ich hoff mal es gehört hier hin ...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von meandco 25.05.11 - 18:33 Uhr

also ...

stillen klappt ja soweit gut (hip hip hurra #huepf), aaaaber: ich hatte auf der linken seite von anfang an utopische schmerzen mit denen ich direkt an die decke gehen könnte. kannte ich von der großen so nicht und hat mich etwas verwundert ... daher guck ich mir die brustwarze auch immer genau an bei der pflege.

bis jetzt hat man nix gesehen, aber seit heute sind da zwei winzig kleine eiterdübel / pickel oder was weiß ich was #aerger die schmerzen wie die hölle, ich darf da kaum ankommen.

hat wer tipps was ich jetzt machen kann? kann die ja nicht ewig behalten, stillen mit denen ist die hölle #schock und alles beliebige kann man ja auch nicht drauf machen, die kleine soll da anschließend ja auch wieder ran #schwitz

bin für jeden tipp dankbar ;-)

lg
me

Beitrag von anarchie 25.05.11 - 19:21 Uhr

Hallo!

Diekt auf der Spitze?
Dort, wo die Milch kommt?
Wenn ja würde ich auf verstopfte Kanäle tippen...

Kann das sein?

LG

Beitrag von emmy06 25.05.11 - 19:24 Uhr

wenn es direkt vorn ist, dann sag ich auch verstopfte milchkanäle... soweit ich mich erinnere empfahl mal jemand (hebigabi?), diese mit einer sterilisierten nadel aufstechen.


lg

Beitrag von meandco 25.05.11 - 19:38 Uhr

nein. schon an der brustwarze aber seitl gleich am ansatz ... also kein milchkanal nehm ich mal an#kratz

keine ahnung ob ich das schaff die aufzustechen, schmerzen echt schlimm #schrei#heul

#danke

Beitrag von uta27 25.05.11 - 20:25 Uhr

Hi!
Das hört sich nach entzündeten Montgomery Drüsen an (das sind die kleinen "Pickel" am Warzenvorhof)!
Tu mal Calendula-Essenz drauf, wenns nach 1-2 Tagen nicht abgeheilt ist, lass mal die Hebi draufschauen, vielleicht brauchste ne antibiotische Salbe!
Nicht drauf rumdrücken oder aufpieksen, das machste dann nur noch schlimmer!
Tu Dir noch dazu Heilwolle in den BH!
Homöopathisch: Acidum nitricum C30 einmalig 3 Globuli

Gute Besserung, Uta

Beitrag von sarahjane 25.05.11 - 20:22 Uhr

Wende Dich am besten baldmöglichst an Hebamme und/oder Gynäkologin.