Was denkt ihr?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von bedeutungslos? 25.05.11 - 17:06 Uhr

Hallo,

Wir haben 3 Kinder (6, 4 u. 2). Da ich nachts arbeite, bin ich tagsüber für die Kinder da. Mein Mann kommt gegen 16.30 h nach Hause. Die beiden großen gehen vormittags in den Kiga und der Kleine ist noch zuhause. Vormittags lege ich mich mit ihm hin zum Schlafen, denn irgendwie brauch ich ja auch ein bißchen Schlaf.

Mein Mann ist momentan nur noch am Sticheln. Es kommen fast nur noch komische Bemerkungen, die mich in die Arme eines anderen Mannes treiben könnten.

Hier mal ein paar Beispiele:
Seit wir 3 Kinder haben, fällt meinem Mann abends immer was anderes ein, um mich mit den Kids alleine zu lassen. Sei es dass der Hund dringend raus muß, er noch was für die Arbeit einkaufen muß, oder anderweitig was besorgen muß. Wenn ich ihn dann um Hilfe bitte und sage er könne doch damit warten, bis die Kinder im Bett sind. Steht er da und schaut mich an, als ob er jetzt nach einer anderen Ausrede sucht um weg zugehen.

Ich bin zur Zeit am Abnehmen. Habe seit einem Jahr 14 kg abgenommen, obwohl es durch die Arbeit, Streß mit den Kindern, Haus, Hund, Haushalt schon anstrengend genug ist.
Letzten Sonntag ging ich mal abends mit dem Hund. War grade am Schuhe anziehen und beugte mich vorne über, als er von hinten sprach: Du wirst ja immer dünner, ich muß mal überlegen, ob ich so eine Dünne überhaupt haben will." Ich konnte in dem Moment nichts mehr sagen, hab ihn angeschaut, als wenn mein Gesicht in Scheiben fällt.

Wir haben auch noch beiden den selben Arbeitgeber, ich arbeite wie erwähnt nachts und er tagsüber. An einem Morgen rief er an, und fragte mich ob ich nicht für die Tür einen Schlüssel hätte. Ich bejahte und er fragte mich in einem derben Ton, warum ich den nicht benutzen würde (der Hausbesitzer wollte den Schlüssel wieder haben und war deshalb zu ihm ins Büro gekommen) Ich fragte ihn nur noch ob er mit den anderen Kollegen auch so redet und was das soll.

Er fällt mir bei seinen Eltern in den Rücken. Mein ältester Sohn wurde mal von meinem SV auf die Finger geschlagen, weil er eine Lampe anschalten wollte. Ich sagte ihm, dass ich es nicht dulde, dass meine Kinder geschlagen werden und mein Mann fragte mich, warum ich mich jetzt so anstelle.Wir sind dann nach Hause gefahren.


Manchmal denke ich, er will sich trennen. Wenn ich ihn darauf anspreche verneint er es.
Durch die ganze Unzufriedenheit ist mir es dann passiert, dass ich mich in einen langjährigen Arbeitskollegen verliebt habe. Wir wissen beide um unsere Gefühle füreinander, haben aber trotzdem keine Beziehung miteinander.
Habe es meinem Mann im Vertrauen mal erzählt (damals arbeitete er noch nicht in der gleichen Fa. wie ich), damit er weiß, warum ich so abweisend reagiere und seitdem ist er am Sticheln, meint aber immer das Gegenteil von dem was er sagt. Mittlerweile ärgere ich mich, dass ich es erzählt habe, aber mein Mann meinte ich solle immer ehrlich zu ihm sein. Das hab ich jetzt von meiner Ehrlichkeit.

Zu dem Spruch meinte er, es wäre als Lob, Kompliment gemeint.....bin ich in einem falschen Film oder wie?

Mich belastet die ganze Situation schon seit Wochen und habe mich jetzt von ihm getrennt. Und nein ich hab nix mit meinem Kollegen, bevor ich was neues anfange, muß ich erst mal mein Leben regeln. Da hab ich für eine neue Beziehung erst mal keinen Nerv.

Hab ich jetzt überreagiert?

Danke fürs Lesen!

LG
bedeutungslos

Beitrag von redrose123 25.05.11 - 17:18 Uhr

Die frage ist doch, wie geht es dir damit? Wenns dir gut geht und du besser ohne Ihn dran bist war es richtig ....

Beitrag von bedeutungslos 25.05.11 - 19:21 Uhr

Mir geht es zusehends besser, obwohl ich zur Zeit recht gefühlskalt bin, ähnlich einem Schockzustand. Die Kinder wissen noch nichts von der Trennung, wie gehts sonst weiter? Noch wohnen wir zusammen, aber eher WG-mäßig

Beitrag von nick71 25.05.11 - 18:51 Uhr

"Seit wir 3 Kinder haben, fällt meinem Mann abends immer was anderes ein, um mich mit den Kids alleine zu lassen. Sei es dass der Hund dringend raus muß, er noch was für die Arbeit einkaufen muß, oder anderweitig was besorgen muß."

Wie lange ist er denn dann in etwa weg? Kommt das zeitlich mit den Besorgungen hin? Verhält er sich ansonsten irgendwie "verdächtig"? Ich würd ja fast drauf tippen, der hat ne andere Frau am Start, die er abends trifft...

"Steht er da und schaut mich an, als ob er jetzt nach einer anderen Ausrede sucht um weg zugehen."

Geht er trotzdem oder nicht?

Beitrag von gewitterhexx 25.05.11 - 19:28 Uhr

Mit Einkauf und Hund war er letzte Woche sogar 3 Stunden weg!
Hab ihn schon auf eine andere angesprochen, aber er streitet es ab.

Er geht trotzdem, egal, dass er sieht, dass die Kinder wieder wie wild am rumtoben sind, ich währenddessen am Essenkochen bin und ich ihn Bitte hier zu bleiben und sich um die Kinder zu kümmern.

Ich gab ihm vor ca. 3-4 Wochen schon eine Chance, weil er beteuerte sich mehr einzubringen. Es ging 2 Wochen gut, dann fingen die selben Probleme wieder an.

Beitrag von nick71 25.05.11 - 19:10 Uhr

Sorry...ich hatte nicht bis zum Ende gelesen. Du hast dich bereits getrennt: Hättest du die Trennung auch durchgezogen ohne Mann "im Hintergrund"? Der ist ja immerhin da...auch wenn du dir vorgenommen hast, dich nicht sofort in die nächste Beziehung zu stürzen. Macht dein Mann überhaupt Anstalten, dich zurückzugewinnen? Sofern dem nicht so ist, würde das meine These untermauern, dass er eine Andere hat. Möglicherweise hat er -wie du ja selber vermutest- die Trennung bewusst provoziert...vielleicht, um nicht als "der Arsch" dazustehen, der seine Frau mit drei Kindern (und dann noch wegen einer anderen) verlässt.

Beitrag von gewitterhexx 25.05.11 - 19:36 Uhr

Mein Mann redet mit mir eigentlich nur über die Arbeit. Sonst absolut nichts. Er ist eher der Typ Mann, der meint, wenn er mal das Haus verlässt und wieder zurückkommt ist alles wieder gut und macht sein Ding weiter wie gehabt.
Meist spreche ich Probleme an und bekomme zur Antwort "Ich liebe dich, du hast ja recht" und das wars. Aber das ist ja nicht das, was ich wissen wollte. Es ändert sich nichts.