Muss mich mal ausschreiben...

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von my.tj 25.05.11 - 16:50 Uhr

....ich habe mit meinem Ex ein sohn(fast 11monate) er holt ihn ab und zu ab also so wie er frei hat und ständig ist seine Freundin mit bei( extrem eifersüchtig,sagte sie selbst bei einem telefonat),okay dasmuss ich wohl oder übel hin nehmen.Aber das sie sich ständig einmischt wenn es um den kleinen geht oder für seinen Vater spricht geht mir auf die nerven.
Auch das sie sich für ihn bei mir melde.Angeblich ist sein handy verschwunden deswegen könnte er selbst nicht von seine Nr schreiben aber er hat auch noch eine andere Nr,naja gut soll ich wohl nicht haben.
Auch geht es mir auf die nerven das sie sich als Mutti aufspielt,so tut als wenn sie alles wissen würde und überhaupt über unseren sohn alles weiss.Kommt mit vergleichen zwischen ihrer nichte(5 jahre alt) und unserem sohn wo ich mir denke hallo jedes kind ist anders,richtig anders!
Ich meine das zwischen mir und dem KV kein gutes verhältniss besteht hatte ich hier schon mal erwähnt aber das man jetzt versucht mich mit allem möglichen fertig zu machen geht zu weit,ständig kommen sms mit irgendwelchen anfeindungen und beleidigungen an woruaf ich bis vor kurzem noch reagiert habe,tu ich jetzt nicht mehr da ich ihnen den spaß daran nicht gönne.
Aber wie soll das alles weiter gehn??Ich meien der kleine wird älter auch er wird irgendwann diese Spannung mit bekommen zwischen mir und seinem Vater und ich möchte nicht das es ihn irgendwann belastet.
Ich finde das er sich ohnehin schon ziemlich verändert hat seit dem er mit ihr zusammen ist,hat freundschaften aus dem babyalter einfach übern haufen geworfen weil sie die leute als unpassend sieht,mir gegenüber ist er ziemlich arschig *sorry* geworden man kan mit ihm über nicht mehr reden auch wenn es nur um den kleinen geht es kommt irgendwie nur ignoranz rüber von ihm,kommt nur nen aha oder nen mhm aber mal angucken beim reden oder mal in sätzen antworten oder fragen wieso etwas jetzt anders ist bei essen oder so,nöööö nichts das war alles anders gewesen.

Ich versteh es einfach nicht,mir gegenüber ist er richtig arschig geworden bekommt sein mund mehr auf aber stellt ansprüche bis zum geht nicht mehr.

Ach ist es ziemlich verletztend für mich das er so tut als wenn seine freundin die mutter von dem kleinen wäre.wenn er unbedingt nen kind mit ihr wille bitte schön wissen ja wo das bett ist aber die soll den kleinen in ruhe lassen und sich nicht als mutti aufspielen schon gar nicht nach so kurzer zeit da könnte mein freund sich nach fast einem jahr als papa aufspieln nur tut er es nicht da er weiss wer der papa ist und es auch möchte das der kleinen es auch später weiss.
Ich weiss irgendwie nicht mehr mit ganzen situation um zugehn.Wegen der sms oder mails dann das ganze familien getue von denen.habe sogar angst das der kleine irgendwann mal zu ihr mama sgat und sein vater es sogar noch unterstützt!!:-(

sorry ist alles etwas lang geworden aber musst mir mal halbwegs was von der seele schreiben.vielleicht hat jemand nen tipp wie ich mit allem umgehn soll oder was ich gegen die anfeindungen und alles machen kann!!


Liebe grüße#winke

Beitrag von my.tj 25.05.11 - 16:59 Uhr

Sorry hab noch was vergessen zwecks verändern,er hält es nicht mal für norig zu dem geb vom dem kleinen zu kommen den ich anfange zu planen nur weil ich sie hier nicht in meiner whg ahben möchte zumal er es einfach entschieden hat: achso an dem kleinen seinem Geb komm...... mit.

habe nur gesagt ich möchte es nicht da es ne familienfeier ist und sie zwar zu ihm gehört aber nicht zu den kleinen,antwort von ihm gut dann komm ich auch nicht.Das ist doch wirklich traurig das er es von einer abhängig macht mit der er seit 5 monaten zusammen ist.Es macht mich auch traurig das man nicht mal an diesem tag einfach normal mit einander umgehn kann,klar könnt sagen gut bring sie mit aber ich möchte es nicht da sonst auch mein freund kommen könnte oder der freund meiner mutter(7jahre zusammen).

Beitrag von ari79 25.05.11 - 20:57 Uhr

Hallo..

Ist aber nicht dein ernst das der Freund deiner Mutter mit dem sie seit 7 Jahren zusammen ist, nicht zum Geburtstag deines Sohnes kommen DARF weil er nicht zur Familie gehört???
Traurig Traurig...

Beitrag von my.tj 26.05.11 - 08:04 Uhr

Warum traurig??Ich sehe ihn als Kumpel aber nicht als Familienmitglied ganz abgesehn davon denke ich das es jedem seine eigene entscheidung ist oder??Traurig ist es deswegen noch lange nicht,im gegensatz zu anderen leuten (KV) akzeptiert er es.

Beitrag von redrose123 26.05.11 - 06:55 Uhr

Das du sie nicht da haben willst ok, ich gehe oder würde da auch nicht mitgehen da ich die Ex nicht mag, aber der Freund deiner Mama?

Beitrag von my.tj 26.05.11 - 08:02 Uhr

Der freund meiner Mum kommt nicht da er sich da eh verloren fühlen würde und warum soll ich bei ihm ja sagen aber bei meinem freund und der freundin der KV nein.Er gehört zu meiner mutter aber als Familie mitglied sehe ich ihn nicht eher als Kumpel und ich denke das ist ok so.

Beitrag von redrose123 26.05.11 - 06:53 Uhr

Auch das sie sich für ihn bei mir melde

Sag deinem Ex wenn es um Euer Kind geht hat er sich zu melden. Ich als Zweitfrau regel da gar nichts und bin schon 6 Jahre mit meinem Mann zusammen, seine Kinder seine Ex wenn sie anruft und er ist nicht da sag ich er meldet sich.....

Wie er seinen Freundeskreis gestaltet sollte dir egal sein, wenn sie weg ist ist er alleine sein Problem;-)

Bist du beim Umgang dabei?

Beitrag von my.tj 26.05.11 - 07:59 Uhr

Nein bei dem umgang war ich die erste zeit mit dabei gewesen das war am anfang da wir ja schon seit dem 5ten ss monat getrennt sind.Da war er allerding mit ihr noch nicht zusammen.Dann habe ich den kleinen auch mal mit ihm allein gelassen für 2-3 std,das hat sich dann gesteigert.

Beitrag von ajl138 26.05.11 - 07:26 Uhr

Du zeterst und meckerst,willst an deinen Sohn denken ohne überhaupt zu sagen,wie er sich in der Situation fühlt.
Mag er die Freundin deines EX?

Beitrag von my.tj 26.05.11 - 08:00 Uhr

woher soll ich das bitte wissen??immerhin kann ermir das nicht sagen ich mag sie oder nein mama ich mag sie nicht und ich werde den teufel tun und ihn gegen sie aufhetzten oder in ausfragen.

Beitrag von lunacy 26.05.11 - 08:17 Uhr

Dein Sohn ist 11 Monate alt, wie willst Du den ausfragen?!

Man kann ja wohl sehen/merken, ob ein Kind jemanden mag oder nicht ;-)

Beitrag von ajl138 26.05.11 - 17:28 Uhr

Okay wir lassen das diskutieren.Eine Mutter die nicht merkt ob ihr 11 Monate altes Baby gerne mit jemanden mitgeht oder nicht und trotzdem nur über die Andere herzieht ist nichts so wirklich meins.
Du lädst ja nichtmal deinen "Stiefvater" ein.
#winke

Beitrag von my.tj 26.05.11 - 20:19 Uhr

er ist nicht mein stiefvater sondern der freund meiner mutter und nicht der ehemann soviel dazu!!ich begleite den kleinen mit seinem vater runter und gehe dann genauso wie er also wo soll ich da bitte mit bekommen ob er mit ihr klar kommt oder nicht wenn ich nicht dabei bin??Die können mir ja iel erzählen nur ob es stimmt ist bei beiden fraglich!!