Teilzeit in Elternzeit arbeiten, warum Verlängerung nicht möglich?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lana82 25.05.11 - 14:36 Uhr

Hallo,

wenn man in der Elternzeit Teilzeit arbeitet, ist diese Tätigkeit bis zum Ende der Elternzeit befristet, das ist mir klar. Aber warum ist es nicht möglich die Elternzeit um das 3. Jahr zu verlängern und 1 Jahr länger dieser Tätigkeit nachzugehen-einfach um sich offen zu lassen ob man nach 3 Jahren vieleicht doch mehr arbeiten möchte.

Die Teilzeittätigkeit liegt von der Eingruppierung 3 Stufen meiner normalen Entgeltstufe (vor der Elternzeit) und mein AG möchte nach Ablauf der 2 Jahre von mir eine Entscheidung, entweder alter Vertrag und alte Konditionen oder Umwandlung des alten Vertrages mit den aktuellen Konditionen (weniger Stunden-niedrieger Lohngruppe)..

Also ich dachte ich kann diese Entscheidung noch hinausziehen, wie gesagt ich hab noch 1 Jahr im petto und außerdem noch 1 von meinem 1. Sohn, aber das Bedarf ja der Genehmigung des AG, wenn man es nicht gleich im Anschluss an die ersten 2 Jahre nimmt.

Ich hoffe es war verständlich für euch, also was meint ihr? Soll ich jetzt abwarten und gegen Ende des Jahres das nochmal ansprechen?

Beitrag von lucas2009 25.05.11 - 14:43 Uhr

du kannst die Elternzeit verlängern und Teilzeit arbeiten, aber dein Chef muss dich nihct beschäftigen in der Zeit und wenn dann eben zu den Konditionen die er dir anbietet.
ich bin auch noch in Elternzeit und habe eben nach dem Jahr das ich voll zu Hause geblieben bin einen neune Teilzeit Vertrag bekommen.

Sonst hätte ich eben die Möglichkeit gehabt, auf meinen alten Vertrag zu bestehen und Vollzeit zu arbeiten...

Man hat grundsätzlich nur einen Anspruch auf den Arbeitsplatz den man vorher hatte, wenn man aber weniger Stunden arbeiten will, muss der AG nicht zustimmen...

Beitrag von lana82 25.05.11 - 14:51 Uhr

Das verstehe ich schon...mir geht es um die Entscheidung ob nun alte oder neue Konditionen. Ich frage mich halt warum ich nicht 1 Jahr verlängern kann und diesen Teilzeitjob weiterhin machen kann und mich dann 2013 erst entscheide ob ich zu den alten Bedingungen wieder anfangen möchte oder nicht....

Ich hätte ja auch genauso gut 3 Jahre daheim bleiben können und dann meinen Anspruch geltend machen können...

Also mir geht es einfach darum, wenn ich jetzt NICHT arbeiten würde, könnte ich das 3. Jahr dranhängen-warum kann ich das nicht, wenn ich in Teilzeit arbeite?

Beitrag von lucas2009 25.05.11 - 15:01 Uhr

doch du kannst das dritte Jahr dran hängen, aber dein Chef muss dich eben nihct beschäftigen, und wenn doch eben zu seinen Konditionen. das hätte er ja schon längst gekonnt!

Beitrag von susannea 25.05.11 - 15:26 Uhr

Das stimmt so nicht, er kann nur aus dringenden betrieblichen Gründen ablehnen und das wird hier kaum möglich sein, da ja Teilzeitstelle schon bestand und er die Stelle in Vollzeit vergeben könnte.

Beitrag von susannea 25.05.11 - 14:52 Uhr

Doch, dies Verlängerung ist möglich und der AG muss damit auch nicht einverstanden sein, sondern hat es so hinzunehmen.