Wie DREIST ist das denn bitte? HERMES VERSAND!!!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von babydollbell 25.05.11 - 13:06 Uhr

Hallo!

Ich bin heute den GANZEN Tag zu Hause gewesen. Vorhin fuhr ein Auto vor.. Ich dachte nur: Cool, mein Paket kommt. Zieh schnell meine Schlappen an, gehe zur Tür.. da steigt die Dame ins Auto ein und fährt weg. Ich rufe noch hinterher und es wird nur dreist gegrinst.

Schaue in den Briefkasten: Ein Zettel von Hermes, das Sie mich ja heute nicht antreffen konnten.

WIE DREIST ist denn sowas bitte?

*kopfschüttel*

Beitrag von kleiner-gruener-hase 25.05.11 - 13:09 Uhr

Anrufen und beschweren und morgen faltest du die Dame mal ordentlich zusammen!

Ich kenne mehrere solcher Fälle.

Beitrag von ayshe 25.05.11 - 13:17 Uhr

Ich würde mich auch beschweren, direkt bei Hermes, Ort. Zeit etc. angeben, dann sollen sie sie selbst "zusammenfalten".


Unser Hermesbote ist echt total nett.
Letztens war ich weg, kam gerade zu Fuß um die Ecke und sah, wie er wieder einsteigen wollte, rief ihn an, er winkt und hat das Päckchen wieder beim Nachbarn abgeholt, wo er es abgegeben hatte :-)

Beitrag von fred_kotelett 25.05.11 - 13:18 Uhr

Ich bestelle generell bei keinen Anbietern die mit Hermes ausliefern.

Beitrag von kathi.net 25.05.11 - 13:18 Uhr

Sofort anrufen!

Ist meinem Mann auch schon passiert, aber nicht Hermes. Erst wurde alles abgestritten, aber da bei uns Anrufe und Türklingel übern Server laufen, wird alles protokolliert.

Das war ein Freitag und der Fahrer mußte tatsächlich nochmal zu uns kommen - abends um halb zehn ;-)

Beitrag von daviecooper 25.05.11 - 13:29 Uhr

Hallo!

Mit Hermes hab ich auch schon schlechte Erfahrungen gemacht:

ein Paketbote kam abends um 21:15h, klingelte aber nicht bei uns (1. Stock), sondern klopfte (es war stockdunkel) bei unserer Nachbarin im Erdgeschoss ans Küchenfenster. Die Arme bekam fast nen Herzkasper!

Fand ich schon frech, nicht zu klingeln, sondern um diese Uhrzeit zu klopfen.

Er meinte aber, er dürfe um diese Uhrzeit noch ausliefern.

Ich würde da anrufen und mich beschweren.

LG

d.

Beitrag von lichtchen67 25.05.11 - 13:31 Uhr

Das ist nicht dreist.. das ist entweder faul... oder die haben so wenig Zeit, dass sie ihre Tour nicht schaffen könnten, wenn sie klingeln und warten ob jemand zu Hause ist, deswegen werden dann fertig vorausgefüllte Zettel einfach in den Briefkasten geworfen, geht ja schneller #aerger

Mit Hermes hab ich allerdings niemals Ärger, das sind die einzigen wo immer alles problemlos klappt. DHL nimmts gleich mit zur Post, gut nervig aber funktioniert auch. DPD geht bei uns gar nicht.

Lichtchen

Beitrag von -0815- 25.05.11 - 13:35 Uhr

Ich dachte immer Hermesfahrer werden nur pro ausgeliefertem Paket bezahlt?

Daher wäre es ja absolut Schwachsinnig wenn er eh nochmal kommen müsste #kratz

Beitrag von tragemama0709 25.05.11 - 14:04 Uhr

Hallo,

das stimmt.

Das hat uns unser Hermesbote erzählt.

Beitrag von sparrow1967 25.05.11 - 13:40 Uhr

Dreist! Ruf bei Hermes an und beschwere dich!!

Wir haben hier so eine nette Fahrerin, da klappt alles reibungslos- und vor allem schnell. Früher in NRW mußte ich teilweise ne Woche auf Hermes Pakete warten- hier sind sie genauso schnell da wie die DHL Pakete- innerhalb von 2 Tagen!


sparrow

Beitrag von vwpassat 25.05.11 - 13:58 Uhr

Das mag dreist sein, aber es ist Teil unserer Geiz-ist-Geil-Mentalität.

Ales billiger, noch billiger und am liebsten gar nix bezahlen.

Hermes ist nicht für umsonst das günstigste Versandunternehmen. Kampfpreise, unterbezahlte Austräger, was soll man da erwarten?

Beitrag von elofant 25.05.11 - 14:04 Uhr

Aber idiotisch ist das schon, billig hin oder her. Wenn die Fahrer nun schon aussteigen und den Zettel geschrieben haben und in den Kasten schmeißen, könnten sie auch das Paket unterm Arm klemmen und mit nehmen.
Das Zettelschreiben kostet sicher in etwa genauso viel Zeit, wie zu klingeln und das Paket abzugeben...





Beitrag von seahorse 25.05.11 - 15:05 Uhr

Ist mir auch mal ähnlich passiert, der nette Mann hat aber nicht gewunken. Habe meinen Schlüssel genommen, hab mich ins Auto gesetzt und ab hinter her, kannte seine Route.

Ich habe mich so aufgeregt ;(

Als ich ihn dann gefunden habe, hat er so getan, als wenn er kein deutsch sprechen würde und hatte angeblich nichts von uns. ( ja ja, den Zettel hat wohl der Kuckuck eingeworfen)

Da war das Geburtstagsgeschenk von meinem Sohn drin, das Hauptgeschenk. Ich hatte es 3 Wochen zuvor bestellt, 2 Wochen lag es nachweislich bei Hermes rum und zu guter Letzt hat der I...t dann behauptet, dass wir im Urlaub sind und erst 3 Tage später wieder geliefert werden soll. (Das habe ich nach meiner 2. Beschwerde dann erfahren)

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 25.05.11 - 15:06 Uhr

Das kenne ich!

Ich hasse Hermes :-[

Hab mich letztens schon mal in irgendso einem Thread ausgekotzt, was das selbe Thema war und mag es jetzt nicht noch mal schreiben, aber...
Ich hasse Hermes!!!

Beitrag von redrose123 25.05.11 - 16:35 Uhr

Ja die sind saufrech, meienr war heut sauer weil ich das Geld nicht da hatte, hatte am Montag gewartet, hab das Packet zurückgehen lassen....

Beitrag von galeia 25.05.11 - 19:58 Uhr

Bei Hermes scheint viel von dem Boten vor Ort ab zu hängen. Wir haben hier keine Probleme, ganz im Gegenteil. Super nett, super schnell, sehr bemüht. Der würde sowas niemals machen.

LG H. #klee

Beitrag von sonja31 25.05.11 - 20:58 Uhr

Hi,

richtig verstehen tue ich das nicht. Zumal der Fahrer/in ja insgesamt 3 Zustellversuche machen müssen. Also wenn sie heute nicht liefern müssen sie ja insgesamt 3 mal kommen und das kostet ja auch nur wieder Zeit.

Bei uns hier sind alle UPS, Hermes, DPD und Post bemüht ihre Sendungen auszuliefern und wenn es bei den Nachbarn ist.
Mein Postbote fährt sogar eine komplette Straße weiter und mein Paket zustellen :-)

LG
Sonja

Beitrag von julimausi1983 26.05.11 - 00:01 Uhr

Hallo,

mit Hermes hatten wir bis jetzt keine Probleme.
Mittlerweile kennt uns der Hermes-Fahrer so gut - wenn er uns auf dem Parkplatz sieht, dann überreicht er uns halt dort das Paket.

Von Hermes die Fahrer kommen auch immer gut gelaunt im 3. Stock an und beschweren sich nicht, weil man Ihnen nicht entgegen kommt.

Problem bei uns ist DHL (war bis jetzt aber nur 1x sehr problematisch, von 2-3x, bei uns kommt eher Hermes vorbei):
Zum Glück hatten wir nichts bestellt, was beim runterknallen hätte kaputt gehen können *was das jetzt genau war, weiss ich auch nicht mehr - ist schon länger her*
Klingelte - mein Mitbewohner geht an die Sprechanlage - man hört nur ein Gerede von wegen "Paketdienst" und vom Nachbarn wird aufgedrückt.
1. Etage wird Paket abgeliefert und dann kommt er rauf zu uns und meinte: Sie wissen ja, dass ich das Paket nicht hätte raufbringen müssen (Sowas sagte er aber auch schon "1. Etage") und schmetterte das Paket auf den Boden.
Bekam nur als Antwort:
Ja, wissen wir und sie wissen, dass wir eine Sprechanlage haben und sie auch hätten unten warten können, bis ich meine Schuhe angezogen habe und runtergekommen wäre. Sie hätten nur etwas sagen müssen.
Er drehte sich um mit den Worten:
Und nächstes Mal bestellen Sie bitte etwas, was nicht so schwer ist.
Haben nurnoch hinterher gerufen:
Wir haben eine Gegensprechanlage! Ein höflicher Hinweis und eine/r von uns ist so schnell es nur geht an der Haustür!

Da lobe ich mir Hermes - zumindest bei uns.
Wenn es mal wieder der Fahrer ist, der zu 99,9% bei uns ausliefert, der bleibt dann auch mal 5 Minuten nur um sich mit jemandem zu unterhalten.
Klasse ist er vor allem, wenn er versucht zu erraten, was er so gerade ausgeliefert hat; nach dem Motto:
hm, nach der Größe und Schwere des Pakets könnte es XY sein - ab und zu lag er richtig, aber vielleicht kennen mein Mitbewohner und der Hermes-Mann sich nun zu gut *lach* Weil er ihm zu 99,9% die Tür öffnet.

Sooo,
das sind so meine Erfahrungen mit Hermes und DHL.

LG

Beitrag von touvalu 26.05.11 - 01:41 Uhr

Hei,

so was ist mir auch schon 2 Mal passiert, seitdem #zitter ob meine Päckchen überhaupt ankommen.

Das erste Mal hatte meine Mutter, auch mit Hermes, ein Geburtstagsgeschenk zu uns geschickt. Ganze 2 Wochen früher, damit es auch ja rechtzeitig ankommt. Was war das Ende der Geschichte, wir hatten nicht mal eine Benachrichtigung im Briefkasten und meine Mutter hattes das Päckchen nach ca. 3 Wochen wieder in der Hand :-[
Allerdings weiss ich nicht wie Hermes in Finnland ausliefert, trotzdem wars ne Frechheit!

Das 2 Mal war mit Fedex, nächste Fedex Lager ist 2 h von hier weg. Hatte denen also noch den Türcode gegeben, damit die ins Haus können...
Im Internet konnte ich dann lesen wann die versuchten das Päckchen zu liefern, an besagten Tag war mein Mann den ganzen Tag zu Hause :-[
Vollidiot mussten dann eben nochmal die 2 h bis zu uns fahren...