Verzicht auf Gemüse/OBst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bluecuracao1979 25.05.11 - 09:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

das mit dem EHEC-Erreger nimmt ja nun etwas beängstigende Formen an. Verzichtet ihr jetzt auch auf Obst und Gemüse? Oder steigt ihr auf TK-Gemüse um?

Dass man ja jetzt verstärkt auf Hygiene achten soll, wird ja auch überall geschrieben...

Ich bin ja sonst bei derartigen Epidemien relativ entspannt, aber da ich ja nun einen kleinen Zappel im Bauch habe, mache ich mir schon Gedanken...

Wie geht ihr damit um?

Grüße,
Blue

Beitrag von verdania 25.05.11 - 09:58 Uhr

Hey,
ich empfinde die Berichte im TV als Panikmache. Klar, die haben vielleicht nichts anderes interessantes zu berichten.
Ich esse momentan kein Obst, dass hat aber andere Gründe. ich bekomme davon Gallenkoliken. Ich würde mich aber auf Grund der Berichte nicht abhalten lassen, Obst zu essen. Wasch es ordentlich ab und lass es dir schmecken.
Lg Verdania ET-9

Beitrag von tani-89 25.05.11 - 09:59 Uhr

Du musst es nur ordentlich waschen und dan kannst du es dennoch essen das ist das gleiche wie mit der schweine grippe und von der hört man plötzlich gar nichts mehr.

Also ich esse obst und Gemüsse weiter

Beitrag von ava80 25.05.11 - 10:02 Uhr

Huhu,

ich esse trotzdem noch viel Obst und Gemüse. Meistens sowieso Bio. Ich wasche alle Sachen sehr heiß und gründlich ab.
Ich werde nicht auf Firschekost verzichten.

Sonnige Grüße
Ava

Beitrag von muttiator 25.05.11 - 10:02 Uhr

Gut waschen und die Arbeitsflächen gut reinigen, ich esse weiter Obst und Gemüse.

Beitrag von helele 25.05.11 - 10:02 Uhr

Hallo,

Ich versuche kein rohes Gemüse zu essen und Obst wasche ich mit warmem Wasser ab. Man soll ich den ss ja sowie ein aufpassen das man die Sachen gründlicher abwäscht.
Öfter am Tag Hände waschen oder halt Handdesinfektionsmittel benutzen!

LG

Beitrag von annibremen 25.05.11 - 10:03 Uhr

Ich denke mal, das muss jeder für sich entscheiden. Ich finde den Gedanken an diese Bakterien schon so widerlich, dass ich derzeit gar kein frisches Gemüse runterkriegen würde.

Wenn überhaupt, dann wasche ich es noch kräftiger als vorher. Oder ich haue es in die Pfanne - erhitzt geht´s ja. Aber ich würde z.B. in einem Restaurant derzeit keinen Salat bestellen, weil ich nicht weiß, ob die den genauso intensiv waschen wie ich ;-)

UAAAAHHHHH ;-)

LG Anni

Beitrag von canay 25.05.11 - 10:03 Uhr

also ich habe dieses jahr tomaten gurken paprika zwiebel und kopfsalat geärntet hoffe das ich es bald pflücken kann..unser körper braucht ja auch obst und gemüse..aber auf erdbeeren kann ich nicht verzichten dan ordendlich waschen

Beitrag von susann1986 25.05.11 - 10:04 Uhr

Ich esse auch weiterhin Obst und Gemüse. Man muss es halt nur gründlich reinigen, aber ich denke, das hat man ja vorher auch schon getan... ;-)

Für mich ist das auch eher Panikmache, nur weil die Zahlen der Erkrankten höher liegen als in den Jahren davor, in denen es diesen Erreger und erkrankte Personen auch schon gab!!Und dann nach paar Wochen redet kein Mensch mehr davon!!

Also einfach bissl auf Hygiene achten, keine Panik schieben und dann denke ich, läuft das schon!! :-p

Liebe Grüße und einen sonnigen Tag euch und euren Krümeln #winke

Beitrag von schachti2005 25.05.11 - 10:06 Uhr

Hallo!


Bei uns gibt es jetzt erstmal kein Obst und Gemüse.

Aber sagt mal, der Erreger soll doch auch im Trinkwasser vorkommen.
Aber man wäscht das Obst/Gemüse damit ab.

Ja und was wenn es im Wasser ist?
Oder meint ihr, da wären schon seeeeehr viel mehr daran erkrankt?
(Oder haben die es schon kontrolliert? Sicher, oder?)

Sorry, aber ich habe da einen Film im Kopf wo ein Erreger im Trinkwasser war und die Leute (sehr viele) daran starben. Gut, war nur ein Film, aber sowas kann sicher auch mal passieren.


LG Sandy

Beitrag von muttiator 25.05.11 - 10:28 Uhr

Davon habe ich noch nichts gehört das es im Trinkwasser sein soll, ich denke dann wären es auch wirklich mehr Menschen die daran erkranken.

Beitrag von schachti2005 25.05.11 - 10:37 Uhr

Gut.
Ich habe gerade auch nochmal nachgelesen und sie schreiben von verunreinigtem Wasser.
Und Trinkwasser wird ja kontrolliert.

In der Schwangerschaft sensibilisiert sowas schon etwas.



LG Sandy

Beitrag von muttiator 25.05.11 - 10:44 Uhr

Immer alles mit der Ruhe, wenn man kein Obst und Gemüse essen will was dann!?
Alles waschen und gut is. ;-)

Beitrag von palomita 25.05.11 - 10:49 Uhr

du willst lieber gar nicht wissen, was sonst alles im Trinkwasser schwimmt oder was an Schadstoffen im Spielzeug, in deiner Wohnung usw. drin ist... ich finde den Verzicht auf Vitamine wegen dieser Massenhysterie total schädlich. Waschen, schälen, erhitzen - und gut ist.

Beitrag von katze.meowee 25.05.11 - 10:14 Uhr

Locker bleiben!

Es existieren so viele gefährliche Erreger, da sollte man sich von der Panikmache der Medien nicht anstecken lassen.

So eine Infektion durch zu machen ist sicher nicht angenehm, aber deswegen auf Obst und Gemüse zu verzichten halte ich für stark übertrieben.
Bei dem MRSA-Krankenhauskeim ist die Letalität um einiges höher und das juckt ja hier auch keinen.

Beitrag von traumkinder 25.05.11 - 10:25 Uhr

ich esse nach wie vor alles was ich sonst auch esse!!!


achte jetzt nur etwas mehr darauf öfter hände zu waschen und zu desinfizieren nach dem einkaufen. mehr nicht

Beitrag von unicorn1984 25.05.11 - 10:27 Uhr

Einfach brav abwaschen und gut ist mehr kann man ja eh nicht machen ich möcht nicht auf Obst und Gemüse verzichten und ständig nur TK macht keinen Spass.

Beitrag von palomita 25.05.11 - 10:45 Uhr

Ich wasche Obst generell gut o. esse sowas wie Melone o. schälbare Früchte. Gemüse wird sowieso gut geputzt o. geschält und gegart. Ohne Obst u. Gemüse finde ich grad um einiges schädlicher in der SS, Panik finde ich nicht angebracht. Normale Hygienemaßnahmen sollten reichen - egal, ob man grad schwanger ist oder nicht.
LG, palomita

Beitrag von whiteline82 25.05.11 - 10:46 Uhr

#winke
nimm doch einfach obst und gemüse mit schale, die du schälen kannst...wie melone, mango, gurke...schale trotzdem waschen vorm schälen! auf obst und gemüse sollte man nicht verzichten...unsere kleinen verlangen danach!!!

Beitrag von rosen37 25.05.11 - 11:17 Uhr

wenn ich jetzt kein obst und gemüse mehr essen dürfte, wäre es grauenvoll für mich !
ich ess den ganzen tag so zeug :-)

Beitrag von corry275 25.05.11 - 11:32 Uhr

Hallo,

habe gestern mit meiner Schwester gesprochen, die derzeit OP-Reinigerin ist und gelernte Desinfektorin.

Obst und Gemüse direkt nach dem Einkauf gut abwaschen und trockenreiben. Anschließende die Hände grünglich mit viel Wasser und Seife waschen und wer zu Hause hat mit Desinfektionsmittel nach reinigen (Hände).

Im übrigen stand gestern auf T-online auch Wasser in Verdacht der Überträger zu sein.

Am Besten scheint grade wirklich, dass man als Schwangere sich am besten Astronautennahrung oder gleich die Breigläschen fürs Baby für die gesamte SS zu legt. Ich weiß ja bald nichtmehr was ich noch essen soll.

Wurst, Fleisch, Eier und Käse (Quark) soll man nicht wegen Toxo, Listerien, EHEC und Salmonellen
die normalen Nudeln und Brot vertrag ich nicht, weil zu viel Weizen drin ist,
diverse Obstsorten sind tabu, weil sie den Zuckerspiegel zu schnell ansteigen lassen....

und wer weiß was sie in den restlichen Sachen jetzt noch finden.