"rohes" Obst - ab wann??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von frdaja 25.05.11 - 14:48 Uhr

Hallo @ all!

Meine Maus wird jetzt 11 Monate alt und futtert eigentlich alles.
Egal ob Mango, Pitahaya, Erdbeere - alles ist einfach #mampf....

Jetzt überlege ich, ab wann ich ihr denn rohe Äpfel oder Birnen geben kann?
Oder geht das auch mehr nach dem Motto *Versuch macht klug*?
Wann habt ihr denn angefangen?

Danke schonmal für eure Infos #winke
frdaja

Beitrag von qrupa 25.05.11 - 15:32 Uhr

ich hab immer nur rohes Obst gegeben. Gerade eine richtig reife Birne ist doch so weich, dass man schon eher Probleme hat das es zermatscht wird.

Beitrag von schwilis1 25.05.11 - 16:44 Uhr

mein sohn hat von anfang an rohes obst bkeommen... er steht total auf äpfel und birnen und schrekct auch nciht davor eine halbe Wassermelone sich in den mund zu schieben (zumindest hat er es versucht... )

Beitrag von gussymaus 25.05.11 - 19:20 Uhr

erbeeren und bananen hab ich nie gekocht...

mehlige äpfel haben miene kids auch früh gegessen. sobald sie aus dieser fiesen erste-beikost=verstopfungs-phase raus waren... denn rohe äpfel stopfen ungemein! aber wenn du mit verstopfung keine sorge haben musst und dein kind mit stückchen klar kommt sehe ich da kein problem. ich würde ihn halt noch schälen, unbehandelte aus dem garten bekommst du ja noch nicht...

Beitrag von frdaja 25.05.11 - 19:34 Uhr

OK - macht ja auch eigentlich Sinn.... #klatsch
Alles andere wurde ja auch nicht gekocht, stimmt.

Dann nochmal Danke für die Antworten!!


LG #winke