Männliche Hormone fördern Eizellreifung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von skarlett72 25.05.11 - 11:22 Uhr

Hallo Mädels,

habe im Netz folgenden interessanten Artikel gefunden:

http://www.med.uni-magdeburg.de/Pressestelle/Pressemitteilungen/Mitteilungen+2011/MARIE+2011-p-23870.html

Was haltet ihr davon?

Zitat:"Gute Ergebnisse haben die Ärzte am Magdeburger Universitätsklinikum in jüngster Zeit mit dem milden Hormon DHEA gesammelt, das eine Vorstufe für die Sexualhormone ist. "Unter dieser Therapie wurden etwa dreimal mehr Frauen Mitte der 30er Jahre schwanger als ohne", fasst Professor Kleinstein die bisherigen Erfahrungen zusammen. Außerdem registrierten die Mediziner weniger ungewollte Schwangerschaftsverluste (Aborte) und auch keine Vermännlichung, wie etwa Bartwuchs oder eine tiefere Stimme."

Hat jemand von euch schon mal eine Therapie mit DHEA gemacht? Werde das mal nächste Woche bei meine KIWU-Termin ansprechen!

Grüßle
skarlett72