Wie überbrückt Ihr die Ferienzeiten ?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von joshimaus 25.05.11 - 16:23 Uhr

Hallo Ihr lieben.

Wie überbrückt Ihr die Ferienzeiten, wenn kein Hort o.ä zur Verfügung steht ?
3 Wochen Urlaub bekomme ich in den SOmmerferien und das war es dann aber auch.

Lg Joshimaus

Beitrag von janamausi 25.05.11 - 16:39 Uhr

Hallo,

dieses Jahr ist meine Tochter wenn ich keinen Urlaub hab

- bei ihrem Vater
- bei Oma und Opa (beiderseits)
- 2 mal mit dem Schwimmverein weg
- 1 mal in einem Ferienlager
- vereinzelt paar Tage bei einer Freundin

LG janamausi

Beitrag von sarahg0709 25.05.11 - 17:23 Uhr

Hallo,

als mein Sohn klein war, ist er immer bei meiner Mutter gewesen, wenn Ferien waren und ich keinen Urlaub hatte.


LG

Beitrag von joshimaus 25.05.11 - 18:46 Uhr

Oh man da graut es mir schon vor. ZUm Vater besteht keinen Kontakt. Und meine Eltern sind beide vollzeit berufstätig. Hoffe bis nächsten Sommer ist ein Hort installiert.

Lg SIlke

Beitrag von white-blank-page 25.05.11 - 18:46 Uhr

Mein Nochmann und ich teilen uns das.

Er zwei Wochen, ich zwei Wochen.

Dann ist da noch eine Zeit, in der meine Tochter unversorgt ist, so direkt vor der Einschulung.
Da muss ich mir dann Freunde und Nachbarn suchen, oder ich bitte die Grosseltern der Kinder, für ein paar Tage bei uns zu sein (Entfernung 750 km bzw. 350 km).


Beitrag von lichtchen67 26.05.11 - 11:24 Uhr

Wir mussten Ferienzeiten immer irgendwie überbrücken, weil man soviel urlaub im Jahr auch als Paar kaum hat... und es anno domini noch nichtmal eine klitzekleine Möglichkeit einer offiziellen Ferienbetreuung gab.

Oma und Opa sind abwechselnd angereist, die waren schon Rentner gott sei dank. Oder Kind wurde zu Oma und Opa gebracht. Ferner hatten wir ein befreundetes Ehepaar mit 2 Kindern in einer anderen Stadt, sobald sich die Ferien überschnitten und einer von uns 4 Erwachsenen frei hatte, wurden alle Kinder dorthin gekarrt.

meine Kollegen hier mit kleinen Kindern nutzen viel so offizielle Betreuungsangebote von den Städten und Gemeinden.

Lichtchen