Esse ich zuviel?! Wie Ernährung umstellen?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von derhimmelmusswarten 25.05.11 - 12:10 Uhr

Hallo,

ich habe vor gut einer Woche entbunden und hatte auch nach der Geburt ziemlich viel Hunger. Ich muss dazu sagen, dass ich sehr schlank bin (vor Schwangerschaft 52kg bei 1,62m) und jetzt so 57 kg wiege. Während der Schwangerschaft hab ich mir so richtig die Wampe voll geschlagen. Hatte ständig Hunger. Vor allem auf Süßkram. Schokolade, Eis, Torte etc. Habe dann am Schluß 63kg gewogen.

Nun habe ich wie gesagt immer noch so viel Hunger. Nun frage ich mich, ob das an der Ernährung an sich liegt?

Heute habe ich z.B. schon gegessen:

2 Toast mit Butter und Salami
ein paar Stücke Wassermelone
ein Kitkat
2 kleine Stückchen abgepackten Marmorkuchen
1 Pudding

Gleich Mittagessen: Spaghetti mit Käse-Champignon-Soße & Salat

Getrunken habe ich zwei Gläser Wasser und eine Tasse schwarzen Tee.

Ist das sehr ungesund? Das Problem ist, dass ich sehr schnell wieder Hunger bekomme. Mir hängt dann der Magen bis in die Kniekehlen und ich muss unterwegs was essen, weil mir total schlecht und schwummrig wird.

Was meint ihr dazu? Lt. Blutuntersuchungen (wurden ja in der SS oft genug gemacht) habe ich top Werte.

Wie würdet ihr die Ernährung umstellen? Was esst ihr so tagsüber?

Ach ja: Ich muss dazu sagen, dass ich in letzter Zeit massenhaft Cola getrunken habe, was ich jetzt reduzieren bzw. ganz abschaffen möchte. Wasser pur schmeckt mir halt nicht so.

Beitrag von derhimmelmusswarten 25.05.11 - 12:14 Uhr

Noch wichtig: ich stille nicht.

Beitrag von wirsindvier 25.05.11 - 12:23 Uhr

Hallo

erstmals Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs :-)


zuviel vielleicht nicht, aber halt falsch.

Es ist gerade 12h um und du hast schon so viel süsses in dir.
Liegt vielleicht auch daran, daß du erst vor kurzem entbunden hast und dein Körper das noch "braucht"

Versuch einfach das süsse zu reduzieren.
Anstatt dem Kuchen zb einen Obstsalat.
Anstatt dem Pudding zb Gemüsesticks mit Dip ( aber eher Nachmittags als vormittags )

Anstatt Toast ( = Weißbrot ) Leinsamenbrot / Dunkles Brot

Ich bin auch gerade dabei meine Ernährung umzustellen und habe bereits 2,5kg runter #huepf

Heut gabs:
7h Morgens: Joghurt mit Leinsamen ( Leinsamen ist gut für die Verdauung ) und Frischkäse zum Löffeln
11h Snack: Heidelbeeren und Himbeeren

13h Mittags: Salat mit Thunfisch

16h Nachmittagssnack: Wassermelone

Abends gibts nichts bei mir ( Dinner Cancelling )

lg und viel Glück bei der Ernährungsumstellung

Beitrag von windsbraut69 25.05.11 - 15:24 Uhr

Dann isst Du eine Mahlzeit am Tag?
Das ist doch keine Ernährungsumstellung mehr...

LG

Beitrag von sassi31 25.05.11 - 17:12 Uhr

Ich halte den Plan auch für absolut diätuntauglich. Da ist der Jojo-Effekt vorprogrammiert.

LG
Sassi

Beitrag von wirsindvier 26.05.11 - 09:19 Uhr

Hallo

1.) war das nur ein Beispiel für meinen gestrigen Tag
2.) warum esse ich nur eine Mahlzeit am Tag? Joghurt und Obst ist also keine Nahrung?
3.) habe ich so vor knapp 5 Jahren 30kg in einem Jahr abgenommen und bis dato gehalten - jetzt mache ich wieder weiter, da ich weiter abnehmen möchte


lg

Beitrag von windsbraut69 26.05.11 - 16:19 Uhr

Hallo,

ich denke mal, du wirst ein typische Beispie wählen und keinen besonders ausßergewöhnlichen Tag, oder?

Und NEIN - Joghurt und paar Beeren sind keine Mahlzeit, von der ein erwachsener Mensch auf Dauer existieren kann und eine von 3 Mahlzeiten auch noch ausfallen zu lassen, halte ich auch für unvernünftig.

Dasd Du damit viel abgenommen hast, glaube ich Dir gern. Tiere, die sich aussschließlich von Obst und Insekten ernähren, sind ja auch sehr schlank.
Es mag eine Diät sein aber keine sinnvolle Ernährungsumstellung - die behält man nämlich dauerhaft bei.

Gruß,

W

Beitrag von schwilis1 25.05.11 - 12:26 Uhr

du isst kohlenhydrate (Und dazu die schlechten) ohne ende.. das jagt den Blutspiegel gewaltig in die Höhe... sackt er ab, hast du wieder Hunger... und da es schlechte KH sind, hast du schnell wieder Hunger...
Du scheinst nur offenbar das Glück zu haben, dass sich deine Ernährung noch nciht an deinem Körper bemerkbar macht (worauf ich sehr neidisch bin ;-) )

Beitrag von schwilis1 25.05.11 - 12:32 Uhr

ich würde anfangen mit Vollkornbrot (ist nur schwer, richtiges Vollkornbrot zu finden, viele sind eingefärbt, aber einfach mal beim Bäcker nachfragen)

An Obst ist generell nichts einzuwenden, ebenso mal ab und zu ein stück schokolade... aber gewohnheitsmäßig ist es mist,,, da viel zu viel zucker enhalten ist und zucker krank macht.

Und da Veränderung zeit braucht, würde ich langsam anfagen, also zb den täglichen schokoriegel ersetzen durch nüsse oder frisches OBst...
Das Toastbrot ersetzen durch Vollkornbrot.
Dann anstatt weißen Spaghetti Vollkornspaghetti... rigendwann auch Vollkornreis...
Viel frisches Gemüse, als Rohkost, salat,,, zwischendurch...

und bevor jetzt wieder kommt.. ahh aber nüsse sind total fettig... ja sind sie... aber dennoch sind sie irre gesund... und fett macht nicht fett, sofern es "gutes" fett ist...

`Übergewicht ist sowieso eine Mangelernährung und keine Überernärhung... man isst zwar von dem falschen zuviel... ist aber dennoch Mangelernährt. aber darüber musst du dir keine Gedanken machen :)

Beitrag von elofant 25.05.11 - 14:11 Uhr

**ich würde anfangen mit Vollkornbrot (ist nur schwer, richtiges Vollkornbrot zu finden, viele sind eingefärbt, aber einfach mal beim Bäcker nachfragen)**

Dazu fällt mir was ein. Ist mir dieser Tage beim Bäcker gefragt. Ich hatte in der Auslage ein leckeres Brot gesehen. Recht dunkeln mit Haferflocken oben drauf. Hab die Verkäuferin (ein echt junges Mädel) gefragt, ob das ein Vollkornbrot ist. Antwort (O-Ton) "Naja, es ist eben ein dunkles Brot".

NA DANKE.

Beitrag von schwilis1 25.05.11 - 14:12 Uhr

na siehst du :) aus dem Grund backen wir doch selber :D

Beitrag von elofant 26.05.11 - 07:01 Uhr

Eben! Ich war nur zu faul.... Aber das hat man davon. Nächste Woche bin ICH wieder dran. #huepf

Beitrag von carrie23 25.05.11 - 12:38 Uhr

Stillst du?
Das Stillen kann schon Hunger verursachen denn es zerrt ja auch am Körper.
Ich finde nicht dass du zuviel isst und zu dick bist du auch nicht, das pendelt sich alles wieder ein.
Übrigens für dass das du dir die "Wampe" vollgeschlagen hast,finde ich hast du gar nicht viel zugenommen in der Schwangerschaft.#liebdrueck

Beitrag von carrie23 25.05.11 - 12:39 Uhr

Ok man sollte alles lesen, du stillst also nicht, trotzdem muss der Körper sich erst wieder einpendeln.
Iss solang du hungrig bist und hör auf wenn du satt aber nicht voll bist.

Beitrag von schnuffinchen 25.05.11 - 13:52 Uhr

Du isst nicht unbedingt zuviel, aber die falschen Sachen.

Toast, Butter, Salami, Schokoriegel, Pudding, Kuchen, Spaghetti, Käsesosse. Das sind alles kurzkettige Kohlenhydrate in Verbindung mit Fett sowie fast kein Eiweiß!

Eiweiß ist der sättigendste Bestandteil der Ernährung, kurzkettige Kohlenhydrate machen nicht lange satt. Merkst Du ja selber. Also mehr Vollkornbrot, Quark oder Joghurt statt Pudding, Vollkornnudeln mit Gemüsesoße und etwas Geflügel, Obst oder Rohkost anstatt Schokoriegel und Kuchen.

Beitrag von ninnifee2000 25.05.11 - 15:08 Uhr

Zusätzlich zu den anderen Tipps hier:

Du solltest auf alle Fälle mehr trinken. auch das hilft dem Kreislauf.

Beitrag von grauntoene 26.05.11 - 23:02 Uhr

Ähm .. 1,62m und 57kg/ 52kg = "sehr schlank" ? ... #kratz

Und wie schon einige meiner vorrednerinnen geschrieben haben isst Du vor allen Dingen das Falsche.

Statt Toast mit Butter und Salami, würde ich ne Scheibe Vollokrn-Brot mit Käse empfehlen, oder Müsli mit frischem Obst und Joghurt

Wassermelone ist super,

KitKat, Kuchen und Pudding #schock ..nicht gut

Spaghetti mit Käse Sosse und Salat ist gut (wenn die Käse-Sosse ohne Sahne ist)

Leider schreibst Du nicht, was Du im Laufe des Tages weiter so isst..

Was Du bis 12 Uhr mittags so isst, finde ich persönlich schon zu viel und ungesund.

Und hinzu kommt noch die bewegung, die man nicht vernachlässigen darf, davon schreibst Du garnichts

LG