1&1 rechtens?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von babygirljanuar 25.05.11 - 12:28 Uhr

hallo!

also, ich wurde anfang letzten jahres von 1&1 angerufen wegen maxdome ob ich mal probeschauen möchte und sie würden mir eine email schicken wo ich das dann bestätigen soll. habs mir aber anders überlegt und nie die email auf gemacht und bestätigt! seitdem muss ich jedem monat 30€ bezahlen. jetzt haben wir angerufen und es hieß wir sollen das im center kündigen. gesagt getan. jetzt läuft es aber bis ende märz 2012 weiter!! muss also für was bezahlen was ich nie genutzt habe oder bestätigt habe! ist das rechtens?

lg

Beitrag von gothic- 25.05.11 - 12:38 Uhr

hallo.

da musst du durch.du hast am telefon zugesagt und die email nicht beachtet,somit hast du auch nicht rechtzeitig gekündigt.

selber schuld kann ich da nur sagen.nur weil ich doch kein interesse habe,lass ich die sache doch nicht einfach links liegen.

lg

Beitrag von babygirljanuar 25.05.11 - 13:01 Uhr

es hieß es wird erst durch die bestätigung aktiviert!

Beitrag von grubenlicht 25.05.11 - 15:26 Uhr

normalerweise sollte es auch so sein

Beitrag von babygirljanuar 25.05.11 - 16:27 Uhr

eben! und da ich es nie bestätigt habe, wurde es ja auch nicht aktiviert und soll trotzdem zahlen! ich finds schon krass dass ich für was zahlen soll, was so nicht ,,existiert"! ich kann dadurch dass ichs auch nicht bestätigt habe ja auch nicht mal nutzen! sonst würd ich sagen, ok nutz ich es eben auch, wenn ich schon zahlen muss, aber geht ja nicht!

ich hatte mal einen 1&1 typen am telefon wo mir wieder was andrehen wollte. ich hab gleich gesagt, dass ich gar nicht erst zuhöre, wegen.... (habs dann erklärt) und selbst ER hat gesagt, sowas kann normal nicht sein und müsste eigentlich nicht dafür zahlen! und nun?

Beitrag von gothic- 25.05.11 - 18:09 Uhr

ich geh mal davon aus das du die mail auch nicht mehr hast.wenn du eine rechtsschutz hast,dann nimm dir einen anwalt.mehr kannst du da leider nicht tun.

lg

Beitrag von babygirljanuar 25.05.11 - 18:23 Uhr

ich hab grad mal geschaut. ne leider nicht mehr :-( hab nur werbung wegen maxdome noch drine, die ich von 1&1 bekommen hab, aber nicht diese email mit link......
ich ruf da nochmal an und schilder das genau, ich sehs einfach nicht ein, ein haufen geld zu zahlen, obwohl ich das nie genutzt hab.

lg

Beitrag von ichbins04 25.05.11 - 14:30 Uhr

hallo,
nur weil du eine sache ignorierst, heißt das nicht, das du auch nicht dafür

gradstehen musst, wenn du ja sagst....

pech gehabt. kündige zum nächstmöglichen zeitpunkt und verbuche es unter "erfahrung"

gruß

Beitrag von grubenlicht 25.05.11 - 15:23 Uhr

leider kann ich nur soviel dazu sagen: wir haben den mist auch mal zwei jahre an der backe gehabt. wie wir dazu gekommen sind wissen wir bis heute nicht und genutzt haben wir das ganze auch nicht - witzig war auch, daß wir sowieso schon einen 1&1 vertrag hatten mit einem maxdome paket (das andere also parallel dazu noch lief mit der selben anschrift nur einer anderen kundennr). anrufe bei 1&1 bringen immer nicht viel (außer man hat technische probleme) und meine emails wurden im schnitt nach 2,5 monaten beantwortet - wenn ich den herrn d'avis also in der werbung schon sehe könnte ich *** :-[

ich weiß, das hilft jetzt nicht viel aber wir hatten soviel ärger mit denen, daß wir nur noch froh sind die zwei jahre rumgekriegt zu haben.

Beitrag von babybunnychen 25.05.11 - 17:14 Uhr

Hatte mal Voda, da wurde ich in der Stadt angequatscht. Wollte es aber nicht...er meinte er könnte mir auch Werbung zu kommen lassen, da habe ich gesagt ok. auf den zettel zum ausfüllen wollte er nach seinen ausfüllen die Unterschrift. Die habe ich nicht gegeben, wegen wenn ich Werbung bekomme dann geht es auch ohne. Die haben mich angerufen, weil die Bankdaten auf den Zettel fehlten. Habe dann erstmal gesagt was los ist. Und es soll wohl da sogar eine Unterschrift drauf gewesen sein. Meine war es nicht!!!!


nach paar mal wars aber geklärt und die haben mich auch nicht zu den Vertrag gezwungen. Sonst wäre ich wegen Unterschriftenfälschung auch davor gegangen. Hoffe derjenige hat viel ärger bekommen und wurde gekündigt!!!

Beitrag von traumkinder 25.05.11 - 18:41 Uhr

1&1 ist eben absolut NICHT kundenfreundlich!!


wenn ich das alles hier so lese, bestätigt sich das eben wieder....