Auf in den neuen Zyklus, hab da mal paar Fragen wegen IUI, IVF, ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von steffi1742 25.05.11 - 14:38 Uhr

Hallo,

hab heute morgen noch getestet obwohl SB hab, negativ, und heut vormittag gings dann richtig los, böse Unterleibschmerzen und starke Blutung, sicherer kann das negativ wohl nicht sein. Würdet ihr da noch zum BT gehen Montag, sollte ich auch wenn ich Mens kriegen sollte, aber Sinn macht das doch nicht wirklich, oder?#kratz

Hatten unsere erste IUI, wieviele habt ihr gemacht bis ihr weiter gegangen seit?
Sicher bei manchen ist das SG nicht so gut das IUI wohl wenig Erfolg bringt. Aber mein Mann hatte nun 2 sehr gute SG mit sehr vielen schnellen und glaube nur 5 Prozent tote, nur nach 24 Std. alle platt. Arzt meinte auch, haben optimale Bedingungen für IUI.

Wann wurde bei euch die Eileiterdurchgängigkeit geprüft? Bei mir soll das erst nach 3-4 Erfolglosen IUI gemacht werden. War das bei euch auch so spät erst? Oder sollte ich da nochmal nachhaken? Wie oft kommen da überhaupt Probleme auf das nicht durchgängig ist?

Wie hoch sind die Chancen bei IVF, ICSI und Kryo?

Und lieg ich mit den Unteschieden zu den Behandlungen richtig:

IVF werden Eizelle aus Eibläschen entnommen und im Reagenzglas mit den Spermien zusammen gebracht, dann in Brutschrank, und befruchtete Eizelle wieder eingeführt.

ICSI ist wie IVF nur das die Spermien direkt in die Eizelle eingespritzt werden.

Kyro ist wenn die befruchteten Eizellen eingefroren werden, und dann bei gegebenen Umständen aufgetaut und eingeführt werden.

Lieg ich da soweit mit richtig?#kratz
Korigiert mich bitte, bin mir unsicher ob das so richtig ist.

So und nun noch eine letzte Frage, nehmt ihr alle Utro? Hat mein Arzt noch nie von gesprochen, hilft das? Oder nur wenn man GKS hat?

Bin sehr dankbar für Antworten
Kann ich mich besser mit beschäftigen wie es weiter geht, an statt zu heulen das nicht geklappt hat, hatte heut schon öfter Tränen in den Augen als ich schwangere aufer Arbeit gesehen hab, gönn es jeden herzlich nur würd ich auch so gern ss sein.

LG Steffi

Beitrag von bebewunsch 25.05.11 - 14:49 Uhr

lass Dich mal drücken...........So und nun nach vorne schauen! ;-)

Wir hatten zwei IUIs und sind jetzt in unseren aller ersten IFV Zyklus gestartet. Mein FA in der KIWU wollte zwar nochmals eine IUI machen, aber mir wurde das jetzt doch zu blöd. Ich will jetzt lieber etwas mehr investieren und ein wenig mehr Chancen haben. Am Montag wurde ich Down reguliert und warte jetzt auf die Mens...

Schlussenendlich müsst Ihr beide das spüren, wann der Zeitpunkt ist um weiter zu gehen. Bei uns ist er mit der 2. neg. IUI gekommen...Ich will einfach nicht noch mehr Zeit verlieren....

Beitrag von berjan13 25.05.11 - 14:52 Uhr

Hallo Steffi,

tut mir leid das es nicht sofort geklappt hat #liebdrueck

Ja, was du geschrieben hast ist alles korrekt ;-)

Das Utro habe ich bei allen IUI´s genommen. Da ist ein Schwangerschaftshormon drinne (Progesteron), was etwas unterstützen kann und eine SS u.a aufrechterhalten kann.

Also wir hatten 3 IUI, SG war grenzwertig, aber die Kiwu Ärztin wollte es erstmal damit versuchen. Das SG wurde dann immer schlechter, das wir gesagt haben nach dem 3. negativ, das hat keinen Sinn mehr, besser ne ICSI.

Wenn euer SG so gut ist, würde ich erstmal mit den IUI´s weitermachen. Frau wird meistens in einem normalen Zyklus und ES und passenden Geschlechtsverkehr auch nicht sofort schwanger. Laut Statistik.

Ich weiß es ist schwer, aber sammel in den nächsten Tagen/Wochen wieder Kraft und versucht es nochmal ;-)

Lieben Gruß #blume

Beitrag von kra-li 25.05.11 - 14:57 Uhr

das heißt kryo...

Beitrag von steffi1742 25.05.11 - 15:04 Uhr

ups beim 2. mal falsch geschrieben

Beitrag von majleen 25.05.11 - 15:31 Uhr

Meine BS+GS gabs bei mir letztes Jahr im Mai und im Dezember die erste IUI. Eine IUI macht nur Sinn, wenn die Eileiter frei sind.

Bei der IUI hab ich kein Utro genommen, da meine Hormone gut waren. Wenn der Körper genug Progesteron bildet, dann brauchst du es nicht.

Danach gings bei mir mit ICSIs weiter.

Bei ICSIs (oder auch IVFs und Kryos) wird immer Progesteron (Utro etc.) gegeben.

Die Seite find ich super gut erklärt:

http://www.kinderwunschzentrum.de/de/behandlungsmethoden.shtml

Viel Glück #klee

Beitrag von lila301 25.05.11 - 15:37 Uhr

Hallo,

... schau doch mal auf meine Visitenkarte und wenn du fragen hast, schreib einfach.

LG
Lila