Pension und Zuverdienst...Steuer?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von anarchie 25.05.11 - 16:44 Uhr

Hallo!

Mein Göttergatte geht ja in 3 Jahren in Pension mit höchstmöglicher Pension.
Nun hat die Schulleitung angefragt, ob er sich vorstellen könnte weiterhin einige Stunden zu unterrichten und Kollegen zu unterstützen bei Technik und Ähnlichem(er hat viele Fortbildungen als Multiplikator gemacht...)..

Ok, hat er schon Lust zu...aber:

wie ist das mit der pension?
Kann er wie jeder Andere 400EUR frei hinzuverdienen?
Und wie wird das versteuert, wenn er über400EUR liegt(dafür könnte er nämlich mit jetziger nazhlung nur 2-3 Stunden die Woche machen..)?

Generell zur Steuersache:
Wie wird die pension eigentlich versteuert?
Wie das Einkommen jetzt auch?

lg und danke

melanie

Beitrag von lisasimpson 25.05.11 - 19:53 Uhr

so wie ich es verstehe wird der zuverdienst angerechnet (alles was über die höchstgerenze hinausgeht)
http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Finanz_Leistungen/Renten/hinzuverdienst/hinzuverdienst_node.html#doc373356bodyText6

ansonsten: keine ahnung:)

bin aber baff, daß dein mann in 3 jahren in Pension geht- schreibst du nicht gestern, daß ihr eine 2000€ hohe Belastung für euer haus habt?

lisasimpson

Beitrag von anarchie 25.05.11 - 20:04 Uhr

jo, haben wir.

aber entsprechend vorgeplant:-)
Kommt ja nicht überraschend, so eine Pensionierung;-)


öhm, danke für den link...aber das muss ich in Ruhe lesen, bin zu doof dazu#hicks

Danke!:-)

Beitrag von lisasimpson 25.05.11 - 20:07 Uhr

na dann muß ich mir um euch ja keine sorgen machen:)

hier findest du nochmal zusammenfasst den satz
"Auch ein Erwerbseinkommen, das ein Versorgungsempfänger erzielt, wird auf die Versorgung angerechnet, sofern eine bestimmte Höchstgrenze überschritten wird. Grob gesagt wird Hinzuverdienst und zusätzliche Rente nicht angerechnet, solange der Höchstversorgungssatz nicht überschritten wird."

http://de.wikipedia.org/wiki/Pension_(Altersversorgung)#Maximal_erreichbare_Pensionsh.C3.B6he_und_Anrechnung

lisasimpson

Beitrag von lisasimpson 25.05.11 - 20:09 Uhr

aber dann haste auf jeden fall mit der versteuerung von pensionen noch ein bißche nfutter zum lesen

http://www.geldanlagehilfen.de/wissenswertes/altersvorsorge-und-steuern/besteuerung-der-beamtenpensionen-und-werkspensionen.html

lisasimpson

Beitrag von anarchie 25.05.11 - 20:14 Uhr

Danke!!!:-)