Unsicher Baby Nr.3 Ja oder Nein?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von isa89 25.05.11 - 12:08 Uhr

Kurz zu meiner (unserer) Situation:
Ich bin 21 Jahre alt mein Mann auch.Wir sind seit April 2007 zusammen und seit Juli 2009 verheiratet. Wir haben 2 gemeinsame Kinder im Alter von 3 Jahren und 16 Monate. Wir wohnen in einer großen Eigentumswohnung (150qm 6ZKB). Mein Mann hat einen guten Job. Ich gehe Samstags in der Firma meines Vaters putzen. Jetzt wünsche ich mir seit ca. 6 Monaten wieder ein Baby...Ich bin sehr hin- und hergerissen.Für die meistens zählen wir doch dann als Assis und Hartz V Schmarotzer obwohl wir das NICHT sind.Was würdet Ihr an meiner Situation machen? Ich möchte nicht das meine Kinder soziale Nachteile durch mein Handeln haben.

Beitrag von majleen 25.05.11 - 12:13 Uhr

Ohne dich zu kennen würde ich mich fragen, ob du mit 21 keine anderen Berufswünsche, als Putzen für dich hast. Jetzt könntest du es dir ermöglichen.

Meiner Meinung nach ist man mit 3 Kindern weder asozial noch HartzIV, denn wenn man genug Geld hat, ist man ja auf den Staat nicht angewiesen und das sieht man auch. (eben die Eigentumswohnung...)

Wenn du den Sinn deines Lebens in der Familie siehst, dann warum nicht? Aber wie gesagt, ich kenne dich nicht und es ist wirklich schwer in einem Forum etwas zu raten.
#blume

Beitrag von gemababba 25.05.11 - 12:17 Uhr

Also wie gesgat nur weil man jung ist :-)

Du also ich denke so lieber man kümmert sich um die Familienplanung und wenn die dann abgeschlossen ist kann man immernoch arbeiten gehn und dann ist die kinderplaung abgeschlossen und man kann es beruflich noch sehr weit bringen da man ja noch jung ist .

Aber das Kinder kriegen wird im alter halt nicht einfacher !
Und manche bekommen halt auch später Kinder weil sie evtl nicht mehr arbeiten möchten wer weiß !!

Beitrag von majleen 25.05.11 - 12:18 Uhr

Das war ja auch nur eine Frage und nichts weiter.

Beitrag von isa89 25.05.11 - 12:18 Uhr

Also ich gehe seit ich 14 bin Putzen und ich liebe es...Später möchte ich vielleicht einen Baby Secand Hand Laden eröffnen. Wo es hochwertige Babyartikel zum günstigen Preis gibt.Aber das Putzen werde ich nie aufgeben :-)

Beitrag von majleen 25.05.11 - 12:22 Uhr

Dafür wäre z.B. eine Ausbildung im Einzelhandel super. Aber wenn du so wie es jetzt ist glücklich bist und auch dein Partner ein weiteres Baby möchte, dann steht doch nichts im Weg.

Beitrag von muttiator 25.05.11 - 12:23 Uhr

Was ist denn am Putzen so schlimm? Muss auch gemacht werden und ist ein Job wie jeder andere.

Beitrag von majleen 25.05.11 - 12:26 Uhr

Nichts ist am Putzen schlimm. Es war ja nur eine Frage und kein Angriff.

Beitrag von muttiator 25.05.11 - 12:28 Uhr

Ok, ich habe das nur schon öfter gelesen hier bei Urbia das da immer auf das Putzen herumgeritten wird.

Beitrag von majleen 25.05.11 - 12:30 Uhr

Mir ist es total egal mit was die Leute hier ihr Geld verdienen. Es ist ja ihr Leben. Ich wollte einfach nur, dass sie etwas darüber nachdenkt und sie sagte ja auch, dass sie später gern einen Laden eröffnen würde.

Beitrag von becky170807 25.05.11 - 12:14 Uhr

Das was dein Herz dir sagt! Hör auf darauf zu achten was andere denken oder sagen!!! Hallo?? Wenn ihr doch materiell gut abgesichert seit, dann spricht DAHER nichts gegen ein 3. Kind!! Ist doch schön.

Es ist nicht wichtig ob ihr 150m² habt oder nicht?! (Aber eine große ETW!!) sondern ob ihr GUTE ELTERN seit :)

LG

Becky
die "nur" in einer 99m²Mietwohnung lebt und kleine KiZis hat (dafür nur 1 Kind bisher)

Beitrag von gemababba 25.05.11 - 12:14 Uhr

Hallo,

also ich denke du alleine mit deinem Partner müßt entscheiden ob ihr euch das leisten könnt oder nicht.Die Leute sind doch ganz egal , nur weil man jung ist , ist man doch nicht gleich asozial und weißt du da spricht nur der pure Neid .

Ich bin selber jung Mutter geworden und weiß was es heißt Verantwortung zu übernehmen und ich wurde auch immer komisch angeschaut aber ich habe es voll im Griff und bin Stolz drauf.

LG jenny