Ich habe mal eine Frage !!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von 1412 25.05.11 - 09:45 Uhr

Hallo alle zusammen,

also ich lese hier immer das manche Frauen Schwanger geworden sind obwohl Sie mit Kondom verhütet haben. Nun meine Frage wie geht das man merkt doch eigentlich wenn das Kondom gerissen sein sollte (ist mir ja schon passiert) aber es sind einige die schreiben ich habe mit kondom verhütet und es war auch nicht kaputt und sind trotzdem schwanger. Wie geht das Grins #kratz

LG Sandra

Beitrag von brine87 25.05.11 - 09:52 Uhr

lach :-D naja scheint wohl zu gehen

aber manchen aussagen sollte man hier auch nicht glauben!

Beitrag von bellini79 25.05.11 - 10:02 Uhr

denke auch das dann irgendwas nicht richtig gemacht wurde mit dem Umgang... viele meinen ja auch immernoch noch man wird beim "warmmachen" nicht schwanger (zumindest hoffen das viele, weil es vielleicht schon öfter gut ging) und benutzten das Kondom erst später.... "Schatz wir müssen doch..." Man weiß es nicht!

Beitrag von bellini79 25.05.11 - 09:56 Uhr

ja das ist ein Phänomen aber es passiert tatsächlich sehr oft, warum auch immer!!!
Meine Arzt hält garnichts von einer Verhütung mit Kondom wenn man defintiv nicht schwanger werden möchte und die Meinung hat er aus seiner jahrelangen Erfahrung gemacht das viele Unfälle trotz Kondom passieren!

Ne andere Geschichte ist das bei dem Schutz vor Krankheiten! Auch ziemlich fatal wenn es da trotz Kondom zu einer Ansteckung kommt!

Beitrag von marjatta 25.05.11 - 10:18 Uhr

ganz einfach, wenn beim Überziehen z.B. die Lusttropfen des Mannes aus Versehen auf die Außenseite geraten. Ist nämlich gar nicht so einfach, .... manchmal in der Hitze des Gefechts ;-)

Unsere Nr.2 ist so ein Unfall. Mein Partner hat nämlich immer jedes Kondom hinterher darauf geprüft, dass es auch dicht gehalten hat. Tja, ich sage dazu nur "Murphy's Law"..... war für ihn schwer zu verkraften, dass ich das Kind dann auch behalten wollte. Aber mittlerweile kommt er gut damit zurecht, nur nicht damit, dass ich jetzt einen RIESEN Schwangerschaftsbauch habe. Das findet er furchtbar, war schon beim "Großen" so.

Also, ehrlich gesagt ist bei Kondom immer besser, wenn beide verhüten, z.B. Kondom und Zäpfchen (AGEN 53 oder Contraceptivum E). Hätten wir wohl machen sollen, da wir aber mehrere Jahre nur mit Kondom verhütet haben, sah ich keine Notwendigkeit, das zu ändern.

Diesmal haben wir daraus gelernt und ich lass mir wieder ein Kupferspirale setzen. Und an den fruchtbaren Tagen muss er eben zusätzlich ein Kondom nehmen.

Gruß
marjatta 33.SSW

Beitrag von nicht unbedingt 25.05.11 - 11:03 Uhr

Hallo Du,

sowas merkt man nicht unbedingt.
Als ich ca. ein halbes Jahr nach der Geburt meines Sohnes zum ersten mal wieder mit meinem Partner geschlafen hatte, riss uns auch dass Kondom.
Beziehungsweise war vorne die komplette "Kappe" abgerissen, wo die Eichel "drinsteckt".

Wir haben es nicht gemerkt, erst als er ihn rausgezogen hat kam der Schock.
Ich hatte totale Panik, die Kappe war noch in mir, und natürlich die Angst wieder schwanger zu werden.

Ich habe mir an dem Abend noch die Pille danach besorgt, und wollte am nächsten Tag zum FA damit der mir die kappe entfernen kann.
Dass hatte sich in der Nacht allerdings erledigt, da die beim pullern mit rauskam.
Trotz alledem bin ich zum Frauenarzt sicherheitshalber, und habe nachchecken lassen, habe auch dass gerissene Kondom mitgenommen, und er meinte sowas habe er noch nicht gesehen.
Seitdem ist mir verhüten "nur" mit Kondom definitiv zu unsicher !

Beitrag von wartemama 25.05.11 - 11:14 Uhr

Ich tippe auf Anwendungsfehler - oder auch mal auf eine kleine Notlüge.

LG wartemama

Beitrag von andiandreas 25.05.11 - 11:39 Uhr

naja, das kann schon mal passieren. ich denke auch, dass ein Kondom zur Verhütung nicht unbedingt das beste Mittel ist.

Beitrag von seinelady 25.05.11 - 13:09 Uhr

Du kannst mich auslachen, aber ich habe meinen FA mal gefragt wie das gehen soll.
Bei "Britt" sitzen die ja auch immer mit dieser Aussage.
Er meinte das kommt wirklich oft vor. Manche Frauen sind zu faul um richtig zu verhüten und benutzen nur Kondom. Die meisten Kondome passen dem Mann aber nicht, gibt ja verschiedene Größen. Entweder der reißt dann, oder er rutscht beim "rein und raus" runter und der Mann merkt das nicht.
Das soll alles wirklich so gehen, aber ob das bei jedem der Fall ist mag ich zu bezweifeln...
Lieben Gruß Tiny

Beitrag von anyca 25.05.11 - 14:30 Uhr

"Manche Frauen sind zu faul um richtig zu verhüten "

Was hat es mit Faulheit zu tun, wenn man keine Hormone schlucken und sich keinen Fremdkörper einsetzen lassen will?

Beitrag von lilaluise 25.05.11 - 21:56 Uhr

#pro

Beitrag von seinelady 25.05.11 - 22:20 Uhr

Ja naja sollte jedem selbst überlassen sein. Aber heut zu Tage nicht zu verhüten ist in meinen Augen dumm.