Welche Untersuchungen wurden bei Euch gemacht?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von mella235 25.05.11 - 17:26 Uhr

Hallo!

Natürlich gibt es informative Seiten im Internet bzw. Ratgeber dazu, aber ich würde gerne mal von Euch wissen, welche Untersuchungen bei Euch bzw. Eurem Partner so im Rahmen der Kinderwunschdiagnostik gemacht worden sind bzw. in welcher Reihenfolge.

Ich habe einfach das Gefühl, dass ich in meiner Kinderwunschklinik etwas bestimmter auftreten muss bzw. selbst Forderungen stellen sollte, welche Untersuchungen gemacht werden könnten. So habe ich z.B. gedacht, ein Zyklusmonitoring umfasst auch verschiedene Blutentnahmen-ich soll nun aber lediglich am 12. und 14. Zyklustag zum Ultraschall kommen. Weiter wird im nächsten Zyklus nichts gemacht...

Vielen lieben Dank!
Gruß
Mella

Beitrag von tamtam72 25.05.11 - 19:31 Uhr

Bei mir fing alles mit Temperturmessungen an. Dann musste ich über mehrere Monate hinweg immer um den ES zum Schall (dann wurde Sex verordent oder auch nicht).

Als alles nicht half, wurde bei mir eine Bauchspiegelung gemacht. Die ergab aber nur, das alles in Ordnung ist. Dann musste mein Mann zum Spermiogramm.

Nachdem alles nichts ergab, sind wir dann zum KiWu-Zentrum überwiesen worden. Dort habe ich alle Befunde vorgelegt und ich konnte gleich mit einer Insemination beginnen.

Vermutlich machen die Zentren das aber abhängig von der Vorgeschickte!

Beitrag von nj83 25.05.11 - 19:59 Uhr

Hallo Mella,

als wir zum Erstgespräch im Kwz waren, wurde geklärt ob es in der Vergangenheit irgendwelche Krankheiten, FG etc. gab (war nicht der Fall), danach wurde uns Blut abegenommen, auch ok.

Dann musste mein Mann zum SG und es war klar woran es liegt! Der Arzt hat uns zur ICSI geraten und meinte eine BS wäre dann für mich uninteressant, das könnte ich mir sparen. Darauf hatte ich ihn aber angesprochen weil ich nen Bericht über Endometriose gelesen hatte!

Tja, das war´s auch schon, mehr wurde nicht gemacht!

Aber ich hatte auch das Gefühl bei unseren Gesprächen dass man dem Mann alles aus der Nase ziehen muss. Schlimm wenn man sich im nachhinein unaufgeklärt fühlt . . .
In den Kliniken gibt es aber so viele Ärzte da kommt es immer drauf an welchen du gerätst!

Löcher den Arzt einfach bis zum umfallen! #rofl

Gruß, Nj

Beitrag von susi1708 25.05.11 - 20:07 Uhr

Also beim ersten Termin wurde ein Bluttest und Ultraschall gemacht, mein Mann mußte zum Spermiogramm und ich noch zum Glukoseintoleranztest...
Jedesmal wenn ich da bin wird ein US gemacht...
jetzt starte ich meinen 1. Clomi zyklus und muss dann am 12. tag zum US....

Beitrag von curlycurl 25.05.11 - 20:07 Uhr

Hallo Mella,

beim ersten Termin in der KiWu-Klinik wurde bei meinem Mann der Hoden geschallt (Krampfader hinterm Hoden verlaufend, ist aber unbedenklich) und er musste Sperma für ein Spermiogram abgeben.
Ich wurde gynäkologisch untersucht mit allem was dazugehört (abtasten, Ultraschall etc.).
Mir wurde direkt Blut abgenommen, um die Werte festzuhalten. Und um sich ein Gesamtbild vom Hormonstatus zu machen wurde jede Woche Blut abgenommen. Über einen Zyklus.
Bei Therapie mit Clomifen wurde ich auch nur vor Beginn (5.-7.ZT) geschallt und am 14.ZT Ultraschall und Blutbild zur Eisprungbestimmung.

Ich finde das sie bei dir etwas zuwenig machen. Die Eisprungbestimmung ist doch sehr wichtig um einen geregelten Zyklus nachvollziehen zu können.
Frag nochmal bei deinem KiWu nach.

Hoffe das hat geholfen.

Lg Curly

Beitrag von rosy123 25.05.11 - 20:22 Uhr

Also bei mir wurden vor BS + GS erstmal alle Hormonwerte gecheckt, d.h. das erste in der KiWu war ein Beobachtungszyklus:
Blutabnahme und US jeweils am Zyklusanfang + vor/nach ES + am Monatsende
Dreifach-Probe (Bestimmung Prolaktinwert)
AMH-Wert

Danach kam dann erst die BS mit Diagnose Endometriose.

Ich glaube dass im ersten Monat in der KiWu erstmal alle Werte bestimmt werden ist absolut standard.

VG
rosy123

Beitrag von mella235 26.05.11 - 17:26 Uhr

So, jetzt komme ich endlich dazu, euch zu antworten!
Vielen Dank für Eure Berichte bzw. Meinungen, das hat mir geholfen!
Ich werde nochmal in der Kinderwunschklinik anrufen und nach weiteren Untersuchungen fragen...wie z.B. die Bestimmung des AMH Wertes-dies macht doch Sinn...

Ich habe zwar normalerweise viel Geduld, aber nicht, wenn ich das Gefühl habe, die Zeit wird irgendwie verplempert...

Lieben Gruß
Mella