

Nachdem wir nun wochenlang gekämpft haben um uns für einen Namen zu entscheiden haben wir endlich einen.. Eric.

Da unser großer aber auch zwei Namen hat wollten wir den Kleinen auch gerne einen geben.. Und da fängt das Problem wieder an.

Der Große hat als Zweitnamen den Spitznamen vom Opa.. Aber den können wir ja schlecht dem Kleinen auch geben.. Ich mein es sind zwei verschiedene Menschen also haben sie auch ein Recht auf ihre eigenen Namen.
Da ich ohne Papa groß geworden bin fällt diese Option aus vom anderen Opa den Namen zu nehmen.

Also bleibt uns entweder die Variante vom Papa den Namen zu nehmen oder einen ganz anderen. Und da kommt ihr ins Spiel :-P

Wir werden uns einfach nicht einig und jeder von uns beiden hat ständig irgendwas zu bemängeln.
Ich liste euch mal meine Ideen auf

Also :

Eric ..-
Bernd (Wie der Papa)
Killian
Liam
Siemon.

Oder habt ihr vielleicht noch andere Ideen?

Habe schon sämtliche Vornamensseiten durch geklappert aber ich find einfach nichts.

Über eure Meinung und / oder Hilfe wäre ich sehr Dankbar.

Liebe Grüße
Arelien

Beitrag von keks-mutti 25.05.11 - 09:48 Uhr

Bei mir in der Schwiegerfamilie hat meine Schwägerin bei den 3 Jungs aufgeteilt, der erste den Namen vom 1. Opa, beim 2. den Namen vom 2. Opa und beim 3. den Namen vom Vater.

Bei euch fände ich die Kombi vom Vater also Eric-Bernd schön.

Beitrag von arelien 25.05.11 - 09:55 Uhr

Danke für deine Antwort.

Beitrag von ladyphoenix 25.05.11 - 10:17 Uhr

Hey,
ich fänd LIAM ERIC oder ERIC SIEMON (aber auch nur wenn das E in der Aussprache zu hören ist) schön.

Liebe Grüße
LadyPhoenix mit Julie Jasmin inside 33.Ssw

Beitrag von marjatta 25.05.11 - 10:40 Uhr

Nichts für ungut, aber wir haben noch gar keinen Namen für das Baby. Und ich bin 33.SSW.

Bei unserem Großen haben wir einen Namenspool gehabt. Wir wußten ja auch gar nicht, was es wird. Naja, wir konnten uns eigentlich nur auf Jungennamen einigen und ich habe dann nach der Geburt unseren Sohn angeschaut und gemeint: Nein, wie ein Alexander siehst Du nicht aus..... naja, er hat dann den anderen Namen bekommen. Wir haben uns lediglich über die Schreibweise des Zweitnamens noch mal "gestritten"..... Aber es hat prima gepasst.

Denke, es wird diesmal auf das gleiche Spiel hinauslaufen, auch wenn wir diesmal einen Anhaltspunkt haben, was es wahrscheinlich werden wird.

Hätte meinen Partner bei seinen ersten Kommentaren zum Thema Namenssuche am liebsten in den Orbit katapultiert: Brittany Amber Tiffany..... Dabei bin ich mir sehr sicher, dass es KEIN Mädchen wird.

Schau mal auf dieser Seite nach außergewöhnlichen Vornamen:
http://www.etunimet.net/poikien-nimet/

Beitrag von jujo79 25.05.11 - 11:35 Uhr

Hallo!
Und wenn ihr eine männliche Variante von dem Namen einer der Omas nehmt? Da ließe sich doch bestimmt was basteln ;-). Wie heißen die denn?
Grüße JUJO

Beitrag von arelien 25.05.11 - 14:03 Uhr

Jutta und Ute..

Na ich weiss nicht

Beitrag von jujo79 25.05.11 - 14:25 Uhr

Ok, das sind ja echt mal Namen, aus denen man nichts basteln kann. Mmmh, sonst vielleicht Julius oder so in Anlehnung an Jutta?
Grüße JUJO

Beitrag von kra-li 25.05.11 - 11:49 Uhr

namen vom papa zu nehmen finde ich gut, wird in meiner familie oft gehandhabt...

Beitrag von mamajo 25.05.11 - 13:59 Uhr

Hallo!

Ur-Opas gibt es doch bestimmt auch. Was hatten/haben die denn für Namen? Man kann die Namen ja auch abwandeln.

In der Kiga-Gruppe meines Großen ist ein Erik Rasmus.

LG und alles Gute #blume