MMR Impfung und Fiebern

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hardcorezicke 25.05.11 - 15:35 Uhr

Hallo ihr lieben..

leonie bekam letzte woche Montag die MMR Impfung.. gestern hatte sie den ganzen tag bis 39 grad fieber.. heute mittag wieder fast 39 grad... bisher habe ich noch nichts gegeben.. weil der doc ja sagte das sie fiebern können...

sie ist eigentlich fit... ausser das sie oft knatscht da ich denke das sie nebenbei noch im 55 wochenschub steckt.. die symptome passen dazu..

zudem sind 4 backenzähne unterwegs..

wenn das fieber von der MMR Impfung kommen sollte, weiß einer wie lange so was anhalten kann?

zudem was ziehe ich bei dem wetter an? ich kann sie ja nicht dick einpacken wenn es die impfreaktion ist..

och man ist das schwer...

LG

Beitrag von schwilis1 25.05.11 - 15:56 Uhr

bei fieber handhabe ich es immer so (egal von was fieber ausgelöst wird). ich mach es meinem kind so angenehm wie moeglich: sprich wenn er friert wird er eingepackt... wenn ihm heiß ist wird er ausgepackt

Beitrag von engel-1973 25.05.11 - 16:01 Uhr

Hallo!

Wir haben das Fiebern nach der MMR Impfung gerade hinter uns gebracht...

Joshua wurde vor zwei Wochen Montags geimpft und Sonntag war er dann ruhiger als sonst und hatte ein bisschen erhöhte Temperatur. Montag nachmittag hat er dann über 40 Grad Fieber bekommen und wir haben ihm Nurofen Zäpfchen gegeben (ich gebe ihm Zäpfchen so ab 39,5 Grad Fieber und es ihm dabei auch nicht gut geht). Der ganze Spuk dauerte bis Mittwoch auf Donnerstag Nacht. Tagsüber hatte er immer so über 39,3/39,5 Grad Fieber und Nachts über 40 Grad. Er war unheimlich leidlich und war nur auf unserem Arm.

Donnerstag war er dann komplett fieberfrei und Freitag wieder topfit in der Kita.

Alles in allem hat es also drei/vier Tage gedauert.

Und wegen einpacken: Achte einfach auf Dein Bauchgefühl, wenn sie schwitzt packe sie nicht zu dick ein und wenn sie anfängt kalt zu werden, einfach eine Lage mehr anziehen. Wir waren mit Joshua übrigends auch mit dem Buggy draussen - immer in den Phasen zwischendrin in denen er mal nicht gefiebert hat.

LG
Engel

Beitrag von hardcorezicke 25.05.11 - 18:45 Uhr

danke für die antworten.. ich gebe unter 39 grad auch nichts.. nur halt zur nacht.. das ich selber auch wieder beruhigt schlafen kann.. hoffentlich wird die laune bald wieder besser... bis zur impfung war sie ein traumkind und seit dem knatschig.. aber ist auch ok.. nur ist es halt anstrengend bzw auch nerven zerreibend,.... ob das bei den folge impfungen auch ist?