Bin down

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von babyschnecke77 25.05.11 - 11:50 Uhr

Hallo,

bei mir ist am 13.5.11 per Bauchspiegelung eine 7 cm große Endometriose Zyste entfernt worden und gestern war ich zur Kontrolle bei meiner Frauenärztin. Sie hat mir die Adresse und Telefonnummer von einer Kinderwunschpraxis in unserer Stadt gegeben. Bin jetzt sehr down, mein Mann hat MS und Hashimoto und ein schlechtes Spermiogramm, ich hatte gehofft dass wenigsten das Baby kriegen bei uns einfach ist, da ich aber seit 2004 keine Pille mehr nehme und es nicht geklappt hat wird es wohl langsam Zeit, ich habe aber Angst, es ist die letzte Möglichkeit, wenn es nicht klappt, dann bekommen wir kein Baby. Ich bin jetzt auch schon 34 und mein Mann 40 die Zeit vergeht so schnell. Momentan bin ich Kraftlos, die letzten Jahre waren sehr anstrengend. Kennt jemand die Kinderwunschpraxis in Augbsurg? Wie lange muss man auf einen Termin warten? Mein Mann ist natürlich auch nicht begeistert noch mehr Ärzte. Ich merke durch den unerfüllten Kinderwunsch habe ich mich verändert bin nicht mehr so lebensfroh wie früher und für die Beziehung ist das alles natürlich auch nicht einfach. Mein Mann hat mittlerweile die Meinung er macht alles mit, wenn es klappt, klappt es wenn nicht dann nicht. Ich weiß nicht was ich davon halten soll, ist es nur für uns Frauen so wichtig und für die Männer nicht so, oder ist nur meiner so?

Das tat jetzt gut dass alles ein bisschen von der Seele zu schreiben. Danke fürs lesen.

Beitrag von inesmt 25.05.11 - 12:13 Uhr

Ich kenn das KiWU in Augsburg zwar nicht, kann dir aber sagen, dass es damals die beste Lösung für mich war endlich so ein Institut aufzusuchen. Ich fühlte mich von Anfang an sehr wohl und aufgehoben.

Ich meine, die wissen was sie tun und wenn sie dir helfen können, sagen sie das auch... Also: Nicht den Mut verlieren!

Einfach mal hin gehen. So schlimm wird es nicht werden. Mir hat es jedenfalls gut getan... Es war ein Schritt in die richtige Richtung!

Wünsch dir alles Gute!

GLG

Beitrag von mona-78 25.05.11 - 17:31 Uhr

Hallo Babyschnecke,
Ich denke auch das es der richtige Weg ist. mein Gyn hat alles in seiner macht stehende probiert und uns dann überwiesen. Ich/wir fühlen uns in der KiWu Klinik auch sehr gut aufgehoben um auch beraten. Und das beste daran, ich hatte endlich das Gefühl es geht etwas voran, der nächste Schritt in Richtung Eltern werden.
Und ich denke dass du dir keine Gedanken machen musst. Ich finde es gut das dein Mann alles Mitmachen möchte und er Ergebnis offen ist. Auch die Männer wachsen in die Situation hinein - bei meinen hat es auch etwas gedauert ;-) aber mittlerweile versteht er sogar die Nebenwirkungen der Hormone und kann mit meinen Launen sehr gut umgehen. Alles in allem ist es bei uns nun wieder entspannter und unsere Beziehung wieder besser geworden. Mein süßer würde das jetzt abstreiten, weil er meint das unsere Beziehung ja nicht schlecht war - aber eben anders, Angespannter.
Also nur Mut und mit dem Blick nach vorn gerichtet - ihr zwei schafft auf die Kiku Ärzte ;-)
LG mona