Die erste Brille

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schmu83 25.05.11 - 09:48 Uhr

Hallo an Alle!

War ghestern mit meinem Kleinen (1,5Jahre) beim Augenarzt. Diagnose Weitsichtigkeit über die Toleranzgrenze für Kinder - er brauch ne Brille.

Naja, davon geht die Wlet nicht unter. Aber habt ihr vielleicht gute Tips, wie/ mit welchen Tricks man die Anfangszeit ohne großen Stress angeht, damit der kleine die Brille nicht ständig auszieht, bis er sich dran gewöhnt hat. Möchte nicht, dass die Brille nachher mit ärger verbunden wird...

Schon mal Danke, dass ihr euch mit nen Kopf macht.

Beitrag von tani-89 25.05.11 - 09:57 Uhr

Ich hatte selber unter einem Jahr eine Brille die erste war mit klettverschluss das ich sie nicht ab machen konnte die 2 war ohne ich hatte sie immer auf.

Beitrag von nini.78 25.05.11 - 10:07 Uhr

Hallo,

Sarah (im Juni 2 Jahre alt) hat eine Brille, seit sie 17 Monate war, und ich kann Dir aus meiner Erfahrung sagen, dass es ohne Kampf und ganz ganz viel Konsequenz deinerseits wohl kaum gehen wird. Je klarer Du signalisierst, dass Du Dich beim Thema Brille auf keinerlei Diskussionen und Machtkämpfe einlässt, desto schneller ist das Thema gegessen.

Sarah hat eine Weile ihre Brille als "Aufmerksamkeitsgenerator" benutzt - wenn sie wollte, dass sich jemand kümmert (bzw. macht, was sie will), flog die Brille im hohen Bogen in die Ecke.
Die beste Taktik für uns war dann, sie ohne großes Aufhebens einzusammeln und einige Zeit später beiläufig wieder aufzusetzen. Zum Teil hatten wir das gefühlte 3925692365mal am Tag - einige Male habe ich auch verzweifelt in Supermärkten, Fußgängerzonen und Spielplätzen nach der "entsorgten" Brille gesucht - aber inzwischen klappt es an den meisten Tagen wirklich gut!

Liebe Grüße und viel Spaß beim Aussuchen der Brille!

Nini mit Sarah, die heute schon Brille Nr. 3 bekommt ;)

Beitrag von evegirl 25.05.11 - 10:07 Uhr

Meine Nichte hat nun auch eine und es stört sie gar nicht.
Und wenn sie spielt und sie die Brille dann nicht möchte setzt sie die ab aber meine Schwester zwingt sich auch nicht und so klappt es besser das sie die häufiger trägt. Versuch es zu zeigen und setz auch eine auf mach es Spielerisch.

Beitrag von kaktuszahn 25.05.11 - 10:15 Uhr

hallo,

selina hat ihre brille seit sie 8 mon alt ist. sehr hohe werte und derzeit müssen wir auch abkleben.

komm doch in unseren club
mein kind trägt eine brille

wir sind ne lustige truppe ;-)

lg

Beitrag von sako2000 25.05.11 - 12:06 Uhr

Hallo,

ich selbst hatte ganz frueh eine Brille, unter einem Jahr.
Ich habe stark geschielt und auch schlecht gesehen.
Meine Mama meinte, dass ich sie mir nicht vom Kopf gerissen haben, eben weil ich gemerkt habe, dass sie mir hilft und ich besser sehen konnte.

Warte erstmal ab wie Dein Kind reagiert.
Es wird sicher ungewohnt sein, aber wenn er erstmal merkt, dass es mit Brille besser ist, wird er sie schon (mit ein wenig Uebung) aufgehalten.

Meine Brille hatte um das Ohr geschlungen Ende, die fiel nicht so leicht ab.
Lg, CLaudia