Wie kann ich ihr nur helfen???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von luap1510 25.05.11 - 20:10 Uhr

hallo,

ich habe mal eine frage zum thema "kinder können grausam sein".
meine tochter (4,5) will seit einpaar tagen nicht in den kindergarten mit der begründung, dass die anderen (2-3 kinder, die sich zusammen getan haben) sie ärgern, nicht mitspielen lassen ect. bisher läuft das ganze auf der sprachlichen ebene. aber auch worte können bekanntlich verletzen. leider nimmt sich meine tochter solche sachen sehr an und sagt mir inletzter zeit oft, dass sie deshalb traurig ist. ich versuche schon sie zu bestärken mit anderen kindern zu spielen usw. wenn sie zu einer erzieherin geht, wird das als petzen aufgefasst.
mir tut sie einfach leid und ich möchte, dass sie wieder lacht!
sie ist auch kein unschuldsengel, kann auch gemein sein. ein ganz normales kind halt. aber wenn so ein "streit" längergeht undsich mehrere kinder zusammen schließen, finde ich das schon bedenklich...
habt ihr nen tipp für mich? wie kann ich sie stärker machen?

danke!
luap

Beitrag von jenny133 25.05.11 - 20:16 Uhr

Hallo

ich glaube ich würde mal mit den Müttern der Kinder telefonieren.
In dem Alter ist es einfach noch so, das sich die Kids noch gar nicht wirklich hineinversetzen können, das deine Tochter drunter leidet. Ein "Sei lieb zu .... im Kindergarten, du willst ja auch nicht geärgert werden!" von der Mutter würde bestimmt schon helfen.

Kleine Anekdote von mir dazu: Als ich im KiGa war, war ein Junge der mich immer gehauen hat. Meine Mutter hat mit seiner gesprochen. Am nächsten Tag fragte meine Mutter: "Und lässt dich der jetzt in Ruhe?" Ich darauf: "Nein - viel schlimmer - jetzt will er mich immer küssen #zitter" #rofl

Drück die Daumen, das sich das bald wieder bessert!!

LG
Melanie mit Nico

Beitrag von mioo 25.05.11 - 20:26 Uhr

#freu#rofl

Beitrag von zahnweh 25.05.11 - 20:29 Uhr

Hallo,

gibt es die Möglichkeit die anderen Kinder mal einzeln einzuladen?

Dann kann deine Tochter mal zu Hause mit dem Kind spielen. Vielleicht lernen sich die dann besser kennen, das Kind zeigt sein wahres Gesicht - ohne die anderen ganz anders und sie spielen super zusammen - oder eben: die Chemie passt einfach nicht, dann hat danach deine Tochter vielleicht von selbst keine Lust mehr.

Beitrag von bine3002 25.05.11 - 21:06 Uhr

Eine Kindergartengruppe besteht ja nicht nur aus 2 bis 3 Kindern, d.h. deine Tochter wird sicher auch andere Kinder finden, die mit ihr spielen. Und ich könnte wetten, dass sie auch tut. Aber, wie das nun mal so ist, "brennen" sich unschöne Erlebnisse sehr ein und dominieren mitunter. Ich würde versuchen, den Fokus deiner Tochter auf die schönen Dinge zu lenken, die sie sicher auch erlebt. Und vielleicht auch auf Kinder, die nett sind und an die sie sich halten kann. Diese Kinder solltest du vielleicht auch mal einladen.

Außerdem würde ich ihr immer sagen, dass sie sich an eine Erzieherin wenden soll, wenn sie geärgert wird. Nicht mitspielen lassen ist das Eine, aber ärgern lassen muss sie sich nicht. Und sie braucht in dem Alter noch Hilfe, um sich zur Wehr zu setzen. Es ist als kein "petzen" (woher hat sie sowas?), sondern "Hilfe holen" und das ist IMMEr besser als zu hauen etc.