Mein Partner provoziert mich bis aufs Blut

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sadgirl on air 25.05.11 - 09:57 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein Partner schaut am PC und auch auf Video Pornos. Deswegen hatten wir diverse Male Streitigkeiten. Ich fühle mich körperlich zurück gesetzt, nicht begehrt, er kapiert einfach nicht, dass mich sein Verhalten zutiefst verletzt.

Letzten Freitag musste ich länger arbeiten und prompt habe ich im Verlauf wieder Pornos entdeckt. Ich war entsetzt, schockiert und stinksauer, schließlich hatten wir Do. Abend noch Sex. Er hat es nicht mal geleugnet, er leugnet es nie. Er ist der Meinung, er darf das, wenn er Bock dazu hat und ich sei die "Letzte auf diesem Planeten" von der er sich SB verbieten lassen würde. Die Frage nach dem Warum beantwortet er mir mit Lust und nettem Zeitvertreib. Meine Frage, was denn mit meiner Lust sei, folgt ein "Lass uns ins Schlafzimmer gehen!". Kurzum, der dicke Streit folgt, ich habe ihm unmissverständlich klar gemacht, dass NUR ich für die Befriedigung seiner Bedürfnisse zuständig bin, niemand anders und auch nicht seine rechte Hand.

Samstag Abend um elf kommt der Herr ins Bett und weckt mich, er hat Lust, spinnt der?
Sonntag Morgen kommt er mit nem Kaffee an und richtig, will vögeln. Ich aber nicht, ich war noch sauer von Samstag Abend.
Gestern Abend beim Sport kam eine SMS, dass, wenn ich "Exklusivrechte möchte, ich sofort nach Hause komme soll, weil ihm fast die Eier platzen"
Und gerade kam eine SMS, er hätte "richtig gut gewichst", "ich hätte genügend Chancen gehabt".

Was mach ich jetzt? Eigentlich ist unser Sexualleben prima aber mit seiner Primatenart geht er mir schwer auf die Nerven.

Beitrag von Ähmmmmmmm 25.05.11 - 10:08 Uhr

Sorry, vielleicht kannst du dich mal entscheiden was du willst.
Er soll sich nicht selbst befriedigen, aber wenn er Lust hat und zu Dir kommt willst Du nicht, aus Trotz oder Strafe.
Sieht schon wie ein kleiner Machtkampf aus.

Eins musst du wissen: Männer ticken anders!!
Wenn ihr euch beide wieder beruhigt habt redet nochmal darüber.
Meiner erklärt mir es so:
Auch wenn er sich es jeden Tag selber machen würde, was er nicht macht, ist der Sex mit mir eben was anderes.
An deiner Stelle würde ich es nicht so eng sehen, ausser er schaut sich jeden Tag Pornos an , dann würde ich mich auch fragen ob ihm was fehlt. Ansonsten hat jeder Recht auf seinen eigenen körperlichen Bedürfnisse.
Ich rege micht nicht mehr über sowas auf. früher hab ich das auch etwas anders gesehen, aber jemehr du meckerst destomehr macht er weiter.

Nur meine Meinung ;-)

Beitrag von Beobachter 25.05.11 - 10:08 Uhr

Hi sadgirl,
hm, tja, also Du schreibst
"Eigentlich ist unser Sexualleben prima"
Nun, dann rede mit ihm darüber, was Du NICHT magst (so wie hier gerade beschrieben).
Generell wirst Du seine SB tolerieren müssen - also, am besten, nicht den Verlauf im PC täglich überprüfen, sondern einfach ignorieren. Er sollte sich Dir gegenüber andererseits auch nicht in derartiger "Primatenart" äußern, sondern sich einfach für sich einen runterh... - ohne großartige "Erfolgs-Botschaften" zu versenden. SB kann auch in einer Partnerschaft dazu gehören. Das Verlangen ist manchmal unterschiedlich ausgeprägt oder die Gelegenheiten ungünstig.
Aber nochmal: "Eigentlich ist unser Sexualleben prima"
- bist Du sicher?

B.
(ein Mann)

Beitrag von coppeliaa 25.05.11 - 10:15 Uhr


"ich habe ihm unmissverständlich klar gemacht, dass NUR ich für die Befriedigung seiner Bedürfnisse zuständig bin, niemand anders und auch nicht seine rechte Hand."

#nanana

ich denke da VÖLLIG anders. selbstbefriedigung ist das recht eines jeden menschen!

außerdem: er darf nur zu dir kommen, aber wenn er kommt willst du nicht?

solange ich das gefühl habe oft genug mit meinem mann sex zu haben, darf er sonst mich sich anstellen was er will.

und ja, manchmal kommt auch die frage, ober mal für eine stunde den pc für sich alleine haben kann. ja darf er. warum auch nicht?

lg

Beitrag von anarchie 25.05.11 - 10:15 Uhr

Öhm...


Du verbietest deinem Mann alos Selbstbefriedigung und Pornos, weil die die "Eklusivrechte" willst...wenn er dann aber kommt, willst du nicht, er hilft sich selber und du bist socksauer???#kratz

was willst du eigentlich?

Es ist SEIN Körper, ER hat ja wohl zu entschieden, ob er sich selbst befriedigt - das kann man doch nicht verbieten#rofl
Zumal er ja dich deshalb nicht im regen stehen lässt...

Sorry, aber du solltest deinen Kontrollzwang anders kanalisieren.


lg

melanie

Beitrag von thyme 25.05.11 - 10:27 Uhr

Wie kommst du denn dazu, jemandem vorzuschreiben, was er mit seiner rechten Hand tun oder lassen soll? Kein Wunder, dass dich dein Partner herzitiert nach sonner Aussage. Ich finde das gut gekontert.

LG thyme

Beitrag von darkblue81 25.05.11 - 10:31 Uhr

Ist denn schon Freitag? #kratz

Beitrag von mareliru 25.05.11 - 10:38 Uhr

Das habe ich auch gerade gedacht.
Das kann ja wohl nicht ernst gemeint sein!

Beitrag von mitti8 25.05.11 - 10:34 Uhr

Hi Sadgirl,

sag mal, gibts den Mann nochmal. Ich hätte auch gern so einen #verliebt

Ich finde, dass dein Mann mit der Situation gut umgeht und ne Menge Humor hat. Er ist doch gesprächsbereit. Das mit dem Kaffee finde ich super #rofl. Mich würde es provozieren, wenn er es abstreiten würde.

Versuch es auch etwas mit Humor zu nehmen und sprich mit ihm darüber.

Ach so, mit der Aussage, dass du für seine Befriedigung zuständig wärst, degradierst du dich zu einer Bedürfnisanstalt. Willst du das wirklich sein?

Lg,
mitti

Beitrag von renoncule 25.05.11 - 11:47 Uhr

kann ich nur zustimmen, ich fand die sms sogar echt witzig. und daß er dann schreibt: so, jetzt hab ich´s mir eben selbst gemacht (im übertragenen sinne), ich find´s gut. #rofl

Beitrag von wartemama 25.05.11 - 10:39 Uhr

Ich sehe hier weniger das Problem in seinem Pornokonsum (dazu würde ich gern wissen, wie viel/wie oft er konsumiert), sondern eher in der Art, wie von beiden Seiten damit umgegangen wird.

Wenn ein Partner durch den Pornokonsum des anderen verletzt ist (was ich nachvollziehen kann), sollte darüber natürlich gesprochen werden. Aber ich halte es nicht für richtig, wenn von Deiner Seite harte Bedingungen gestellt werden ("NUR ich bin für Deine Befriedigung zuständig.....") noch finde ich es richtig, wie er damit umgeht ("Eier platzen".... "richtig gut gewichst, Du hast genügend Chancen gehabt").

Ich finde Deine Forderung an ihn frech, seine Art finde ich mehr als primitiv.

Euer Sexleben ist (eigentlich) prima? Was ist mit dem Rest der Beziehung?

LG wartemama

Beitrag von trieneh 25.05.11 - 10:45 Uhr

ich kann nur sagen,wenn du der meinung bist,für seine befriedigung zuständig zu sein und nicht seine rechte hand,dann steh auch parat,wenn er es braucht..egal wann und wo.ansonsten,lass ihm seinen spaß,wenn er gerade bock hat,sich einen runterzuholen...

Beitrag von thea21 25.05.11 - 10:56 Uhr

<<<ich habe ihm unmissverständlich klar gemacht, dass NUR ich für die Befriedigung seiner Bedürfnisse zuständig bin, niemand anders und auch nicht seine rechte Hand.>>>

...

<<<wenn ich "Exklusivrechte möchte, ich sofort nach Hause komme soll, weil ihm fast die Eier platzen">>>

!!!

<<<Und gerade kam eine SMS, er hätte "richtig gut gewichst", "ich hätte genügend Chancen gehabt".>>>

Was ich dazu sage?

--> #rofl DAS!

Weder ist dein Mann dein Eigentum, noch hast du irgendwelche Rechte ihm zu verbieten selbst Hand anzulegen.

Und wenn er schon auf deine, recht eigenartigen Ansagen, pariert, dann lass ihn auch ran, anstatt das beleidigte Mimöschen zu spielen!

Manchmal fühle ich nahezu mit, wenn ich die hysterischen Weibchen hier lese, die ihre Männer hier verunglimpfen wegen nichts.

Beitrag von pcp 25.05.11 - 10:56 Uhr

Zusammenfassend verplempert ihr eure Zeit mit idiotischen Machtspielchen, dummen Besitzansprüchen und einem tatsächlich sehr respektlosen und primitiven Umgangston.

Beitrag von _bussibaer_ 25.05.11 - 11:14 Uhr

Was ist den das für ein Verhalten? Dein Mann ist doch nicht Dein Besitz lass ihn doch einfach machen, er ist doch weiterhin ein eigenständiger Mensch.

Kann echt nicht verstehen warum immer um Selbstbefriedung ein Hehl drum gemacht wird.

Geniesse doch einfach Eure gemeine Zeit und mache Dir nicht soviele Gedanken.

Lockere Grüße

Beitrag von babylona 25.05.11 - 11:10 Uhr

Ähm... Ich frage mich ernsthaft, ob du ein Fake bist.
Und wenn nicht: Versuche dein eigenes Verhalten mal zu reflektieren - dein Mann ist ein erwachsener Mann und kein Kind. Du kannst ihm nicht vorschreiben, wie sein (Sexual-)Leben zu laufen hat, insbesondere nicht, wenn es um die Rechte am eigenen Körper geht. SB verbieten? In welcher Zeit leben wir denn? #schock
Ich finde die Reaktion deines Partners angemessen und fast pfiffig in Anbetracht der Situation. Manchmal tun mir die Männer echt leid, die sich wegen der Pornoguckerei oder ein bisschen Gewichse ihre mies gelaunten beleidigte Leberwurst-Frauen ertragen müssen.
Solange dein Mann weiterhin auch deine Bedürfnisse erfüllt und erfüllen möchte, verstehe ich überhaupt nicht, wo das Problem sein soll. Außer vielleicht ein angekratztes Selbstwertgefühl deinerseits.

Beitrag von juju277 25.05.11 - 11:37 Uhr

Gut geschrieben, hätt's dir fast abgekauft.

Aber zum Schluss doch bisschen dick aufgetragen, was #winke?

Beitrag von badguy 25.05.11 - 11:58 Uhr

Das war doch nur eine Sammlung der besten urbia-Damen-Zitate der letzten Monate zum Thema Porno-Konsum. Ne kleine persönliche Note wird doch wohl gestattet sein, oder???#rofl#rofl#rofl

Hier sind einige Damen schon richtig pathologisch unterwegs.

Beitrag von gelalinchen 25.05.11 - 11:46 Uhr

Lass ihn doch der arme!
Wenn ihr gar keinen Sex mehr hättet würd ich das verstehen aber so...
Meine Schwester verbietet ihrem Freund das auch weil sie das ekelhaft findet als ich das gehört hab hab ich mich kaputtgelacht und das funktioniert doch eh nicht!

Beitrag von rittmeisters 25.05.11 - 11:54 Uhr

"ch habe ihm unmissverständlich klar gemacht, dass NUR ich für die Befriedigung seiner Bedürfnisse zuständig bin, niemand anders und auch nicht seine rechte Hand. "

Entschuldigung wie alt bist du?
Punkt 1.
Er ist ein eigenständiger Mann, wenn er Wichsen will, soll er Wichsen, sei Froh das er es sich selbst besorgt anstatt zu einer Professionellen zu gehen...

Punkt 2. Wenn du ihm schon anbietest immer zur Verfügung zu stehen (und das sollteste du dann auch sein wenn du ihm das wichsen verbietest,) dann musst du zu deinem Wort stehen.

Punkt 3. siehst du echt so bescheiden aus das es dir etwas ausmacht wenn dein Mann sich an Porno-Tanten aufgeilt ? Mein Mann schaut auch Pornos,, na und, ich kann davon ja nur Profitieren, vielleicht sieht er mal etwas was wir dann umsetzen können.

Mein Mann hätte mich zum Mond geschossen wenn ich so eine Kinderkacke an den Tag legen würde, bin gespannt wie lang es dauert bis er dein Ex-mann ist!!!

LG

Beitrag von Beobachter 25.05.11 - 12:34 Uhr

Strike#rofl#rofl

Beitrag von hey - cool 25.05.11 - 12:38 Uhr

Hey

Kurzum, der dicke Streit folgt, ich habe ihm unmissverständlich klar gemacht, dass NUR ich für die Befriedigung seiner Bedürfnisse zuständig bin, niemand anders und auch nicht seine rechte Hand.

Da liegt schon mal ein gehöriger Denkfehler deinerseits vor ;-)
Jeder darf an sich und mit sich spielen wie er das möchte ;-)

Du regst dich auf, dass er es sich selbst besorgt, obwohl er für dich genauso zur Verfügung steht #kratz

Und ganz ehrlich - bei den SMS'n deines Freundes, wäre ich in lachen ausgebrochen.
Geniale Reaktion seinerseits #rofl#rofl

Coolen Mann hast du da - reiss dich zam und akzeptiers - #schein

Beitrag von manavgat 25.05.11 - 13:22 Uhr

ich habe ihm unmissverständlich klar gemacht, dass NUR ich für die Befriedigung seiner Bedürfnisse zuständig bin, niemand anders und auch nicht seine rechte Hand.


Vielleicht hilft es, wenn Du Dir eine gute Therapeutin suchst.


Alternativ: Dein Kerl sucht sich eine Frau, die nicht übergriffig ist.

Gruß

Manavgat

Beitrag von white-blank-page 25.05.11 - 13:31 Uhr

Also, ich könnte mich mit deinem Mann anfreunden. Sein Humor liegt mir sehr.

Beitrag von badguy 25.05.11 - 13:36 Uhr

#verliebt