Welche Sonnencreme? 4Monate alt!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ananova 25.05.11 - 09:44 Uhr

Hi!
Wollte mal fragen, welche Sonnencreme ihr empfehlen könnt für die Kleinen!?

Wir fahren in den Pfingstferien nach Italien und neben Hut, "Strandkleidchen" und Schattenplatz will ich sie natürlich zur Sicherheit noch eincremen!

....jetzt will ich ihr aber nicht irgendwas auf die Haut schmieren....nicht, das sie noch auf die Sonnencreme empfindlich reagiert oder so.....
....welchen Faktor? 50....oder?

Danke Euch!
Ana

Beitrag von steffisz 25.05.11 - 09:46 Uhr

Frag in der Apotheke nach Sonnenmilch für Babys, nicht für Kinder. Die sollte einen mechanischen Filter haben, keinen chemischen. Achte darauf, dass auch der UV-A Filter hoch genug ist.
50 ist der richtige Faktor.

Beitrag von smilla1975 25.05.11 - 21:31 Uhr

mechanischer filter?? du meinst sicher: mineralischer filter, oder?

ich hab die von alverde "kleine elfe", lsf 30, mit mineralischem filter, extra für babys. für italien/strand würd ich aber evtl. doch was mit lsf 50 suchen...


lg
smilla mit miriam (5) und carina (4monate)

Beitrag von alabama1077 25.05.11 - 09:49 Uhr

Hallo!
Hier scheiden sich ja die Geister... Ich habe mich auch für Sonnencreme entschieden und habe eine Tube Ladival aus der Apotheke geholt.

http://www.ladival.de/Ladival/produkte/kinder/3.asp

Die Creme ist nicht leicht zu verteilen und hinterlässt einen weißen Film. Sieht nicht schön aus, aber das ist ja nicht sooo wichtig.
Ich creme sehr selten und meist nur das Gesicht und die Hände.

Es gibt mittlerweile auch Sonnenschutz für Babies bei DM, aber davon hat mir eine Bekannte abgeraten. Sie selber ist sehr sonnenempfindlich und ihr Kleiner war mit diesen Produkten gerötet. Sie schwört auf Ladival.

Keine Ahnung. Ich habe die Creme gekauft - kostet wohl 15 Euro - ist aber SUPER sparsam.

LG und einen schönen Urlaub!
Alabama

Beitrag von alabama1077 25.05.11 - 09:51 Uhr

Ach ja: DIe Apothekerin hat beim Hersteller angerufen und der hat dieses Produkt für Babies empfohlen...

Beitrag von fisch83 25.05.11 - 09:50 Uhr

Ich kann nur die Babysonnencreme von dm empfelen. Ist Faktor 50 und hat keinerlei Duft oder sonstige Inhaltstoffe und ist Dermatologisch getestet und für Allergiker geeignet.

Beitrag von michaela.n 25.05.11 - 10:16 Uhr

Die haben wir auch! #pro

Beitrag von zweiunddreissig-32 25.05.11 - 10:28 Uhr

Wir nehmen von Lavera mit mineralischem Filter und 20 SPF (mehr SPF hab ich von Lavera nicht gefunden:-(). Sollte für Babys ganz gut sein.
Hat aber Zinkoxid drin und trocknet die Haut aus (zumindest hab ich das Gefühl, da mein Sohn zu Neurodermitis neigt). Ausserdem lässt sich schlecht verteilen und hinterlässt son weissen Film auf der Haut, so dass mein hellhäutiger Sohn wie ein Zombie aussieht#rofl

Hauptsache die Haut ist geschützt.

Beitrag von summer-breeze 25.05.11 - 10:34 Uhr

Mir wurde diese von meinem Hautarzt und Hebamme empfohlen.
http://www.daylong.com/index.php?option=com_content&task=view&id=25&Itemid=43
Sind damit auch sehr zufrieden, da sie sich sehr gut verteilen läßt.
Hatten zuerst die "Kleine Elfe" vom dm, die läßt sich aber sehr schlecht verteilen und die Haut ist danach so, als hätte man sie mit Wundschutzcreme eingeschmiert. #aerger

GLG summer-breeze

Beitrag von williamsburg 25.05.11 - 11:23 Uhr

wurde mir auch empfohlen und habe ich mir auch geholt. Bin damit sehr zufrieden und wir werden demnächst auch in den sonnigen Süden fliegen.

Für uns Erwachsene gibt es Ladival...

Beitrag von isabell001 25.05.11 - 11:20 Uhr

Hallo,

das Problem haben wir auch- wir fliegen im August in den Urlaub.

Unser Kinderarzt hat uns von alle Sonnencremes auf chemischer Basis abgeraten!!! Die Begründung- die Haut von Säuglinge ist noch sehr, sehr dünn und lässt fast alles durch!!!#schock

Er hat uns geraten entweder eine Sonnencreme auf physiologische Basis oder eben gar keine.
Es gibt aber auch Kleidung für Babys mit UV Schutz:

http://www.amazon.de/Hyphen-Shirt-mit-UV-Schutz-80/dp/B004ME8HMI/ref=pd_sim_sbs_a_4

LG Isa mit Dennis Maximilian, fast 5 Monate alt#verliebt

Beitrag von wespse 25.05.11 - 11:21 Uhr

Auf jeden Fall eine mit MINERALISCHEM Filter. Und die bekommst du nur in Apotheken. Nicht bei DM oder so.

Die Ladival LSF 30 hat im Test gut abgeschnitten. Kostet im Internet 11€ Obs die auch in 50er gibt, weiß ich nicht.

Beitrag von angie-1980 25.05.11 - 12:28 Uhr

oh je, oh je, darüber hab ich mir leider nicht allzuviele Gedanken gemacht und hab mir eine vom Schlecker geholt. LSF50 und da steht drin das es mit Vatimin E ist. Ist das jetzt tragisch wenn ich die schon verwendet hatte? Werd nachher wohl gleich in die Apo gehen und ne andere holen.

Angie

Beitrag von kathrincat 25.05.11 - 13:47 Uhr

eine rein mineralisch und natürlich lf50. morgens auftragen, einziehen lassen und erst dann die sachen an, so wie bei allen sonnencrems damit es keine flecken auf der kleidung gibt.

Beitrag von ananova 25.05.11 - 15:04 Uhr

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten!
....man lernt (auch bei bereits Kind Nr. 3) halt nie aus....!
Wußte bis heute nichts von den Unterschieden der Sonnencremes und werde dann mal in den nächsten Tagen in die Apotheke gehen!

Danke!!!
Ana

Beitrag von wespse 25.05.11 - 16:20 Uhr

Ich komme grad frisch aus der Apo. Die von Ladival wird wohl öfter nicht so gut vertragen, da sie doch sehr dick aufträgt. MIr wurde eine mineralische von Eucerin mit LSF 30 empfohlen. LSF 50 gibts für die ganz kleinen mit mineralischem Schutz gar nicht. Erst ab "Sandkastenalter", also ab zwei oder so. Aber dann halt chemischer Schutz.