kann jeder so eine FD machen und warum wird das gemacht?wird es bezahl

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nilsinga 25.05.11 - 20:49 Uhr

????

Beitrag von nikon3000 25.05.11 - 20:52 Uhr

ja, kann jeder machen lassen. ich musste nix zahlen, hab eine Überweisung bekommen vom Gynäkologen . Frag am besten bei deinem Gyn mal nach!!

Beitrag von nilsinga 25.05.11 - 20:54 Uhr

muss man dann beschwerden haben, odre wie läuft das ab?????

danke

Beitrag von j.d. 25.05.11 - 20:59 Uhr

NEIN, das ist falsch!

Die FD ist nur bei Risiko-SS oder bestimmten anderen Voraussetzungen eine Kassenleistung, z.B: Auffälligkeiten bei normalen US, erbliche Erkrankungen in der Familie o.ä.
Das muss auch begründet werden und nur dann darf eine Überweisung ausgestellt werden.

Bei einer normalen SS ist sie keine Kassenleistung und muss selbst gezahlt werden!

Beitrag von cala81 25.05.11 - 21:01 Uhr

#pro

Stimme ich dir voll und ganz zu. :-D

Beitrag von cala81 25.05.11 - 20:55 Uhr

Das ist u. a. davon abhängig wie deine SS verläuft und in welchem Bundesland zu lebst.
Bei einer Risikoschwangerschaft oder sonstigen Auffälligkeiten wird eine FD empfohlen und von den KK bezahlt.
In Berlin (ist übrigens das einzigste Bundesland) kostet die FD nichts und wird auch rege genutzt. Was meine Hebi kritisiert. Denn bei einer FD geht es ja nicht nur darum ne Runde Baby TV zu sehen, sondern im Ernstfall Entscheidungen treffen zu müssen.#blume
Wie viel eine FD kostet, kann ich dir leider nicht sagen.

Hoffe konnte dir helfen.#winke

LG
Anja #herzlich+#ei+#ei

Beitrag von judy13 25.05.11 - 20:55 Uhr

Natürlich kann jeder so eine FD machen wenn er möchte, ohne Überweisung von deinem Gyn musst du´s allerdings selber zahlen! Und ne Überweisung bekommst du normalerweise nur wenn ein Grund vorliegt -> Risikoschwangerschaft, NFT-Messung schlecht ausgefallen, Erbkrankheiten etc.

FD wird gemacht um eine Behinderung/Fehlbildung deines Babys auszuschließen oder zu bestätigen.

Beitrag von nikon3000 25.05.11 - 20:56 Uhr

Ruf morgen mal bei deinem Gyn an und frag nach!!!! da bekommst ne klare Antwort!

Beitrag von erbse2011 25.05.11 - 21:23 Uhr

also ich hätte das selber zahlen müssen, dadurch das es keine gründe bei uns gibt (vllt auch schilddrüse von meinem freund aber ist nicht so schlimm)
hätt ich 200 euro schies mich tot zahlen müssen .

von mir ne freundin muss das machen, oder hats empfohlen bekommen, weil ihr freund auch nen herzfehler hat und nicht das das auf das kind sich überträgt und hat eine überweisung bekommen

Beitrag von virgels-5 25.05.11 - 21:36 Uhr

Hu hu,

ich denke das liegt an deinem FA....ich habe 4x eine ÜW für die FD bekommen OHNE jeglchen Grund und es wurde auch jedes mal von der Kasse übernommen.

Werde auch jetzt mit sicherheit eine bekommen und werde sie nutzen, da nun schon 2x ein White Spot festgestellt wurde und 1x Sichellfüße b.s. die meine Tochter heute noch hat...

Und zu mal hat mein letzter Sohn eine Erkrankung der Luftröhre.

vg